Fettreduktion durch Kälte-das Universität Harvard Verfahren ?

Fettreduktion durch Kälte ist gleichbedeutend mit dem Kryolipolyse Verfahren, das von der Universität Harvard entwickelt wurde.Das Verfahren zur Fettreduktion durch Kälte basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen aus den USA, wonach Fettzellen empfindlicher auf Kältereize reagieren sollen als andere Gewebestrukturen.

Fettreduktion durch Kälte beruht auf einer kontrollierten Kühlung von Fettgewebe auf eine stabile Temperatur über einen exakt bestimmten Zeitraum. Bei der Kryolipolyse können die im Gewebe enthaltenen Fettzellen dauerhaft beseitigt werden.
 Ziel des Fettreduktion durch Kälte Verfahrens ist es, durch Kälteeinwirkung die Fettzellen dauerhaft zu reduzieren.

Das Fettreduktion durch Kälte Verfahren macht sich zunutze, dass Fettzellen von Natur aus sehr empfindlich auf Kälte reagieren und so zerstört werden können.
 Die Wirksamkeit der Kryolipolyse konnte in umfangreichen Studien belegt werden.
 Werden Fettzellen mit der Kryotherapie behandelt, können sie kristallisieren und ein natürlicher Abbau-Prozess so in Gang gesetzt werden.

Die Kühlung der ausgesuchten Areale findet über einen bestimmten Zeitraum statt. (30–60 min.)
 Durch einen Kryolipolyse — Applikator, der durch leichten Unterdruck die Haut samt dem darunter liegenden Fettgewebe ansaugt, beschränkt sich die Behandlungszone bei der Kryolipolyse auf das zuvor bestimmte Areal.

Das Fettgewebe wird mittels eines Applikators, welcher ein sanftes Vakuum erzeugt, zwischen zwei Kühlpaneele gezogen und anschließend gezielt durch die Hautoberfläche gekühlt. Infolge der Kryotherapie können sich die Fettzellen entzünden und absterben.
 Um nach der Behandlung den Stoffwechsel zu aktivieren sollte der Körper mit zusätzlicher Flüssigkeit versorgt werden. Zusätzliche 2,5 Liter am Tag sind hier empfohlen.
 Durch die Kälte und den Unterdruck kann es kurz nach der Behandlung zu geröteter Haut kommen, die leicht verhärtet ist und leichte Blutergüsse aufweist. Diese Nebenwirkungen klingen allerdings schnell ab.

Gegenwärtig existieren auf dem Markt einige Geräte zur Fettreduktion durch Kälte, die nach ähnlichen Prinzipien funktionieren.

Die Fettreduktion durch Kälte eignet sich nicht bei Patienten mit Narben im Behandlungsbereich (Nabel-und Leistenbruch) bei Kälteempfindlichkeit, Durchblutungsstörungen, Autoimmunerkrankungen, Sensibilitätsstörungen sowie während und nach Schwangerschaften.

Visit : http://www.isartal-praxis-klinik.de/k%C3%B6rper/fettentfernung-durch-kaelte.html

Like what you read? Give isartalpraxisklinik a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.