Warum sich die Eskalation von #ZDFwikipedia lohnt? #sms2smsBAN

Millionen von Menschen — in über 300 (Sprach-)Kulturen rund um den Globus — haben mit Wikipedia die Vorteile und Stärken von kollaborativen Schreibsystemen kennen gelernt.

stefan m. seydel/sms ;-)
Jul 4 · 3 min read
CC-BY 4.0 Univ-Prof. Dr. Leonhard Dobusch, Mitglied ZDF Fernsehrat

Es geht darum, diese Stärken zu kennen, sie zu benennen und unter der aktuellen Zerfallsform in ihrer ganzen, vitalen Lebendigkeit frisch zu entdecken: SEI MUTIG re:loaded #ForTheWeb

[ Textsorte: Traum | 9. Juli 2019 15:42 — re:load für aktuellen Stand]

Wie geht es Wikipedia?

Schlecht. Nicht erst seit Gestern. Seit 2008.

2008 bestätigten wissenschaftliche Studien die Qualität.
2008 Google beginnt Wikipedia relevant zu machen.
2008 Wikipedia verlierte Editierende (ohne absehbares Ende.)

In dieser dramatischen Spannung, beginnen die #Relevanzkritierien in der deutschsprachigen Wikipedia-Community sich an Massen(leitende)Medien zu koppeln: Relevant ist, was in der “Sekundärliteratur” Zeitung abgepresst worden ist. Der Umgangston wird rauher. Die engagierten Frauen sind jetzt bei Wikidata. Die verbliebenen Männer räumen auf, putzen, sortieren, versuchen zu retten, was zu retten ist.

(Die Playliste von WikiDienstag.ch)

komme mit diesem text nicht so schnell voran, wie erhofft… WORK IN PROGRESS: hier gehts zur sammlung von links, welche ich während der sperrung gemacht habe:

Die Vorwürfe:

(…)

Die Herausforderungen:

(…)

Was ist das Asset von Wikipedia?

(…)

Warum nicht an der #WikiCon19?

(…)

(…)


Social Media: Twitter, Mastodon, Instagram, Soundcloud, Wikipedia via @sms2sms

Stefan m. Seydel/sms ;-)

(*1965), M.A., Studium der Sozialen Arbeit in St. Gallen und Berlin. Unternehmer, Autor, Künstler.

Ausstellungen und Performances in der Royal Academy of Arts in London (Frieze/Swiss Cultural Fund UK), im Deutsches Historisches Museum Berlin (Kuration Bazon Brock), in der Crypta Cabaret Voltaire Zürich (Kuration Philipp Meier) uam. Gewinner Migros Jubilée Award, Kategorie Wissensvermittlung. Diverse Ehrungen mit rocketboom.com durch Webby Award (2006–2009). Jury-Mitglied “Next Idea” Prix Ars Electronica 2010. Bis 2010 Macher von rebell.tv. Co-Autor von “Die Form der Unruhe“, Umgang mit Information auf der Höhe der Zeit, Band 1 und 2, Junius Verlag Hamburg. Mitglied im P.E.N.-Club Liechtenstein. Er war drei Jahre Mitglied der Schulleitung Gymnasium Kloster Disentis. Seit Sommer 2014 lebt und arbeitet er in Zürich: #dfdu.org AG, Konstellatorische Kommunikation. (Entwicklung von Pilot und Impulsprojekten, gegründet 1997 mit Tina Piazzi)

stefan m. seydel/sms ;-)

Written by

@sms2sms | #dfdu AG konstellatorische kommunikation DIE FORM DER UNRUHE® | ex rebell.tv | dfdu.org | zettelkasten: dissent.is | WikiDienstag.ch