Der #Datenschutztag 2016 an der #THM in Gießen #THMDT

Schöne Location im ehemaligen Roxy Kino in Gießen mit Döner Bude nebenan :-)

Schicke Requisiten für effektvolle Selfies waren auch vorhanden (ich konnte nicht widerstehen…niemand könnte das, oder, ODER?):

Vorträge

“Datenschutz — Best Practice am Beispiel der baden-württembergischen Universitäten”
Referent: Heinrich Schullerer von der Zentralen Datenschutzstelle der baden-württembergischen Universitäten — ZENDAS

Herr Schullerer gab einen Überblick über die Arbeitsweise und Funktionen der Zentralen Datenschutzstelle der baden-württembergischen Universitäten und führte die sehr umfangreiche Informations-Plattform auf deren Homepage vor. Den vollen Umfang der Suche können allerdings nur kooperierende Hochschulen nutzen. Von außen ist nur eine eingeschränkte Abrufmöglichkeit gegeben. Ein sehr interessanter Vortrag, der gezeigt hat, wie vielfältig die Datenschutz-Fragestellungen im universitären Umfeld sind.

“Vom Volkszählungsurteil bis zum Sicheren Hafen — Die Top 10 der Datenschutzentscheidungen und ihre Folgen”
Referent: Rechtsanwalt Jens-Oliver Müller (RA Müller auf Twitter) von der Kanzlei Kleymann Karpenstein und Partner

Herr Müller führte durch die Top 10 — Hitparade der für Ihn wesentlichen Datenschutzentscheidungen. Kurzweilig, aber mit sehr viel Input und theoretischen Grundlagen. Ganz großartig. Ich hoffe, es gibt die Folien noch zum Download. Denn diesen Vortrag möchte ich noch einmal nacharbeiten. Nachtrag: Hier der Vortrag im PDF-Format

Prof. Dr. Bernhard Serexhe, Kurator des ZKM — Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

“Begleitausstellung Global Control and Censorship”
Referent: Prof. Dr. Bernhard Serexhe, Kurator des ZKM — Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

Die noch bis 1.5.2016 in Karlsruhe laufende Ausstellung GLOBALE: GLOBAL CONTROL AND CENSORSHIP — Weltweite Überwachung und Zensur wurde von Herrn Prof. Dr. Serexhe vorgestellt. Auf 2.500 qm sind Installationen von Künstlern zu sehen, aber auch ein für Edward Snowden vorbereiteter Arbeitsplatz, der wahrscheinlich nie besetzt sein wird. Ich hoffe, mein Terminkalender erlaubt mir, dass ich die Ausstellung noch vor Ende besuchen kann. Also nichts wie auf nach Karlsruhe!

Prof. Dr. Thomas Friedl, THM, Fachbereich Gesundheit (rechts im Bild)

“Datenschutz und Datensicherheit — eine conditio sine qua non im Curriculum Medizinische Informatik an der THM”
Referent: Prof. Dr. Thomas Friedl, THM, Fachbereich Gesundheit

IT, Medizin und Datenschutz…das hört sich nach einem Albtraum an und na ja, nach den Ausführungen von Prof. Dr. Friedl konnte man auch genau diesen Eindruck gewinnen. Es ist ein weiter Weg, so etwas wie “meine Daten sind mir” zum Beispiel im Umgang mit Krankenhäusern zu realisieren. Dabei liegen Lösungsvorschläge durchaus vor, laut Prof. Dr. Friedl. Ich bin gespannt, wie sich das in Zukunft entwickeln wird.

Freu mich schon auf den Datenschutztag 2017 in Gießen an der #THM — ein großartiges Veranstaltungsformat.

Was ich mir diesmal vorgenommen habe im Nachgang

Ich werde das Thema E-Mail-Verschlüsselung und generell Daten-Verschlüsselung für mich angehen und möchte schauen, was ich verbessern kann.

Wie seid Ihr aufgestellt in puncto Datenschutz, Datensicherheit bzw. allgemein Verschlüsselung?