Durch die Massen an Daten die durch das Liken, Kommentieren usw. entstehen, können Lifestyle-Start-Ups Rückschlüsse über das Konsumverhalten der Nutzer treffen und diese wertvollen Daten an große Unternehmen verkaufen. Der Bereich Commerce spielt bei Lifestyle-Start-Ups eher keine Rolle, da die meisten Lifestyle Start-Ups sich im B2C Bereich bewegen und kostenlos für die Nutzer sind.
Mediennutzung bei Berliner Lifestyle-Start-Ups
Jan David Busch
115

Das ist ein wirklich spannender Punkt den Sie in Ihrer Hausarbeit dann vertiefen sollten.