Hi Béla!

Béla J. Anda, BLS Alumnus und Gründer von Sponsoo

Hi Bela! Bitte stell dich doch kurz vor.

Hi, ich bin gebürtiger Berliner, Ex-Arbeitsrecht Schwerpunktler und Alumnus des Jahrgangs 2010.

Du warst nach deinem Bachelor-Abschluss der BLS in Bangladesch. Wie verschlägt es einen denn dorthin?

Mir war schon früh klar, dass ich kein Rechtsanwalt werden möchte, sondern Kaufmann. Nach dem Bachelor schien mir die richtige Schwelle erreicht, um mir die dafür nötigen komplementären unternehmerischen Fähigkeiten anzueignen. Passenderweise erhielt ich vom Inkubator Rocket Internet ein Angebot, eine Business Unit in Bangladesch aufzubauen. Nach wenigen Monaten habe ich ein 10-köpfiges Vertriebsteam in Dhaka und Chittagong angeführt und mehr als 450 Kunden betreut.

Was hast du von deiner Zeit an der Bucerius Law School mitgenommen?

Mitgenommen habe ich ein ganzes Dutzend enge Freunde fürs Leben. Das ist mir persönlich das wichtigste. Darüber hinaus erwirbt man an der Bucerius Law School die Fähigkeit, problematische Sachverhalte strukturiert und lösungsorientiert durchzuarbeiten. Das ist eine Fähigkeit, die auch als Unternehmer unabdingbar ist.

Was machst du heute so?

Nach meinem Abenteuer bei Rocket Internet habe ich ein eigenes Startup namens “Sponsoo” gegründet. Das Konzept ist einfach: Über einen Online-Marktplatz vermittelt Sponsoo Sportler an Sponsoren und umgekehrt. Jedes Mal, wenn das klappt, erhalten wir eine Provision. Zu unseren strategischen Partnern und Investoren zählen u.a. IBM Deutschland, Jung von Matt/sports und die Europäische Union. Darüber hinaus bin ich der BLS als Mitglied des Unternehmerbeirats in beratender Funktion erhalten geblieben.


Das Interview führte Patrick Häde

Wenn ihr diese Geschichte interessant fandet, dann warten auf http://www.lawsome.hamburg/ noch mehr auf euch!

A single golf clap? Or a long standing ovation?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.