mobile Spiele und die Synchronisation von Speicherständen

Man kauft sich ein mobiles Spiel, startet es unterwegs auf seinem Smartphone und spielt ein paar Runden.

Später, zu Hause, will man das Spiel auf seinem Tablet fortsetzen, aber man muss feststellen das die App über keine Synchronisation des Speicherstands verfügt.

Mir ist das erst richtig aufgefallen als ich mir das iPad Air vor kurzem zugelegt habe und meine bereits gekauften Apps wie „Angry Birds“, „Bad Piggies“ oder „Fruit Ninja“ installiert habe.

„Rovio“ hat bei einigen wenigen Spielen den Sync. via ihrem Rovio-Account eingeführt, dies ist allerdings erst möglich mit dem erscheinen von „Angry Birds GO!“. Wir können nur hoffen das die anderen „Rovio“ Spiele schnell folgen.

„Halfbrick“ die Entwickler von „Fruit Ninja“ haben auch eine Synchronisation vor kurzem implementiert, allerdings nur per Facebook und auch etwas versteckt. Ich frage mich nur warum das Spiel „Jetpack Joyride“ die Synchronisation via iCloud schon ewig hat und kein Facebook-Account voraussetzt, wohlgemerkt beide Spiele sind vom Entwickler „Halfbrick“. „MountainSheep“ die Entwickler von „Minigore“ haben es bis heute noch nicht geschafft eine Synchronisation zu implementieren, wirklich schade.

Vorbildlich ist „ZeptoLab“ mit „Cut the Rope“ dort ist der iCloud Sync. fast von Anfang an implementiert, allerdings muss es dort erst in den Einstellungen aktiviert werden.

Ich hoffe in Zukunft setzt sich der Trend zur Universal-App mit iCloud Synchronisation durch.

Auch nach den App-Store-Bewertungen wird eine Synchronisation immer öfter von den Nutzer gefordert.

Viel bla bla in dem Artikel und wenig Inhalt, aber das musste ich mal loswerden.

Ich hoffe bei Android und Windows Phone sieht das ganze besser aus.


Originally published at justnurnat.de on December 27, 2013.