Die Rheinsteiger

Erst grandios, dann nicht mehr so dolle

Das geschwungene Symbol für den Rheinsteig. Blau bedeutet, du bist drauf, gelb, du bist auf dem Weg dahin.

Unsere Etappe (Nr. 10) ist ein sog. Premium-Wanderweg von 15 km Länge. Um erstmal dahin zu kommen, müssen wir 3 km aufsteigen & sind schon zu beginn platt. Zumal die Sonne bretzelt.

Oben angekommen hat man aber die schönste Aussicht auf den Rhein südl. von Koblenz.

Dann aber geht’s durch den Wald, vom Fluß nichts mehr zu sehen. Das können wir auch im Kellerwald haben.

Nach 12 km haben wir genug (jetzt wären’s nochmal 8) & kürzen ab, an der Straße entlang.

Zurück auf dem Campingplatz wollen wir erstmal die Pizzeria vor Ort testen. Wir erkundigen uns beim Kellner, ob dieses TK bei den Pizzen tatsächlich Tiefkühlkost bedeutet. Er bejaht. Wir trinken unser Getränk & essen lieber nichts.

Beim anderen Italiener vor Ort ist’s besser, wenn auch nicht gut. Aber man hat Hunger.

Deutschland hat ein gastronomisches Problem, das steht fest. Und wir schwere Beine (auch vom Chianti). Morgen ist kein Wandertag. Morgen ist Moseltag. Mal schaun, was in den Weinstuben so abgeht.

P.S.: Das ist nicht von mir. Ein Teilstück der Strecke war mit nem Tag eines Namensvetters versehen. Ideen muß man haben!

Show your support

Clapping shows how much you appreciated Die Wandervögel’s story.