Senior employees and digitalization — a contradiction?

mintminds
mintminds
May 29 · 3 min read

No, because technical expertise is in demand for digital change. Only the integration of subject matter expertise in projects is challenging.

The industrial revolution 4.0 is sweeping through companies with a multitude of digitalization projects. To successfully manage this change new and old must be symbiotically merged.

The new technical possibilities offer new forms of business and interaction: Automated processes, new customer services and new forms of cooperation are, among other things, the result of this technical revolution.

A deeper understanding of business is crucial for digitalization. An enterprise has developed over years in the context of social, technical and legal norms, and the way employees work and behave has led to the current status quo and culture. This complex extensive knowledge and experience is in the minds of those who have been running the business for years.

If we as mintminds discuss issues with younger colleagues who work at the forefront of digitalization, we are often faced with problems similar to those we discussed and tackled years, if not decades ago in a slightly different context. The basic understanding of the respective business has often not changed, and a clear framework is provided, especially in highly regulated industries such as banking. Ultimately, this is also due to the existing IT infrastructure which cannot be replaced immediately.

In order to be able to use the new technologies as efficiently and effectively as possible, the technical expertise must be used in a targeted and systematic manner. Therefore, the decisive factors are:

  • Targeted mix of specialist and methodological competencies
  • Co-creation and corresponding moderation of the overall process
  • Systematic decomposition of the service elements
  • Agile Methods such as Design Thinking
  • Systematic roll-out integrated into an overarching change management concept

In this way, a symbiosis of new and old can be successfully and pragmatically implemented. The integration of your more senior experts brings great added value. Because there is rarely a topic that has not already been thought through, just in the context of different technological possibilities.


Erfahrene Mitarbeiter und Digitalisierung — ein Widerspruch?

Nein, denn Fachexpertise ist im digitalen Wandel gefragt. Nur an der Einbindung haperts.

Die industrielle Revolution 4.0 fegt, in der Form einer Vielzahl von Digitalisierungsprojekten, durch die Unternehmen. Um diesen Wandel erfolgreich bewerkstelligen zu können, muss Neues mit Altem symbiotisch verschmelzt werden.

Die neuen technischen Möglichkeiten bieten neue Geschäfts- und Interaktionsformen: Automatisierte Abläufe, neue Kundenleistungen und neue Kooperationsformen sind unter anderem das Resultat dieser technischen Revolution.

Entscheidend für eine Digitalisierung ist ein vertieftes Geschäftsverständnis. So hat sich ein Geschäft über Jahre vor dem Hintergrund sozialer, technischer und rechtlicher Normen entwickelt und auch die Arbeitsweisen und das Verhalten der Mitarbeiter haben zum aktuellen Status Quo geführt. Dieses komplexe und umfangreiche Wissen und die damit einhergehende Erfahrung ist in den Köpfen derjenigen, welche das Geschäft über Jahre betrieben haben.

Diskutieren wir von mintminds Themen mit jüngeren Kollegen, welche an vorderster Front der Digitalisierung arbeiten, so sind es oft ähnliche Problemstellungen, wie wir sie vor Jahren wenn nicht Jahrzehnten in einem anderen Kontext besprochen und angegangen hatten. Denn das Grundverständnis des jeweiligen Geschäftes hat sich oft nicht verändert und insbesondere in stark regulierten Branchen wie im Banking, ist ein klarer Rahmen vorgegeben. Letztlich auch durch die bestehende IT-Infrastruktur, die nicht unmittelbar abgelöst werden kann.

Um möglichst effizient und effektiv die neuen Technologien nutzen zu können, gilt es die Fachexpertise gezielt und systematisch einzusetzen. Entscheidend ist dabei:

  • Gezielter Mix von Fach- und Methodenkompetenzen
  • Co-Creation und entsprechende Moderation des Gesamtprozesses
  • Systematische Dekomposition der Leistungselemente
  • Agile Methoden wie Design Thinking
  • Systematischer Roll-out integriert in ein Change Management Konzept

So kann eine Symbiose von Neu und Alt gelingen und pragmatisch umgesetzt werden. Deshalb binden Sie Ihre altgedienten Experten aktiv ein, wenn sie Neues schaffen. Denn es gibt selten eine Themenstellung, die nicht bereits durchdacht wurde. Nur halt vor dem Hintergrund anderer technischer Möglichkeiten.


Published on www.mintminds.ch

mintminds

Written by

mintminds

We help you grow in times of change.

Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade