Skandal - Brot mit bloßen Händen verkauft.

Ein Rant am Rande der Gesellschaft der Brotesser

Brot

Soll Brot nur noch mit Handschuhen angefasst und verpackt werden? Soll Brot nur noch industriell vorproduziert und maschinenverpackt in den Handel kommen? Müssen für Bargeld, Scheine und Münzen Geldannahme-Automaten an den Kassen installiert werden?

Ist Hygiene beim Lebensmittelverkauf ein Problem, das gelöst werden muss? Der Brotverkauf ist dazu der Ansatzpunkt einer medialen Konfrontation, die auf der Kolumnenseite der Die Zeit eröffnet wurde:

Quengelzone — Marcus Rohwetters wöchentliche Einkaufshilfe

Wie ist das mit den Keimen durch das Verkaufspersonal, kann das zum Problem werden? Gefährliche Keime können es nicht sein, denn erkrankte oder chronisch kranke Personen dürfen weder in Gaststätten noch im Verkauf offener Lebensmittel arbeiten. Eigentlich verbietet diesem Personenkreis das Infektionsschutzgesetz jegliches Verlassen der eigenen Wohnung ohne wichtigen Grund. In Frage kommen demnach nur die sogenannten Alltagskeime.

Und diese Bakterien, die vielleicht außen am Brot hängen, die bekommen wir sowieso ab wenn wir uns in der gleichen Umwelt aufhalten, Türgriffe anfassen, die gleiche Luft atmen, Wechselgeld, Kassenbon usw. entgegennehmen. Wer hat denn das Wechselgeld eingefüllt oder die Papierrolle in den Bondrucker gesteckt? Genau.

Was mich stört ist die unsichtbare Chemie im Brötchen, die Backhilfsmittel und Proteinvarianten, auf die meine Darmflora, das Mikrobiom, nicht angepasst ist und teilweise abstirbt, dabei Durchfall und Flatulenzen erzeugend.

Was mich stört sind Backwaren, die nicht heiß genug gebacken sind, keine Kruste haben und einen zu niedrigen Röststoffgehalt.

Was mich stört sind Bäckereien, die tagein, tagaus, Jahr für Jahr die gleichen Brotsorten anbieten und deshalb so langweilig sind wie immer die gleiche Musik hören oder immer mit der gleichen Frau/Mann schlafen.

Was mich stört ist die Frage ob ein Kilo-Laib Brot geschnitten werden soll, wer isst den schon ein Kilo Brot bevor die Scheiben trocknen?

Was mich stört ist, dass Brot in Plastikbeutel verpackt wird und dann die Kruste, wenn überhaupt vorhanden, weich wird. Es ist Brot, kein Muffin.

Was mich stört ist Brot, das zu schnell gebacken wird und Sauerteigbrote, die nach dem Backen nicht mehr gereift werden.

Bei all dem ist es ohne Belang ob diese traurigen lauwarm gebackenen Teiglinge noch mit bloßen Händen oder mit Handschuhen angefasst werden.

Was mich stört sind erkältete Kunden, die im Supermarkt auf die Auslage husten oder ihre sabbernden Kinder in den Einkaufswagen setzen. Das Tragen eines Mundschutzes wäre das Mindeste was man erwarten kann, aber diese Kultur ist in Deutschland unterentwickelt. Hier wäre es Zeit medial die Bevölkerung zu sensibilisieren. Das ist ein Hygiene-Problem. Ein lösbares.


Originally published at laemmerbiss.blogspot.de on August 16, 2015.