So klappt´s mit dem Semesterstart

Voll motiviert startest du als Ersti, Dritti oder Fünfti in das neue Semester. Dieses Mal klappt es.

In diesem Artikel geben wir dir sechs Tipps, mit denen du mit ein wenig Organisation vorab leichter ins Semester startest.

Stundenplan und Zeitplan sinnvoll gestalten

Gerade Studienanfänger machen den Fehler, den Stundenplan aus vollster Motivation vollzupacken. Beachte, dass du auch eine Vor- und Nachbereitungszeit benötigen wirst. Die Faustregel ist, dass du etwa dieselbe Zeit für die Nachbereitung benötigen wirst, wie für die Anwesenheit in den Veranstaltungen. Unser Tipp: lege dir die Veranstaltungen wenn möglich auf die Vormittage, sodass du ab 15 Uhr frei hast und nehme dir danach noch mindestens anderthalb Stunden, um den Stoff nachzubereiten.

Erkunde deinen Lieblingsplatz in der Bibliothek

Die Bibliothek oder unter Studis auch liebevoll “Bib” genannt wird der Ort sein, an dem du viel, viel Zeit verbringen wirst. Schau doch einfach schonmal dort vorbei, in welchem Bereich die Bücher deiner Fakultät zu finden sind. Vielleicht entdeckst du dort auch einen Platz, an dem du dich wohlfühlen wirst. Unser Tipp: gerade zum Semesterstart und in den Klausurenphasen solltest du so früh wie möglich in die Bib kommen, denn die guten Plätze sind hart umkämpft.

Auf Viduals.net kannst du dein Konto aufstocken! Lass dir in der Fragerunde Fragen stellen und lade ein kurzes Video hoch, in welchem du dein Wissen mit anderen Studis teilst. Jetzt ausprobieren auf viduals.net

Beachte die Fristen

Nichts ist wichtiger — besonders an großen Unis wie der TU Berlin — als dich rechtzeitig für Prüfungen und Veranstaltungen anzumelden (oder dich ggf. abzumelden). Viele Unis sind nicht sehr tolerant, was verspätete Anmeldungen oder Abmeldungen für Prüfungen betrifft. Unser Tipp: schon vor dem Semesterstart solltest du dir eine Liste mit allen Fristen erstellen und dir Erinnerungen in deinen Kalender eintragen.

Trete Gruppen bei

Du startest ins Semester und weißt noch nicht so recht, wo du andocken kannst? Im Internet gibt es viele Gruppen für Gleichgesinnte. Trete ihnen bei und trete mit Studis desselben Studiengangs in Kontakt, organisiere treffen und geht Abends mal etwas trinken. Wenn du denkst, du kannst dein Studium alleine und anonym meistern, hast du dich geschnitten. Es geht nichts über kleine Gruppen, mit denen du dich austauschen kannst und dich bei Problemen erkundigen kannst.

Brauchst du Tipps?

Vielleicht fehlt dir hier und da noch ein Denkanstoß oder du brauchst Nachhilfe in Grundlagenmodulen. Wenn du mal eben eine Frage beantwortet bekommen möchtest, gibt es eine Menge an Apps, die dich mit anderen Studis verbinden. Beispielsweise Jodel. Wenn du super günstig an Nachhilfe kommen möchtest oder weitreichendere Tipps erhalten möchtest, kannst du auch auf Viduals nachschauen. Dort laden Studis aus ganz Deutschland Videos für Nachhilfe hoch und teilen ihre besten Tipps mit dir. Zum Beispiel erklärt dir Tutor Lukas, wie das Jurastudium abläuft. In einem anderen Video spricht Janek darüber, wie du ein Stipendium erhältst, ohne ein absoluter Überflieger zu sein.

Unser Fazit

Bleib cool und gehe das neue Semester gelassen an. Wenn du zu motiviert startest und dich übernimmst, wird die Motivation mehr und mehr abnehmen. Startest du hingegen gelassen in das Semester und organisierst dich im Voraus etwas besser, kann es nur klappen!

Viel Erfolg :)