Rapid Estimation

Ein effizientes Verfahren zur Abschätzung des Umfangs im agilen Umfeld

Zusammenfassung

Motivation

Vorteile

  1. Herstellen eines gemeinsamen Verständnis. Die Anforderungen und die geplante Umsetzung sind in hohen Maß transparent.
  2. Ein abgeschätztes Product Backlog, mit dessen Hilfe direkt gearbeitet werden kann.
  3. Mit der User Story Map ein visuelles Werkzeug, dass auch während der Umsetzung dabei hilft Anforderungen weiter zu formulieren, und die Übersicht zu behalten.

Nachteile

  1. Rapid Estimation kann zu Beginn noch keine belastbare Aussage über die tatsächlichen Kosten und Laufzeit bei der Umsetzung machen. Das Ergebnis ist eine erste sehr grobe Schätzung. Eine genauere Prognose wird erst nach einer gewissen Zeit möglich, wenn sich zeigt, wie schnell das Team Anforderungen umsetzen kann. Dann sind diese Aussagen aber sehr verlässlich. Das Aushalten dieser anfänglichen Unsicherheit ist eine Herausforderung.
  2. Damit Rapid Estimation funktioniert, ist die Mitarbeit aller Projektbeteiligten schon zu Beginn des Projekts erforderlich! Leider ist zu diesem Zeitpunkt häufig noch nicht klar, wer wirklich an dem Projekt beteiligt sein wird. Es kann also schwierig werden, diese Gruppe an Personen zusammen zu stellen.

Vorgehen

1. Ermittlung und Visualisierung der Anforderung

Schematischer Aufbau einer User Story Map
Vollständigkeit auf den drei Ebene

2. Schätzen

  1. Menschen können besser relativ als absolut schätzen.
  2. Relative Schätzungen führen auch dann zu guten Ergebnissen, wenn noch wenig über die konkrete Lösung bekannt ist.
  3. Relative Schätzungen führen auch in Gruppen mit unterschiedlichen Wissen und Können zu einem Konsens.

3. Reverse Estimation

Reverse Estimation mit exakten und gerundeten Größen
  1. Exakte Werte (blau markierte Werte im Schaubild), die wir später für die Einträge im Backlog verwenden. Diese bestimmen den Gesamtumfang des Backlogs.
  2. Nach der Fibunacci-Reihe aufgerundete Werte (Werte in den Klammern im Schaubild). Diese verwenden wir nur für weitere relative Schätzungen. Sie haben keine Bedeutung für das Backlog.

4. Erstellung des Backlog

  1. Alle Users Stories
  2. Aktionen, für die es keine User Stories gibt
  3. Themen für die es keine Aktionen gibt
Was kommt ins Backlog?

--

--

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store