Zum bereits 7. Mal lädt die Founders Academy zum Pitch Day nach Bielefeld. Und wir waren live dabei.

Image for post
Image for post

Als einer der größten StartUp Accelerator in Deutschland richtete die Founders Foundation im Rahmen ihrer Founders Academy ihren 7. Pitch Day in der Stadthalle Bielefeld aus. Für die jungen Unternehmer geht es, um Alles. Ganze acht Wochen haben die Teams Zeit zueinander zu finden, ein Problem in der Welt zu finden und eine geeignete Lösung dafür zu konzipieren. Ob dieses Problem-Solution-Fit (PSF) das Publikum und die Jury überzeugen kann, muss das Team am Pitch Day herausfinden.

Wir hatten im Rahmen unser Lehrveranstaltung “Startup Engineering 3 — From Idea to Business” die Möglichkeit spannende Startups für die Digitalisierung des Mittelstandes kennen zu lernen. Die Startups “Lytt” und “Goodlenders” standen glücklicherweise für einige Fragen zur Verfügung und zeigen uns, wie intensiv junge Gründer um die Umsetzung ihrer Idee bemüht sind. Dabei ist esschnell mal üblich, dass einige Gründer gleich fünf Jobs gleichzeitig innehaben, um ihre Idee zu ermöglichen. Zudem hatten wir die Möglichkeit mit Dominik Gross (einer der Gründer der Founders Foundation und Startup Ökosystem Architekt) über die Chancen und Risiken einer eigenen Gründung zu sprechen. …


Ein Kommentar zur Hannover Messe 2019

Nach dem Wegfall der CeBIT ist mittlerweile immer deutlicher zu merken, dass nun die neue Alternative rund um die IT-Karriere “HMI” heißt. Die Messe ist ganz nebenbei zu einem großen Umschlagsplatz für Recruiting und IT-Profis geworden. Natürlich sind darüberhinaus auch wieder viele andere dem Schlüsselwort Digitalisierung in die Pforten Hannovers gefolgt. Dabei geht es nicht nur um das Zusammenwachsen von anderen Fachabteilungen und IT, sondern insbesondere um IT und Produktion. Ganz im Rahmen der Industrie 4.0 können dabei die verschiedensten Use Cases begutachten werden.

Image for post
Image for post

Anfang April öffnete die HMI wieder für Besucher aus aller Welt. Und die kamen auch. Abseits der großen Riesen, wie Siemens, Bosch oder Microsoft, fand man insbesondere auch viele uns eher unbekannte Anbieter aus Fernost. Asien hat längst seinen Platz am runden Tisch gefunden und die Präsenz ist überall spürbar. Gegenüber dem Erschließen von neuen Personalien oder der Präsentation des Unternehmens, geht es bei den Unternehmen aus Fernost gefühlt eher um Verträge und Geschäftsbeziehungen. Das ließen zumindest die teils versteckten Hintertürchen der Stände vermuten, in denen häufig Unterschriften gesammelt wurden. Kein Wunder also, dass ich als naiver Messebesucher nicht unbedingt ins Beuteschema gehörte und daher auch Schwierigkeiten hatte Gespräche aufzubauen. Das trifft natürlich auch nicht auf jeden zu. Trotz der großen Marktposition, nahm sich beispielsweise Huawei die Zeit mir detailliert ihre technischen Neuerungen zu zeigen. Dass es dabei am Stand besonders viele Überwachungskamera gab, ließ dann leider doch ein bisschen Unbehagen zurück. …


Was als Herausforderung einer Lehrveranstaltung entstand, wurde schnell zum Herzensprojekt eines kleinen Teams.

3 Personen Schach, neu entwickelte Behavior und Component Architektur, ein frischer Look mittels JavaFX, neue Figuren und Spielzüge — all das schien für uns unerreichbar, als wir auf Basis eines simplen, unüberschaubaren 2-Personen Schachs ein halbes Jahr zuvor beginnen sollten.

Was wir hatten war lediglich ein Team, das sich und seine Fähigkeiten nicht kannte, keine große Ahnung von der Anwendung verschiedener Clean Code Prinzipien, die uns noch bevorstanden, hatte und auf Basis eines Java basierten Chaos von Schachspiel etwas zaubern musste. …

About

Timo Schwan

Design Thinker, SCRUM-Master, Fullstack-Developer