Image for post
Image for post
Foto: Ole Wintermann

Klimakrise: Die Generation 50Plus ist gefordert

Baby-Boomer: Kommentieren statt handeln

olewin
olewin
Apr 23, 2019 · 4 min read

Voller Häme findet im Moment in Teilen der konservativen Presse eine Diskussion über die Frage statt, wie konsequent denn die bei den #FridaysForFuture aktiven Jugendlichen bei den eigenen Konsumentscheidungen seien (eine Verlinkung spare ich mir, da diese entweder zu Bezahlmauern oder zu selbstgefälligen Kommentaren eitler älterer Redakteure führt). Es ist demnach so, dass die Generation, die zu sehr großen Teilen an der Klimakrise schuldig ist, die Ernsthaftigkeit der Generationen, die mit den eventuell lebensbedrohlichen Folgen der Klimakrise befasst sein wird, infrage stellt. Ich finde dies erbärmlich.

Alternativ würde ich meiner (knapp unterhalb der Baby-Boomer verortet) und der Baby-Boomer Generation mal empfehlen, den eigenen Alltagskonsum kritisch zu hinterfragen. Sein eigenes Verhalten zu hinterfragen und zu ändern, ist keine Frage des Alters. Ganz im Gegenteil hätten diese Generationen ja eigentlich eine besondere moralische Verpflichtung dazu.

Sei die Veränderung, die du erreichen willst

Hafermilch und allerlei vegane Brotaufstriche haben daher seitdem den Weg in unseren Kühlschrank gefunden. Auf exotische Nahrungsmittel (nicht nur Früchte aus Südamerika oder Afrika sondern auch Erdbeeren aus Spanien) verzichten wir komplett, um CO2-Emissionen und dem Import grauen Wassers zu vermeiden. Kleidung, die in ihrer Herstellung etliches an Wasser und Umwelt verbraucht, haben wir noch nie intensiv gekauft. Mit dem im beruflichen Kontext dadurch manchmal erlebten Sarkasmus („Ihr Anzug knittert ja schnell. Kaufen sie sich doch mal einen neuen.“) kann ich sehr gut leben. Alltagsgegenstände erwerben wir soweit es geht über Flohmarktplattformen. Rasen im Wohnumfeld wurde durch eine Blumenwiese ersetzt, Nistkästen wurden angelegt. Zur Zeit überlegen wir, nach tollen Tipps einer Kollegin einen Bienenstock anzuschaffen. Einwegflaschen wurden durch Wasser aus der Leitung ersetzt. Tee wird nur als biologisch angebauter und fair gehandelter Tee genutzt.

Klimasünder Auto stehenlassen!

50Plus: Seid ein Vorbild für eure Kinder und Enkel

Also: Wann fängst du an, deinen Alltag klimafreundlicher zu gestalten?

Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store