Civilization on Speed: Super Tribes

In den letzten Tagen hat mich ein Spiel nicht losgelassen. Eigentlich spiele ich nicht in der Bahn, aber für “Super Tribes” für iOS breche ich mit dieser Regel. Ein Spiel hat 30 Züge. Los geht’s.

Zug 1

Ich bin ein Weichei. Obwohl mein Volk, genannt “Bardur”, an die harten Wikinger erinnert, bin ich, ihr Häuptling und Anführer, ein Weichei. Warum? Als mir dieser leuchtend blaue “New Game”-Button eine Welt voller Abenteuer und Kämpfe versprach, entschied ich mich für einen Gegner — auf Easy.

Zug 2

Fortschritt! Unsere Stadt hat durch die Jagd an Bevölkerung gewonnen und ist merklich gewachsen. Neue Leute strömen jeden Tag in die Stadt und wir nutzen die neu gewonnenen Ressourcen zur Erforschung der Reiterei, einer Fähigkeit, die wir sicherlich kriegerisch zu Nutzen wissen.

Uns stand noch weitere Zeit zur Verfügung, in der wir unsere schneebedeckten Wälder erkundeten. Dabei sind wir auf das Volk der “Imperius” gestoßen. Sie haben uns mächtigen Bardur eine Technologie übergeben, wir können jetzt Früchte ernten. Wenn wir welche finden.

Zug 3

Es ist so weit, ich habe die Reiterei erforscht und der erste Reiter ist schon ausgebildet. Für die Tage sind alle Ressourcen verbraucht und ich widme mich der Eroberung einer neuen Stadt. Wir haben ein neutrales Dorf entdeckt und unsere Krieger sind unterwegs.

Zug 5

Unsere Hauptstadt ist wieder stark gewachsen und eine neue Stadt ist zu unseren dazu gestoßen. Die nächsten Wochen werden die Ressourcen wohl in die Ausbildung einer Armee fließen, denn die Imperius versammeln eine auffällig große Streitmacht an unserer Grenze.

Zug 7

Ein erster Schlagabtausch! Die Imperius greifen um sich wie eine Plage. Überall um uns herum sprießen ihre Dörfer aus dem Boden, als Bardur bleibt mir keine Wahl als zur Axt zu greifen und diesen Wald zu roden. Es gilt schnellst möglich neue Städte zu erobern und Ressourcen zu sichern.

Zug 10

Es sind zu viele! Wie Hagelkörner schlagen sie mit dem Ostwind gegen unsere Wälle. Wir geben nicht auf, die Städte gewinnen trotz allem an Stärke. Jedes bisschen unserer Ressourcen fließt in das Wachstum, während wir im Süden weiterhin neue Dörfer erobern. Sollen sie mit dem Wind gegen unsere Mauer schlagen! Wir sind bereit.

Zug 12

Eine mögliche Wendung scheint am Horizont. Möglicherweise ist es die verschenkte Technologie der Imperius, die für unsere Sicherheit sorgen wird. Wir haben das Schild erforscht, in den nächsten Zügen werden mächtige Verteidiger unsere Wälle bemannen. Die Städte scheinen gesichert, der Gegenschlag wird geplant.

Zug 15

Sie sind an unseren Wällen zerschmettert! Die Defensive gehört uns. Jetzt widmen wir uns der Offensive. Durch neue Eisen können wir jetzt über Berge steigen. Auch neue Metallvorkommen können wir uns jetzt erschließen. Es wird gemunkelt, die neuen Technologien könnten uns unbesiegbar machen. Wir werden sehen. Mein Bart weht im warmen Wind des Südens. Hier bieten fruchtbare Felder Nahrung für mein Volk. Der raue Norden prägt unseren Charakter, die Felder des Südens füllen unseren Magen.

Zug 19

Schwerter! Unsere neue Waffe muss uns helfen, den Feind in Stücke zu schlagen! Das Heft in meiner Hand, den Gegner fest im Blick. Dies ist ein Wendepunkt. ATTACKE!

Zug 20

Die Neuigkeiten überschlagen sich. Die neuartige Waffe vernichtet den Feind auf ganzer Linie. Hinzu kommt ein neuer Verbündeter. Die Götter sind uns gnädig, denn ein Gigant ist zu unseren Reihen gestoßen. Nie zuvor war uns so ein Glück geschehen. Dieser Feldzug wird glorreich!

Zug 22

Wieder einmal helfen unsere klügsten Köpfe bei der Vorbereitung des Sieges. Durch neue Taktiken ist es unseren Truppen jetzt möglich in Wäldern und auf Bergen Schutz zu suchen und von dort aus besser zu agieren. Wir haben außerdem in Straßen investiert. Städte und Dörfer sperrt die Tore auf! Eure Brüder bringen euch Waren aus unseren Städten in der Ferne.

Unsere Streitmacht ist gigantisch und wandert jetzt in Richtung der Grenzen, angeführt wird sie von unserem Freund dem Giganten.

Zug 24

Die Nachricht hat mich soeben erreicht, dass unsere Truppen soeben die Hauptstadt des Gegners in Brand gesteckt hat. Rache ist süß Imperius! Außerdem hat sich im Norden des Reiches eine neue Form des Kampfes geformt. Ritter schwächen dort jetzt die Städte der Gegner.

Zug 29

Ich werde müde. Immer öfter erwische ich mich, wie ich in den Kriegsräten wegnicke. Mein grauer Bart ist inzwischen fast weiss geworden, die Städte meiner Feinde fallen und der Reichtum strömt in die Kassen meines Landes. Ich habe das Richtige getan. Glaube ich.

Auf ein letztes Wort

Spielen! Achtung: Macht süchtig durch Highscorejagd mit Rangliste.

Show your support

Clapping shows how much you appreciated Robert Meißner’s story.