In dem Moment, wenn ich in das Wasser eintauche, nachdem ich mit einem riesen Freiheitsgefühl gesprungen bin, überschwemmt ein kleines Gefühl der Panik mein Herz. Die Tatsache, mit dem Kopf unter Wasser… in einem Element sein das stärker ist als ich. Die Tiefe unter mir. Die Geschöpfe,die ich nicht begreife.Umgeben von Dunkelheit. Ein kleiner Moment der Ruhe. Alles steht still.

Und dann da Blut, dass durch meine Adern schießt und der Instinkt, der mich an die Oberfläche treibt. Mein Kopf über Wasser. Der Sauerstoff füllt meine Lunge. Mein Körper schreit: “Du lebst, du lebst!” und mein Sein begreift es endlich: “Ja, ich lebe!”

Show your support

Clapping shows how much you appreciated Iracema’s story.