Microsoft verklagt Corel (nicht) wegen eines Sliders

Heute aus dem Land des Bullshit-Journalismus: Microsoft verklagt Corel wegen eines Zoom-Slider-Patentes. So gehen reißerische Überschriften! WinFuture, der König des “Wir provozieren gerne unsere Leser, damit sie viel kommentieren”. Dazu gesellt sich WindowsUnited, das mir in letzter Zeit mir ihrer Clickbait-Scheiße eh ein Dorn im Auge ist.

Natürlich gefolgt von allerhand Kommentare wie “Microsoft hat nen Schuss”, “Das kann man sich patentieren lassen?”, unerwähnt der Tatsache, dass es sich hierbei um ein leichter zu erhaltenes Geschmacksmuster handelt. Wenn man die Wurzel allen Übels finden will, muss man die Quellen nachverfolgen. Und dafür ist bei diesem Beitrag die Electronic Frontier Foundation verantwortlich.

Die EFF beschreibt zwar, dass der Slider nicht der primäre Beschwerdepunkt von Microsoft ist, allerdings kehren sie dann alles so um, als ob Microsofts Klage völlig dumm wäre. Die EFF betriebt also FUD gegen Microsoft? Wer hätte das gedacht? Natürlich, schließlich steht die EFF für freie Software und denen ist Microsoft natürlich ein Dorn im Auge. Ist doch klar, dass die gegen Microsoft schießen. Und wer könnte da besser helfen als die Bullshit-Medien?

Die Klageschrift ist veröffentlicht worden und am Ende des Beitrags einsehbar.

WinFuture und WindowsUnited (die offensichtlich von WinFu abgeschrieben haben) hätten sich nur mal die Klageschrift zu Gemüte führen müssen. Gleich am Anfang auf den Seiten 3 und 4 beschreibt Microsoft nämlich, dass die Office-Suite von Corel eine Option anbietet, um z.B. WordPerfect im “Microsoft Word Modus” oder Quattro Pro X7 im “Microsoft Excel Modus” zu verwenden. In diesen Modi kopieren die Programme von Corel 1:1 die Oberfläche der Office-Suite von Microsoft. Das geht natürlich viel weiter als ein Zoom-Slider-Patent und die Klage ist demnach nur gerechtfertigt.

Aus der WordPerfect-Hilfe
Der “Word-Modus”
WordPerfect im Word-Modus

Nicht nur das: Corel bewirbt auch ihre Produkte gleichzeitig damit. Das heißt, sie bewerben ihr Produkt damit, dass es den Konkurrenten 1:1 kopieren kann.

Später geht es auch noch um die Ribbons, die Tabs mit den Aktionen obendrüber, also das, was Microsoft alles schon immer in Office benutzt hat, uswusf.

Ja und der Slider? Der kommt erst auf Seite 30. Klar, ein Geschmacksmuster auf einen Zoom-Slider anzumelden ist doof, aber so ist das halt nun mal. Das ist aber auch nur ein klitzekleiner Punkt in Microsofts Beschwerde.

Die Überschrift bei den Bullshit-Medien hätte natürlich auch lauten können: “Microsoft verklagt Corel wegen eines großen Kreises in der Ecke”, mit diesem Bild:

Betrifft natürlich nicht nur den Kreis!

Aber selbst dazu hätte man natürlich die Klageschrift lesen müssen. Und für Recherche sind die meisten Tech-Medien sich ja offensichtlich zu Schade. Und WinFuture. Und WindowsUnited.

Nachfolgend die Klageschrift von Microsoft: