Image for post
Image for post
Steve Martin in The Lonely Guy (Symbolbild ich seit zwei Jahren).

„Not dying, not dying is something to live for!”, ruft Steve Martins Charakter in „The Lonely Guy“ seinem Freund zu, der sich von der Manhattan Bridge stürzen will. Es ist der einzige Grund, der ihm einfällt, warum sein Freund am Leben bleiben sollte.

Ein ähnliches Mantra habe ich in den vergangenen zwei Jahren verfolgt: Sterben ist keine Option, und deshalb ist Leben die einzige Alternative. Doch dort, wo ich die Monate und schließlich Jahre nach einem traumatischen Erlebnis war, hatte mit Leben rückblickend wenig zu tun. „Die nächsten Monate werden die beschissensten meines Lebens“, sagte ich wenige Stunden nach dem Suizid meines Vaters. Ich hatte unrecht. …

About

Lisa Oberndorfer

Building digital products and stories at Addendum @daswasfehlt / Founder @fillmore_at and Digitalista / Former Silicon Valley Correspondent

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store