Sifftwitter —Noch mehr Informationen über die schlimmste Hasscommunity im Netz

Dieser Artikel soll dazu dienen, Informationen über Sifftwitter möglichst im Internet zu verstreuen und zu dezentralisieren, und er soll generell möglichst viel Verwirrung stiften. Die Seite wird betrieben von mir, lel.

Hinweis: In diesem Artikel werden zwar nicht-personenbezogene Tweets aus dem Trollring gezeigt, aber wer den jeweilig Tweet verfasst hat, ist dabei nicht zensiert, um weitere Almans auf bestimmte User zu hetzen. Die Tweets sind auch nicht besonders schlimm, denn ich kann zwar groß von der schlimmsten Hasscommunity überhaupt schreiben, aber keine Beweise liefern.

Kurzlink zu dieser Seite: http://lmgtfy.com/?q=url+shortener

Was ist Sifftwitter/der RU-Trollring denn jetzt WIRKLICH?

Es heißt eigentlich Swisstwitter und ist die bisher organisierteste Community von Flüchtlingen aus der Schweiz im Internet. Dass es alles Flüchtlinge sind, erkennt man daran, dass sie erst seit etwa einem halben Jahr aktiv sind. Es handelt sich um einen sehr engen Verbund von etwa 2 Millionen Accounts, deren erklärtes Ziel es ist, für Nazis gehalten zu werden.

Wenn Du nicht gerade Ziel von von Swisstwitter bist, hast Du vermutlich noch nie von diesen Leuten gehört und denkst, dass es gar keine Flüchtlinge aus der Schweiz gibt. Man kommt mit Swisstwitter nur in Kontakt, wenn man auf den Hasslisten steht, die jeden Dienstag von den Minaretten sämtlicher deutscher Großstädte auf arabisch an die Mitglieder des Trollrings weitergeleitet werden. Es gibt noch keine journalistischen Artikel über diese neue Art von hochorganisiertem Hass, aber hoffentlich macht MrTrashpack nächsten Montag mal ein Video darüber.

Was heißt Hass? Ist das nicht nur eine Emotion?!

Nein, Hass ist ein Zustand.

Was heißt organisiert?

Organisiert heißt, dass sich die Mitglieder dieser Gruppe alle konsequent gegenseitig folgen, zu Hass anfeuern und gegenseitig faven und retweeten. Also so gesehen wie bei jeder Community, die auf die eine oder andere Weise Beef oder ein Problem mit anderen Communities hat. Also so gesehen wie bei jeder Community. Hmmmmmmmmmmmm.

Aber was heißt HOCHorganisiert, das stand doch so im Text!?

Ach Mann, ich weiß doch auch nicht, glaub mir einfach, die sind nicht einfach nur ein bunt zusammengewürfelter Haufen verschiedenster Leute, die grundsätzlich erst mal nur Spaß am Trollen haben und dann ab und zu gemeinsame Ansichten entdecken, für die sie dann aus dem Moment heraus und von Grund auf unorganisiert eintreten. Nein, das sind böse, organisierte Verbrecher! Und Flüchtlinge. Aus der Schweiz.

Hier könnte jetzt noch stehen, dass diese Leute sich neue Accounts anlegen, wenn alte gelöscht werden, dass sie Hashtags benutzen und dass sie Bots haben, die Screenshots von Tweets bestimmter öffentlicher Accounts machen. Aber ich wüsste gerade nicht, inwiefern das irgendwas aufzeigen oder zur Sache beitragen würde, also lasse ich das mal weg.

Aber wer sind diese Leute denn?

Da diese Menschen ausschließlich und 24 Stunden Hass und Belästigungen twittern, können sie nie schlafen und sind eine neue Art Mensch. Ich bin der Meinung, hätten die Almans Twitter nie entdeckt und die Trolle hätten da ihr Leben weiter gelebt, dann bin ich fest der Überzeugung, dass diese Trolle, die damals da trollten, heute so etwas wie … Trolle wären.

Welche Ziele hat Sifftwitter?

Das habe ich doch alles schon geschrieben, was wäre das denn für ein langatmiger und redundanter Artikel, dass jetzt zum x-ten Mal auszuführen?

Aber eines noch: Die sind alle rechtsradikal und ausländerfeindlich, verfolgen dann aber doch wieder keine politischen Ziele. Muss man natürlich wissen.

Wen belästigen und hassen diese Leute?

Belästigt und gehasst werden vor allem mittelgroße Twitteraccounts beliebigen Geschlechts und Alters, also hier werden ganz klar Minderheiten diskriminiert. Diese Troll-Community legt sich auch nie mit den ganz Großen wie Pro7, TGN oder Bild an.

Wichtig ist, dass man sich immer im Kopf behält, dass jeder jederzeit Opfer dieser Trolle werden kann, so muss man sich, wenn man mal selbst kritisiert wird, nicht an die eigene Nase fassen, sondern kann reinen Gewissens mit dem nackten Finger auf die bösen bösen Trolle zeigen.

Was tut Twitter gegen diesen Hass?

Noch nichts, aber wenn wir alle zusammen arbeiten, wird Twitter eines Tages endlich das Feature implementieren, dass man seinen Account als Alman zertifizieren kann, und dann wird immer, wenn ein Nicht-Alman einen Tweet veröffentlichen will, erst von einem Alman geprüft, ob es sich dabei auch wirklich nicht um Hatespeech handelt.

Ich weiß, hier habe ich das Bild des Originalartikels übernommen, aber … passt doch irgendwie hier rein, oder?

Was kann man tun? Was kann ich tun?

Kein Hurensohn sein. Blocken bringt überhaupt nichts, Don’t-feed-the-Trolls aber schon. Es ist nicht immer das primäre Ziel der Trolle, getrollte Accounts zu erreichen, aber Reaktionen liefern natürlich neues Futter und sind somit für die Langzeitmotivation meist unverzichtbar.

Oh sorry, ich wollte ja gar keinen Realtalk machen. Don’t-feed-the-Trolls bringt natürlich überhaupt nichts, genauso wenig wie der eigene Output dafür verantwortlich ist, was für Reaktionen kommen. Die Lösung ist also nicht, kein Hurensohn zu sein, sondern alles wegzublocken und auszublenden, was auf die eigene Hurensohnhaftigkeit hindeuten könnte.

Grüße Gruß
Eure Rainoudi

Hinweis: DieserArtikel parodiert https://medium.com/@trolltwitter/sifftwitter-infos-%C3%BCber-die-schlimmste-hasscommunity-im-netz-dc1f943c0227#.q4k8ctibi, hoffentlich mit deutlich weniger falschen Anführungszeichen als im Original.

Like what you read? Give Die Rainoudi a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.