Schenken macht glücklich — warum eigentlich?

Warum schenken wir eigentlich? Weihnachten ist das Fest der Liebe, der Geburt Jesu… und des Kommerzes. Allein dieses Jahr werden laut Handelsverband 94,5 Milliarden Euro im deutschen Weihnachtsgeschäft umgesetzt. Dabei wird schnell übersehen, dass es gute Gründe gibt zu schenken. Wir haben ein paar davon aufgeschrieben.

1.Großzügige Handlungen wie Schenken oder Spenden lösen im Hirn Glücksgefühle aus. Forscher haben herausgefunden: Wer Teile seines Geldes für Geschenke ausgibt, ist glücklicher als Menschen, die nur Geld für sich selber ausgeben.

2. Schenken ist also auch im besten Sinne Eigennutz: Wir schenken, weil es uns selbst gut tut und dem anderen. Aber nicht nur das. Wir schenken Sinn, denn wenn ich einen Menschen unterstütze, dann stelle ich einen Zusammenhang her zwischen der anderen Person und mir — und da entsteht etwas Sinnvolles.

3. Laut Glücksforscher Wilhelm Schmid macht Schenken die Seele weit und Geiz eng. Wir finden: Da hat er Recht.

4. Wer schenken will, muss sich Gedanken über die andere Person machen. Dabei fühlen wir uns einander näher und lernen uns besser kennen.

5. Schenken ist ein Akt der Wertschätzung. Wir sagen: Danke, dass es dich gibt. Dabei wird die Beziehung zueinander gefestigt.

6.Das Geschenk einzupacken, ist eine Herausforderung für die einen, aber für andere eine Quelle der Kreativität und Freude.

7. Die Frist, die zwischen Gabe und Gegengabe verstreicht, erzeugt eine Spannung, eine Unvorhersagbarkeit, die soziale Netze webt.

8. Rituale, wie sich an Weihnachten gegenseitig zu beschenken, geben uns Sicherheit, Tradition und ein Wir-Gefühl.

9. Die größte Spannung und Vorfreude ist das Auspacken: Gefällt es dem anderen oder nicht?

10. Wenn der Beschenkte sich freut, werden auf beiden Seiten Endorphine ausgeschüttet. Das größte Geschenk für den Schenker ist dann die Freude, wenn man das Richtige für den Nächsten gefunden hat.

Text: Julia Weiß; Fotos: Marietta Steinhöfel, Florian Maier


Weihnachtsaktion

Du möchtest etwas Ungewöhnliches und Nützliches schenken? Dann verschenke mit unserer Weihnachtsaktion eine Patenschaft für 6 oder 12 Monate. Oder noch länger. Hoffnung und Freude für das Patenkind, den Beschenkten und dich.

Auch eine Patenschaft kann man verschenken

Jetzt bei unserer Weihnachtsaktion eine Patenschaft abschließen und zusammen mit unseren Kooperationspartnern noch mehr helfen! Dank der Unterstützung von Großspendern und Unternehmen zahlst du im ersten Jahr für die Patenschaft Classic nur 15 Euro — die anderen 15 Euro übernehmen unsere Partner! Nach dieser Kennenlernphase geht es dann normal mit 30 Euro im Monat weiter.

www.hoffnungsträger.de/weihnachtsaktion

Über Hoffnungsträger

Seit 2013 arbeitet Hoffnungsträger für Menschen in Not. Aus christlicher Dankbarkeit und Nächstenliebe heraus geben wir Menschen Hoffnung und eine Perspektive, damit sie selbst zu Hoffnungsträgern werden und sich die Welt auf diese Weise zum Guten verändert. Mit unserem Know-how in der Sozialarbeit, unserer wirtschaftlichen Kompetenz sowie unserem Wunsch, Hoffnung in die Welt zu tragen, machen wir unsere Projekte effektiv und wirkungsvoll. Damit viele Menschen spüren: Hoffnung verändert. Wir helfen in Deutschland als auch weltweit in den Ländern Sambia, Kambodscha, Indien und Kolumbien. Firmen können sich aussuchen, ob sie hier im Land oder international Projekte und Menschen unterstützen möchten.

www.hoffnungsträger.de

Impressum