Michael und Judith kann ich mich da ebenfalls nur anschließen, würde aber gerne noch zwei Aspekte…
Pia Sabrina Stelbrink
31

Danke für deine Antwort, liebe Pia. Mit dem consistent gebe ich dir absolut recht.

Wenn man Marketing als Form der Unternehmensführung versteht, dann sind die klassischen Funktionen dafür die 4 P’s (Product, Price, Place, Promotion). Welches neue Produkt sollten wir auf den Markt bringen? Wie muss dieses Produkt vertrieben werden, dass es unsere Kunden erreicht? Wieviel darf das Produkt kosten? Und natürlich auch, wie das Produkt nach außen kommuniziert wird? Das sind lt. meinem Marketing-Verständnis alles Fragen, die das Marketing aka. eine marktorientierte Unternehmensführung betreffen.

Content Marketing wäre für mich dann zum Beispiel, immer mitzudenken welchen Content eine neue Produktinnovation mit sich bringt. Welcher Inhalt auf einer Produktverpackung steht. Welche Inhalte der Verkauf braucht, um das Produkt an den Mann zu bringen. Also eigentlich eine Querschnittsfunktion durch alle Unternehmensbereiche.

Was sagst du dazu?

Like what you read? Give Sarah Weishäupl a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.