Tinder, Blockchain, Carsharing — Zukunftsvisionen aus der Vergangenheit für Services von heute

Logan’s Run (1976) — Tinder

(Spielt im 23. Jahrhundert)

Der “Circuit” in Logan’s run (1976)

Im 23. Jahrhundert leben Menschen in einer Wohlstandsgesellschaft in der niemand älter als 30 Jahre wird…

In einer Szene sucht der Protagonist, Logan 5, nach einem Date um den Abend zu verbringen bzw. nach unkompliziertem und unverbindlichem Sex. Mit einer Fernbedienung wechselt er zwischen unterschiedlichen Personen, die jeweils in einer eingelassenen Nische seines Wohnzimmers, dem “Circuit”, auftauchen. Er entscheidet sich für eine junge Frau. Jessica 3 hat sich, wie sich kurz darauf herausstellt, aus Trauer um den Tot eines Freundes in den “Circuit” gestellt und will dummerweise gar nicht so schnell zur Sache kommen wie Logan 5…

Logan’s Run Dating Szene

Demolition Man (1993) — Blockchain

(Spielt im Jahr 2032)

“Geld ist überholt. Alle Transaktionen laufen über Codes”

Im Jahr 2032 sind alle Polizisten verweichlicht und deshalb wird John Spartan (Sylvester Stallone) aus dem Cryo-Vollzug aufgetaut um einen Verbrecher zu fangen…

So platt die Story, so smart das Forecast neuer Technologien. Demolition Man prophezeit eine Reihe von Dingen, die heute unseren Alltag erleichtern: Post-PC Devices (insbesondere Tablet Computer), die Verbreitung von Video Tutorials, autonome Fahrzeuge und E-Mobility, sprachbasierte Nutzerinterfaces…

In Minute 55 wird aber kaum bemerkt eine weitere technologische Entwicklung angeführt. Lt. Lenina Huxley klärt John Spartan über das Zahlungsverhalten im Jahr 2032 auf: “Geld ist überholt. Alle Transaktionen laufen über Codes”.

Richtung 2000 — Vorschau auf die Welt von morgen (1972) — Carsharing

(ZDF Zukunftsdokumentation — Vorschau auf das Jahr 2000)

Carsharing mit Münzeinwurf

Das Jahr 2000 beginnt natürlich mit Synthesizer-Klängen. “Herr B. erwacht gut ausgeruht in seinem klimatisierten, schalldichten Schlafraum. Auf einem Schaltpult neben seinem Bett drückt er einige Knöpfe und bringt damit Leben in seine, von der Elektronik beherrschten, Umwelt.”

Die Rundfunkgebühren meiner Großeltern wurden in dieser ZDF Zukunftsvision in ein Feuerwerk von kreativen Einfällen verwandelt:

Das Essen in Herrn B.s Welt ist Bio und wird in Alufolio angeliefert. Weil Printmedien fast ausgestorben sind, erhält Herr B. seine Zeitung über einen “Spezialdrucker”. Mit Hilfe des “drahtlosen Haushaltsschaltpults” erledigt er seinen Einkauf per “Teleshopping” von zu Hause aus. Wenn es Herrn B. mal nicht so gut geht schmeißt er sich das Antidepressiva “Optimum 10” ein.

Besonders spannend wird es aber, wenn Herr B. den Weg zu seiner Arbeit antritt.

Für die letzten Meter nutzt er ein “Elektrisches Stadtauto”. Hierbei handelt es sich um einen Freefloating Carsharing Service, der aus kleinen E-Fahrzeugen besteht, welche sich an allen “wichtigen Knotenpunkten” befinden. Der Service funktioniert natürlich mit Münzeinwurf.

Richtung 2000 — Vorschau auf die welt von morgen (ZDF 1972)