,Von der Hausbank im Regen stehen gelassen, vom Umschuldungsprofi
aufgefangen

Wenn es um Hausfinanzierung oder Baufinanzierung geht, dachte ich bisher
immer, dass ich mich auf meine Hausbank verlassen kann. Umso erstaunter war ich, als ich mich vor Weihnachten um die Anschlussfinanzierung für meinen Hauskauf kümmern wollte. Ich bekam zunächst zu hören, dass nun in
Deutschland die Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) gelte. Diese sei bei
Privatpersonen und Unternehmen zu beachten.

So sollte drohenden Kreditausfällen vorgebeugt werden. Da ich schon älter, also über 55 sei, müsse ich mit wesentlich höheren Raten und höheren Zinsen bei der Aufnahme eines Kredits rechnen. Das gelte auch, wenn ich einen Modernisierungskredit für mein Haus benötige. Ich ärgerte mich natürlich, weil die Zinsen für Immobilienkredite eigentlich immer noch niedrig sind.

Bei dieser Gelegenheit stieß ich durch Bekannte auf den Umschuldungsprofi.
Dieser führte nach der Anfrage einen Bankenvergleich durch. Hierdurch konnte er mit ein sehr passendes Angebot unterbreiten. Ich musste den Kreditvertrag nur noch unterschreiben. Die monatliche Rate passt und ich bin sehr zufrieden. Ich wurde auch sehr gut vor Ort beraten. Meine finanzielle Situation ist besser als vorher. Wenn es um einen Hauskauf oder ähnliche Angelegenheiten geht, würde ich mich immer wieder an den Umschuldungsprofi wenden. Ich kann nur von positiven Erfahrungen berichten.

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.