Beziehungsstatus: Es ist kompliziert

Warum treffe ich mich mit ihm? Weil ich das Gefühl habe, es muss mal wieder etwas passieren in meinem Leben. Habe ich eine Midlife Crisis? Ich weiß es nicht. So vieles ändert sich momentan, ich selber ändere mich. Habe so viele Ups und Downs erlebt in den letzten Jahren. Dabei gab es immer eine Konstante, die unermüdlich an meiner Seite war und mich immer unterstützt hat: Christian. Ich stehe in seiner Schuld. Absolut. Aber ist das ein Grund, nicht zu gehen?

Neun Jahre sind eine verdammt lange Zeit. So vieles ist in den letzten Jahren auf der Strecke geblieben, ja, vielleicht sogar unwiderruflich kaputt gegangen. Ob er das auch so sieht? Wir haben bis auf die ersten Monate unserer Beziehung nie wieder so ehrlich über private Dinge geredet. Über Sex nie. Anne meint, Sex ist wichtig. Da stimme ich ihr absolut zu. Ich verzehre mich so sehr nach jemandem, der mich in den Arm nimmt, nach wilder Knutscherei mit Herzklopfen, nach gutem Sex.

In dieser Situation, in der sich alles um mich herum ändert, in der ich plötzlich frei bin, wieder eigenes Geld verdiene, neue Menschen um mich herum habe, wieder anfange zu leben, in genau dieser Situation treffe ich jemanden wie Max. Ich kann gar nicht sagen, wann diese Schwärmerei oder was auch immer es ist, wann das genau angefangen hat. Ich glaube, ich fand ihn vom ersten Moment an anziehend. Irgendwie habe ich aber auch ein Faible für schwierige, kaputte Typen. Christian war damals doch auch so. Er war zwar verheiratet, aber total destruktiv. Ich habe lange verdrängt, dass es so ist. Habe es darauf geschoben, dass er unglücklich ist und nicht mehr an die Liebe glaubt. Aber wenn ich ehrlich bin, ist er heute noch genauso, wie ich ihn damals kennengelernt habe. Irgendwie tun wir uns beide auf emotionaler Eben absolut nicht gut. Wir machen beide gerne alles mit uns selber aus, distanzieren uns, öffnen uns nicht. Wir sind ein tolles Team, wir haben dieselbe Vorstellung vom Leben, wir verstehen uns ohne Worte, aber ist das Liebe?

Was hält Menschen über Jahre zusammen? Nicht nur, dass sie denselben Weg gehen. Wie hält man eine Beziehung spannend? Wie verliert man sich nicht? Ich weiß es nicht. Ich weiß nicht einmal, ob ich dafür vielleicht einfach gar nicht gemacht bin. Ich brauche ständig neue Reize, neue Impulse, sonst wird mir langweilig. Warum rede ich nicht mit ihm darüber, wie es mir geht? Weil ich uns schon aufgegeben habe oder Angst habe, dass es doch besser werden könnte? Aber kann etwas besser werden, was nie besonders gut war? Sex? Wo ist denn aber auch die Anziehung hin? Wo ist vielleicht auch unsere Liebe hin?

Warum freue ich mich so auf nächste Woche? Weil es spannend ist, weil ich nicht weiß, wie es ausgeht, was passiert, ob mein Treffen mit Max überhaupt zustande kommt oder er kneift, wie seinerzeit mein Mr. Big. Dieses Meeting in München, seine Nähe, mein Herz. Ich denke an ihn, wenn ich einschlafe und wenn ich aufwache, obwohl ich mir bewußt bin, dass wir niemals eine Beziehung haben werden und dass ich damit meine Beziehung zu Christian aufs Spiel setze. Aber das ist mal wieder typisch Maya. Ich muss alles ausprobieren, ohne Rücksicht auf Verluste. Ich folge meinem Herzen, auch wenn nachher der große Knall kommt. Vielleicht braucht es diesen Knall aber auch für uns beide. Damit wir endlich ehrlich zu uns selber sind.

Ich habe so ein großes Verlangen danach, ihn zu küssen. Herzklopfen an seinem Geburtstag, als er schon im Meetingraum saß und so wahnsinnig gut aussah. Ich konnte ihn nicht mal anschauen, so durcheinander war ich. Kaum konnte ich dem Meeting überhaupt folgen. Vielleicht hat er aber auch gar keine Lust auf mich, wer weiß das schon? Der Moment, als ich ihn dann zum Geburtstag umarmt habe, war so schnell vorbei, dass ich nicht mal etwas gespürt habe. Doch, seine Wange an meiner. Aber wir waren nun mal nicht alleine. Ich wünsche mir so sehr, dass wir das am Dienstag endlich sind. Worüber werden wir sprechen? Wie wird es sich anfühlen?

Vorher feiere ich mit Christian unser Neunjähriges. Am liebsten würde ich alles absagen und stattdessen ihn treffen. Verdammt, ich bin so ausgehungert nach jemandem, der mich in den Arm nimmt und einfach nur leidenschaftlich küsst. Bei Christian fühle ich nichts mehr.

Was sage ich, wenn er mich fragt, warum ich mit ihm ein Bier trinken gehen wollte? Die Wahrheit? Ich finde Dich wahnsinnig interessant, Du verwirrst mich, ich will herausfinden, was dahinter steckt? Was finde ich so anziehend an ihm? Seine Männlichkeit, ja, dieses Unangepasste, dieses Draufgängerische, diese Ungezähmte. Ist es wirklich so, dass ich immer denke, ich kann Männer ändern, auf den rechten Weg bringen? War das bei Christian damals auch so? Warum habe ich mich überhaupt in Christian verliebt? Wenn ich die Geschichte unserer Beziehung heute erzähle, frage ich mich, was damals der Auslöser war. Ich meine, er hat mich doch rein optisch überhaupt nicht angesprochen. Ist es immer dieses Ding, dass ich in bestimmten Phasen meines Lebens meine, ich brauche jemanden, der mich führt, leitet, voraus geht? Brauche ich doch aber eigentlich gar nicht, aber denke ich das? Falle ich immer wieder auf mich selber rein? Suche ich mir deshalb Männer wie mein Ex-Mann oder Christian, die älter und erfahrener sind? Der Sex war bei beiden nie der Knaller. Ja, das ist vielleicht nicht fair, da ich sicher auch keine Koryphäe im Bett bin, aber als wir das erste Mal mit einander geschlafen haben, war ich schon verwirrt. Er hatte es ziemlich lange aufgeschoben, sagte, er wolle erst alles mit seiner Ex geregelt haben. Meine Freundin Silvia fragte mich damals noch, wie das erste Mal war und ich erzählte ihr, dass es wunderschön war, dabei stimmte das nicht wirklich. Aber was macht man, wenn man jemanden kennenlernt, sich verliebt und dann der Sex nichts ist? Sagt man dann, tschüss, das war es, wir können aber gerne Freunde werden?

Fragen über Fragen. Verwirrt sein. Alles anzweifeln. Angst vor dem Ungewissen. Neugier auf das Neue. Reize, Verlangen, Gefühle. Immer diese Gedanken, Tagträume. Wird das jemals Realität?

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.