Warum “Content Strategie” und “Content Marketing” für mich ein und dasselbe sind
Sarah Weishäupl
78

Ich hoff, du verzeihst mir den oberlehrerhaften Ton (wird man nimmer los, wenn man mal als Lehrende tätig war). Aber dein Post macht wiedermal das große Manko der Content Strategie und damit auch des Studiengangs deutlich. Es fehlt eine einheitliche Begriffsdefinition und damit ein gemeinsames Verständnis. Verwunderlich ist das nicht, da in diesem Feld ja (logischer Weise) nur Praktiker tätig sind, kaum Forschung betrieben wird und für die Lehre auch nur Praktiker herangezogen werden können. In der Lehre fehlt damit ein theoretisches Konzept, das zum Einordnen und Orientieren sehr hilfreich wäre (finde zumindest ich). Dass die praktische Umsetzung komplett anders aussieht, ist mir schon klar. Aber auch die Querelen unter den Content Strategen zeigen, dass es an einer gemeinsamen Begrifflichkeit mangelt.

Like what you read? Give Judith Köck a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.