Image for post
Image for post

Work @ hxi — Warum wir arbeiten, wie wir arbeiten

hxi
hxi
May 21, 2019 · 3 min read

Von Hendrik Schäfe, Jens Ungerer und Madeleine Nüßle

Viele Jahre bevor wir gemeinsam mit der hxi gestartet sind, haben wir in verschiedenen Konzernen, Startups und Beratungen gearbeitet. Dabei durften wir mit intelligenten, innovativen und inspirierenden Kollegen zusammenarbeiten und Teil von ambitionierten Teams sein. Wir haben viel voneinander gelernt und eine Menge Projekte erfolgreich bearbeitet. Persönliche Weiterentwicklung, offene Fehlerkultur, Verantwortung bekommen und übernehmen — das waren schon immer prägende Elemente unserer Arbeit.

Arbeiten mit Freunden — bei uns intern aber auch das wertschätzende Verhältnis mit unseren Kunden, steht für uns an erster Stelle.

Natürlich sollten unsere positiven Erfahrungen auch Säulen unserer hxi-Firmenkultur sein. Darüber hinaus wollten wir noch stärker das Unternehmertum im Unternehmen fördern. Alle Kollegen der hxi sollen von ihrem Einsatz und ihrer Leidenschaft nicht nur direkt profitieren, sondern auch ihre eigene Zukunft, also unsere Ziele und strategische Ausrichtung mitentscheiden können. Daher entscheiden wir auch gemeinsam, wie wir mit unseren Ressourcen umgehen, d.h. welche neuen Kollegen wir einstellen, in welchen Themen wir Projekte machen aber auch wie viel Urlaubstage jeder haben sollte und wie viel Gehalt wir erhalten. Bei uns gibt es keine individuellen sondern nur Sonderzahlungen an das gesamte Team nach eigens definierten Kriterien.

Bisher spüren wir eine nie erlebte Motivation, Innovationsgeist und unternehmerisches Denken & Handeln, was uns glauben lässt, dass wir auf einem guten Weg sind.

Ob wir nun wirklich per Definition Self-Managed sind, daran scheiden sich die Geister aber das ist vielleicht auch gar nicht so wichtig. Was zählt ist: wir kommen mit unserem Ansatz bisher ohne Hierarchien sehr gut aus.

Natürlich hat so eine Struktur auch zur Folge, dass wir sehr viel diskutieren und uns teilweise auch ganz schön „die Köpfe einhaun“ wie man im Norden so schön sagt. Bisher sehen wir hierin allerdings mehr die Vor- als die Nachteile, denn die Möglichkeit zur Diskussion bedeutet auch immer „Du kannst etwas verändern!“. In Sachen Feedback-, Fehlerkultur sowie Konsens herstellen haben wir uns auf jeden Fall die Siebenmeilenstiefel angezogen.

Wir freuen uns auf die Herausforderungen, die unser Unternehmenswachstum bei der Art unserer Zusammenarbeit mit sich bringt.

Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch

Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore

Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store