Image for post
Image for post
Photo by Maik Fischer on Unsplash

A new year. Change is in the air. Soon you’ll be at the gym three times a week. Visit your grandmother more often. Drink two litres of water a day. Quit smoking, play more with the kids and start to learn more. — Doesn’t work? It’s normal. We humans are not made for drastic changes. Changes are utopias, and the currently omnipresent “disruption” is the greatest. Because we feel better when things stay the way they are. Why this is important for you, your company and your brand right now.

In April 2020 the debut album of a once unknown British rock group will celebrate its 40th birthday. The title: Iron Maiden. By, of course: Iron Maiden. It shot straight to number 4 in the charts back then. Since then the band has sold 100 million records, jetted around the world with their own jumbo and has built up a huge fan base across all age groups. Madonna is out, Michael Jackson dead as a doornail but Maiden are still around. The band succeeds in doing all this in an industry that has been completely deconstructed by a disruptive innovation — the loss of the economic basis due to the digitization of physical sound carriers. On the cover of the last album from 2015, number 1 in 24 countries and 32 weeks in the German charts, is the same lettering as 40 years ago and with skeleton head Eddie even the same motif. Like on all albums before. The sound has also changed only slightly over time. Singing guitars, siren-like vocals. British Heavy Metal. The band has refrained from drastic innovations. Contemporary loops, hiphop interludes or electronic elements the listener searches in vain. …


“We need to revitalize our brand purpose for our target audience so we can become a love brand.” Nonsense, right? If you really know what you’re doing, you should be able to explain it in simple terms. But that can be difficult.

Image for post
Image for post
Words are Deeds (Ludwig Wittgenstein): Brands should think of this.

People who use neologisms and pseudo-technical terms don’t communicate. They hide behind jargon. Advertisers have a particular tendency to do this because they always have to sell their customers something new. …


Today everything can be wrong and true at the same time. What does this mean for our communication? A few thoughts on the New Year. Starring: Napoleon, Trump and other influencers.

Image for post
Image for post

When we founded our communications agency ten years ago, I, like many others, was inspired by the opportunities offered by the “Web 2.0” Internet: citizens and consumers can finally have a say, companies can speak more directly to their target groups. There is more competition for the attention of readers and viewers, which would ultimately lead to a higher quality of the classic mass media (which already had considerable problems at that time!). …


Probleme lösen sich durch Schweigen nicht in Luft auf. Trotzdem scheint das in den Krisen unserer Zeit die bevorzugte Strategie — Jogi Löw lässt grüßen. Das ist falsch und kommt uns alle langfristig teuer zu stehen.

Image for post
Image for post
Die Strategie in aktuellen Krisen ist viel zu oft Schweigen und Aussitzen

Nach der größten Niederlage seiner Amtszeit verschwindet der Bundestrainer geschafft in den Urlaub und schweigt. Dafür reden andere millionenfach über ihn, und der Konflikt weitet sich aus. Längst geht es um viel mehr als das Ausscheiden einer Fußballmannschaft bei einem Turnier. Der DFB ist in Aufruhr.

In der Echtzeit-Gesellschaft sozialer Medien werden Gerüchte zu Fakten, wird Verärgerung zu unbändiger Wut. So kommt es, dass Kommunikationskrisen durch Schweigen massiver denn je eskalieren — siehe auch Flüchtlingsaufnahme, Diesel-Skandal oder Berliner Flughafen. …


Was für ein raffiniertes Fernsehformat: Als Gründershow getarnt, hat „Die Höhle der Löwen“ ein schmuddeliges Genre neu erfunden. Dabei widerspricht sie allen gängigen Regeln. Das können wir Werber und Marketers von diesem Erfolg lernen.

Image for post
Image for post

Wenn Erfinder Karl-Heinz Bilz energisch seine „Abflussfee“ vorstellt, die er über Jahre im stillen Kämmerlein entwickelt hat, oder zwei junge Frauen ganz aufgeregt den ersten Baby Spa der Welt vorstellen, dann gehen die Herzen der Zuschauer auf — und mit ihnen die Schatullen der Investoren. …


Kundenzentriert. Google liefert tatsächlich über 100.000 Nennungen für diesen Begriff, der eine Selbstverständlichkeit beschreibt. An wem sollte sich ein Unternehmen denn bitte ausrichten, wenn nicht an seinen Kunden? Die inflationäre Verwendung des Wortes ist eine Diagnose. Offenbar spüren viele Manager, dass sich in ihrer Firma zu viel um die eigenen Produkte und Prozesse dreht. Eine Dienstleistungsmentalität muss her.

Image for post
Image for post
Kundennähe hat wenig mit Tools, dafür mit Haltung, einer Strategie und Kooperation zu tun. (Bild: Pixabay)

Die Techniker regieren in Deutschlands Industrie, und das ist zunächst einmal gut so: Es hat schon seinen Grund, warum hiesige Maschinen und Fahrzeuge weltweit so geschätzt werden. Sie sind eben bis ins Detail ausgetüftelt. Der Glaube an die übermächtige Perfektion sitzt in mancher Firmen-DNA allerdings zu tief. So versicherte mir der Einkäufer eines großen deutschen Automobilherstellers kürzlich bei einer Cocktailparty: Skandale hin oder her — seine Marke sei auf Dauer unschlagbar, weil sie die besten Lackieranlagen (!) …


Was passiert, wenn Menschen, die nie ein Buch gelesen haben, plötzlich Verantwortung übernehmen, ist derzeit leider in den USA zu beobachten. Falls Sie höhere Aufgaben anpeilen, können Sie sich besser vorbereiten — strategisches Know-how schadet dabei nicht. Ich habe fünf Werke zum Thema Strategie für Sie herausgesucht, vom kompakten Ratgeber bis zum wuchtigen Schmöker. Mögen diese Bücher Ihnen ebenso wie mir bei dem Versuch helfen, über die täglichen Gefechte hinauszublicken und das große Ganze im Blick zu halten.

Image for post
Image for post
Geballtes Strategiewissen für jede Situation

1. 50 Erfolgsmodelle: Kleines Handbuch für strategische Entscheidungen (Mikael Krogerus, Roman Tschäpeler)

Ein Büchlein für jeden Schreibtisch: Auf nur 175 Seiten im ansprechenden Moleskine-Design gelingt es Mikael Krogerus und Roman Tschäpeler, 50 bekannte und unbekannte Entscheidungsmodelle aus Wirtschaft, Soziologie und Psychologie einfach darzustellen. Das Arbeitsbuch will nicht unterrichten, sondern Impulse geben. Die Tools helfen, sich selbst und andere besser zu verstehen. Es ist keine Strategiebibel, aber ein wunderbarer Einstieg, gewürzt mit einer Prise Humor.


Ein paar Tausend Euro ausgeschlagen, den Markenwert drastisch erhöht: Welche kommunikative Kraft das Wörtchen „Nein“ entfaltet, hat in den letzten Wochen der SV Waldhof Mannheim gezeigt. Im Streit um Spiele gegen die chinesische U20 in der Regionalliga positioniert sich der Club als unkonventionelle Traditionsmarke. Das ist clever und professionell.

Image for post
Image for post
Aufstiegsspiel zur dritten Liga: SV Waldhof gegen SV Meppen in Mannheim

Im Juni gab der DFB bekannt, dass die Regionalliga Südwest als Sparringspartner für die chinesische U20-Nationalmannschaft herhalten soll. …


Seien wir ehrlich: Kein Mensch will doch beim Betreten eines Einkaufsladens von einer App auf seinem Handy begrüßt werden. Ein freundliches “Schön, dass Sie da sind” eines kompetenten Mitarbeiter wäre erstmal völlig ausreichend. Der deutsche Filialhandel scheitert nicht an der Digitalisierung, sondern weil er seine Kunden und Mitarbeiter aus dem Auge verloren hat.

Image for post
Image for post

Samstagnachmittag, Filiale einer großen Elektro-Fachmarktkette. …


From Silicon Valley, back to Europe: The ancient school of thought known as Stoicism teaches people how to deal with uncertainty. Perfect for these chaotic times.

Image for post
Image for post

“Our life is what our thoughts make it,” wrote Marcus Aurelius, Roman emperor and the most powerful man of his time. Aurelius and his empire constantly faced overwhelming challenges, whether it be war, natural disasters, or epidemics. …

About

Sebastian Callies

German entrepreneur with focus on branding and marketing. www.calliesundschewe.de, www.triggerco.de

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store