Ab heute gilt die Buchpreisbindung für eBooks!

Also für “Produkte, die Bücher, Musiknoten oder kartographische Produkte reproduzieren oder substituieren, wie zum Beispiel zum dauerhaften Zugriff angebotene elektronische Bücher, und bei Würdigung der Gesamtumstände als überwiegend verlags- oder buchhandelstypisch anzusehen sind… “ Warum haben Juristen eigentlich den Hang, imho schwammige Formulierungen wie “überwiegend verlags- oder buchhandelstypisch” zu verwenden? 
“Die Klarstellung im Gesetz ist wichtig, da § 3 des Gesetzes die Einhaltung der Preisbindung nur beim „Verkauf“ von Büchern anordnet, E-Books jedoch rechtlich als Dienstleistungen behandelt und daher streng genommen nicht verkauft, sondern lizenziert werden.” Klarstellung? Egal — wir merken uns für heute: eBooks sind Preisgebunden!

http://www.preisbindungsgesetz.de/content/aktuelles/1129-gesetzesaenderung-tritt-am-1-september-2016-in-kraft.htm

Like what you read? Give steffenmeier a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.