Agile Strategieentwicklung mit dem Business Model Canvas

Von Hendrik Schäfe und Jochen Weiß

Wie kann in einem turbulenten und immer unsichereren Marktumfeld Stabilität und Wachstum gleichzeitig sichergestellt werden? Gemeinsam mit der Pfalzwerke Netz AG haben wir uns dieser Herausforderung gestellt und sind hierfür einen ungewöhnlichen Weg gegangen. Ein zentraler Ansatz war dabei der Gedanke den komplexen Problemstellungen mit agilen Arbeitsweisen und Methoden zu begegnen. Hierfür wurde zunächst der agile Reifegrad der Gesamtorganisation analysiert und anhand dessen mit der Einführung eines agilen Strategieentwicklungsprozesses an der Marktposition bzw. -ausrichtung gearbeitet.

Zur Visualisierung sowohl des IST-Geschäftsmodells als auch der potentiellen SOLL-Geschäftsmodelle wurde das Business Model Canvas ausgewählt. Zur Verifizierung bzw. Falsifizierung der Hypothesen der einzelnen Geschäftsmodelle haben wir uns der SCRUM-Methodik bedient, die wir entsprechend der vorliegenden Gegebenheiten adaptiert haben, um sie für unsere Zwecke optimal einzusetzen. Seither wird in einem Scrum-Setup eine agile Geschäftsmodellentwicklung betrieben, die nicht nur Geschäftsmodelle auf dem Papier hervorbringt, sondern auch bereits für erste Umsätze gesorgt hat.

Auch dieser Strategieprozess untersteht natürlich einer stetigen Optimierung. Wir glauben daran, dass die wirklich herausragenden Innovationen der Zukunft aus Kooperationen von Firmen hervorgehen, die auf ihren jeweiligen Fachgebieten absolute Experten sind. Für weitere Impulse möchten wir daher an den zukünftigen Innovationssprints unabhängige Partner beteiligen. Hierfür sind wir bereits mit einigen innovativen Firmen in Gesprächen. Wir freuen uns auf spannende Zeiten mit vielen neuen Innovationen.

Die Umstellung auf agile Arbeitsweisen und Methoden erforderte und erfordert auch weiterhin eine Veränderung in den Köpfen von Mitarbeitern und Führungskräften. Der damit verbundene Kulturwandel wurde parallel zum Beispiel anhand von Kollaborations-Labs unterstützt, die nach einer kurzen Initialisierungsphase von Mitarbeitern der Pfalzwerke Netz AG selbständig und hochmotiviert umgesetzt werden.

Details finden Sie im gemeinsam veröffentlichten Artikel von Marc Mundschau, Vorstand, Pfalzwerke Netz AG und Jochen (Weiß) im Magazin Energiewirtschaftliche Tagesfragen 68. Jg. (2018) Heft 10.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie Jochen Weiß oder Hendrik Schäfe.