Mit Chicken-Nuggets auf Schlossbesichtigung

Pfalz & Frankreich 2015 — Tag 2


Der zweite Tag begann natürlich ausgeschlafen, denn es handelte sich um unseren ersten Konzerttag.

Das Frühstück war sowohl überraschend vielfältig (es gab Chicken-Nuggets) als auch schlecht ausgestattet (kein warmer Kakao -.-)

Bevor wir unsere Konzentration dann jedoch ganz auf den abendlichen Auftritt lenken konnten, stand zunächst eine Besichtigung Heidelbergs an. Dazu ging es als erstes zum Schloss. Um auf den Berg, auf dem es stand, zu gelangen, wählten wir die Bergbahn. Uns stand somit eine lange, kaum auszuhaltende Fahrt bevor: Ganze anderthalb Minuten.

Für Selfies gibt es keine Altersbeschränkung…

Oben angekommen teilten wir uns in kleinere Gruppen auf, um die Besichtigung bequemer zu gestalten. Man konnte eine herrliche Aussicht genießen und ein riesiges Weinfass mit einem Fassungsvermögen von 228.000 Liter bestaunen. (Kommentar einer Männerstimme dazu: „Boah, ist das staubig hier!“)

Zum Mittag durften sich die Knaben auf die volljährigen Männerstimmen aufteilen. Während so zusammen das Essen gejagt wurde, konnte nebenbei der wichtigste Teil Heidelbergs erkundet werden — die Einkaufspassage.

Mit leichter Verspätung ging es zurück ins Hotel, um sich für das anstehende Konzert einzukleiden. Dieses gelang trotz drückender Hitze sehr gut; zumindest meinten wir das am leider etwas überschaubaren Publikum erkannt zu haben.

Abschließend konnte in der Lost & Found Kategorie heute zudem ein erster Eintrag verzeichnet werden: Ein kleiner Holzglücksbringer, den Virgil unter heldenhaftem Einsatz wiedererlangen konnte.

Auf der Rückfahrt zur Unterkunft konnten wir noch einen wunderschönen Sonnenuntergang genießen.
Like what you read? Give Kieler Knabenchor a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.