Masters of Sex

Von Showtime produziert ist “Masters of Sex” in meinen Augen eine durchweg gelungen Serie. Es fällt mir schwer hier einen bestimmten Aspekt hervorzuheben, da mich die Produktion in so vielen Punkten begeistert.
Alleine optisch ist die Serie schon ein Genuss. Das Set mit seiner Liebe zum Detail, die hübschen Kostüme, die gelungenen Frisuren, das Design der Möbel und die tollen Autos machen es einem leicht die 50er Jahre in St. Louis mitzuerleben und unterstreichen damit die wahre Begebenheit dieser Erzählung. Womit ich zu einem entscheidenden Punkt komme der mich besonders fasziniert. Es geht hierbei nicht nur um dramaturgisch ausgezeichnete Unterhaltung, mit “Masters of Sex” wird außerdem ein Stück bedeutende Forschungsgeschichte über menschliches Sexualverhalten erzählt.

Hinzu kommt, dass mit großartiger schauspielerischer Leistung jede Figur ihre nötige Tiefe erhält und ich als Zuschauer für jedes Schicksal der Charaktere viel Empathie entwickeln kann. Die Dramaturgie bietet hier jedem einzelnen Handlungsstrang die richtige Aufmerksamkeit, sodass parallel zur Forschung an der Sexualität auch außerhalb von Untersuchungsraum 5 das facettenreiche und individuelle Sexual- und Liebesleben der unterschiedlichen Figuren einfühlsam gezeigt wird.

Neben einer angenehmen Leichtigkeit und einem Humor der mich oft schmunzeln ließ, behandelt die Serie große und wichtige gesellschaftliche Themen mit einer erstaunlich unaufdringlichen Ernsthaftigkeit. Während Themen wie Erziehung oder Rassismus geschickt mit eingeflochten werden geht es oft um Homosexualität und ganz besonders um die Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Es wird deutlich wie das antiquierte Frauenbild der damaligen Zeit die Frauen sowohl in ihrem Privatleben, aber auch beruflich noch mehr unterdrückte als heute. Es ist eine Freude Lizzy Caplan als Virginia Johnson dabei zuzusehen wie sie sich als selbstständige emanzipierte Frau dagegen auflehnt und mit ihrer selbstbewussten Zielstrebigkeit als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern sehr erfolgreich ist.