Eine überforderte Generation?! Ein nachdenklicher Blick auf „uns“.
Dominik Ruisinger
91

DANKE! Das hat mich sehr nachdenklich gemacht. Vor wenigen Tagen erzählte mir ein Freund, dass er seinen hochdotierten Vorstandsposten im nächsten Jahr nicht verlängern werde. Obwohl der ihm eine traumhafte Rente verschaffen würde. Er geht mit 55 und will etwas ganz anderes machen. Was, weiß er noch nicht. Aber er fand meine Idee “Herbergsvater” ziemlich gut.

Ein anderer Freund (30+) hat seinen Karrierejob bei einem amerikanischen Großunternehmen gekündigt. Er wollte nicht Führungskraft werden und nicht mehr als 35 Stunden arbeiten. Dazu war das Unternehmen aber zu unflexibel. Ein deutsches Unternehmen hat ihn genommen und alle seine Anforderungen erfüllt.

to be continued…

Show your support

Clapping shows how much you appreciated Thorsten Windus-Dörr’s story.