024/2016 Immerath ….

wird es bald in der Form nicht mehr geben, wir waren heute beim Tagebau Garzweiler und dort direkt um die Ecke liegt “noch” das Dorf Immerath. Es muss dem Tagebau weichen, ein paar Leute wohnen noch dort ich persönlich würde behaupten 98 % der noch vorhandenen Häuser sind leer.

Man fährt mit einem komischen Gefühl rein in das Dorf, alle Türen und Fenster sind mit Brettern verschlossen, auf der Hauptstrasse gibt es einen Händler der mit den alten Fenstern der schon abgerissenen Häuser handelt und einen Bauer der Obst verkauft.

Wir parkten direkt am Immerather Markt und erkundeten dann zu Fuß die noch vorhandenen Strassen und Häuser. Etwas makaber (Bild 3) fand ich den Spruch des örtlichen Wasserwerks, die vor Ort waren um irgendwas zu überprüfen. Ich gehe davon aus das dort schon das Grundwasser beobachtet oder eventuell schon abgepumpt wird, Pumpen habe ich aber nur ausserhalb gesehen.

(Bild 3) Falscher Spruch am falschen Ort ;-)

Den Leuten denen wir begegneten waren wohl auch alle Touristen, die wie wir auch einfach neugierig waren wie ein so verlassenes Dorf aussieht. Wirklich Schade finde ich das man nicht mehr in die Kirche rein kann und das dieses Bauwerk auch bald angerissen wird. Meine Idee mit dem Quadrocopter ein paar Aufnahmen zu machen scheiterte leider an meiner eigenen Blödheit, ich habe die Akkus zu Hause liegen gelassen. Ich werde aber dieses Jahr noch öfter da hin fahren, diesmal mit Akkus, um den Abriss des Dorfes aus der Luft zu dokumentieren. Ab 2017 soll dort mit dem Abbau begonnen werden.

Ob der noch geleert wird ?
Auch irgendwie fehl am Platze
Show your support

Clapping shows how much you appreciated Guido Schwan’s story.