Die Olympischen Spiele sind zuende, an mir ziemlich vorbei gegangen. Für Christoph Wolf ist “The driver wronged the way” der sinnbildlichste Satz der Veranstaltung.

Christof Siemes unkt, durch die hohen Kosten könnten die Paralympics zusammengestichen werden.

Gert Möbius hat ein Buch über Rio Reiser, seinen Bruder, veröffentlicht.

Und während ich mir die Frage stelle: Will jetzt wirklich jemand den Schluss aus den Olympischen Spielen in Rio ziehen, man sollte sie nicht in ärmeren Gegenden stattfinden lassen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.