#TrafficLeaks

Verleger, woher kommt Euer Online-Traffic?

Auslöser dieser wunderschönen Tweet-Reihe/Hashtag-Aktion ist ein Tweet von EU Commissioner for Digital Economy and Society Günther H. Oettinger (dem ein zweifelhafter Aufruf, stärker für das Leistungsschutzrecht einzutreten zwei Tage zuvor vorausging):

Damit die Frage nicht unbeantwortet im digital Raum stehen blieb fasste sich Die Zeit ein Herz und publizierte ihre Traffic-Übersicht:

Gefolgt von einem Aufruf an andere Verleger-Kollegen:

Was bisher dazu zu finden ist (Blogger, Regionalzeitungen und “Große”), folgt hier:

Bisherige Fazits (jetzt zwei):

Ich werde den Eintrag entsprechend der noch kommenden Daten aktualisieren.