Eine wirklich gute künstliche Intelligenz würde alles verändern.

Sie wäre vermutlich klüger und ausdauernder als Du und wenn Du an einem Schreibtisch sitzt, nimmt sie Dir Deinen Beruf weg, denn sie ist kopierbar. Aber vielleicht wird Arbeit dann auch nur noch Freizeitgestaltung und beschließt seine leidvolle Existenz als Notwendigkeit zu beenden.

Es werden keine Filme mehr gedreht, sondern Regisseure mit den Grenzen neuer fiktionaler Welten programmiert, die sie dann mit Inhalten füllen und endlose Skripte schreiben, die von weiteren A.I.s direkt im Computer abgedreht und geschnitten werden. Jeder Film, jede Fantasiewelt wäre nicht nur eine Geschichte, sondern immer eine infinitive Welt. Zu den “Harry Potter” Filmen gäbe es Millionen von weiteren Drehbüchern, mit denen künstliche Intelligenzen Harrys Welt erweitern haben. Bestell Dir doch Deine ganz persönliche!

Nicht nur Romane und Unterhaltungsfilme würden so entstehen: Computerspiele, Musik, sogar Sachbücher. Jede wissenschaftliche Disziplin würde nach und nach von künstlichen Intelligenzen übernommen werden. Wir stellen nur die Fragen, die Computer geben die Antworten.

Was wäre das für eine Welt? Wo wären wir dann? Wie viel anders wäre es überhaupt als heute? Gäbe es noch einen Grund zu leben, so ganz ohne Notwendigkeiten? Wären die Computer immer noch nur Werkzeuge? Oder würde sie gar einen Willen entwickeln, wie es uns als Menschen beinahe untrennbar mit dem Bewusstsein verknüpft erscheint? Oder ist das Wollen am Ende nur das Symptom endloser Reihen evolutionärer Selektion, von denen Computer frei sein werden? Frei vom Wollen? Werkzeuge, klüger als ihre Hersteller.

Die Frage ist vermutlich nicht mehr “ob” uns eine solche Zukunft erwartet, sondern nur noch “wann”! Viel Spaß beim Träumen!