Stellar — Mandate — German Translation (das Mandat/der Auftrag)

Stellar ist eine öffentliche Finanzplattform, geschaffen um für jeden offen und erreichbar zu sein.

Dieses Dokument beschreibt den Langzeitplan und beides, die Foundation (Stiftung) und das Stellar Protokoll.

Unsere Mission

Unsere Mission ist es, finanzielle Zugänglichkeit und Bildung weltweit auszubauen.

Wenn Individuen Zugang zu finanzieller Dienstleistung haben und das Vertrauen, dass diese Dienstleitungen in ihrem besten Interesse arbeiten, können diese Individuen ihr Leben eigenverantwortlich verbessern.

Noch ist das Finanzsystem zu kostspielig und kompliziert und lässt Millionen von Menschen auf dem Abstellgleis.

Genau wie das Internet jedermann erlaubt, eine email zu verschicken oder einen blog zu eröffnen, ermöglicht dir Stellar´s Finanzplattform einfach Geld zu verschicken, zu sichern, zu erhalten, ohne große Gebühren oder Mühe.

Verantwortung

Die Stiftung ist verantwortlich für:

- Programme, die die finanzielle Bildung fördern, finanziert von Größen der digitalen Währungen und Ausgebern von Stellar.

- Die Entwicklung freier Werkzeuge, die die Nutzer des Netzwerkes und das Netz selber unterstützen. Vor allem die Funktionen, welche als der Welt nützlich angesehen werden und dabei nicht profit-orientierten Organisationen entgegen kommen.

- Sicherzustellen, dass das Stellar Protokoll für jeden frei erreichbar ist, der es benutzen möchte.

Transparenz

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass eine weltweite Umstellung zu digitalem Geld beginnt und große Kapital-Beträge erschaffen werden. Unsere Non-Profit-Struktur ist gemacht um sicherzustellen, dass die Fokussierung auf dem Ziel von Bildung beruht und dabei so vielen Menschen wie möglich erreichbar ist. Wenn Programme geschaffen und eingebunden werden, wird der Non-Profit darauf achten, sicherzustellen, dass kein Mitspieler im System oder im Protokoll privilegiert wird.

Um Vertrauen aufzubauen — in der Gemeinschaft und in unserem Team — sind wir zu Transparenz, Sicherheit und Garantie verpflichtet. Deshalb wird das Folgende, als Teil unserer Führungsverfahren, permanent und öffentlich erreichbar sein:

- Die Summen der Gehälter + Stellar-Zuschüsse aller Angestellten

- Quartalsberichte

- Details/Abläufe der verschiedenen Stellar Verteilungsprogramme

- Die Zahl aller Individuen, die an dem direkten Vergabeverfahren teilgenommen haben, sowie die Menge der verteilten Stellar

- Details und Fortschritt des Erfolges des Programms, einschließlich der Menge der erhaltenen Neuanträge sowie bewilligten Zuschüsse und ein Verteilungsplan

- Details und Fortschritt des Bitcoin-Programms

- Menge der Stellar, die von der Stiftung gehalten werden

Förderung

Bei Gründung wurden 100 Milliarden Stellar geschaffen. Die Stellar sollen auf folgende Weise an die Welt verteilt werden.

- 50% für die Welt durch die direkte Teilnahme an dem Lehrprogramm

- 25% für das erhöhte Erreichbarkeitsprogramm für Non-Profits, um benachteiligte Völker zu erreichen.

- 20% für das Bitcoin-Programm

- 5% für laufende Kosten

Um dem System zusätzliche Sicherheit zu gewährleisten, haben die Nonprofit-Gründer freiwillig vereinbart, für mindestens 5 Jahre keine, der bei Gründung erhaltenen Stellar zu verkaufen (weder durch Angestelltenzuschüsse im Falle der Gründer noch durch Zurückzahlung von Darlehen); dennoch kann Stripe ihre Stellar versteigern, sofern die Käufer versichern die Stellar ebenfalls 5 Jahre nicht zu verkaufen, Nettogewinne fließen dabei zurück zur Stiftung.

Das direkte Teilnahmeprogramm

50% der Initial-stellar fließen in das direkte Teilnahmeprogramm. Der Zweck des Programms ist es, finanzielles Wissen und den Zugang zu Finanzdienstleistungen auszubauen. Unser Ziel ist es, innerhalb von 3 Jahren (aber nicht mehr als 5 Jahren) eine anfängliche Bereitstellung von 50 Milliarden Stellar zu verteilen.

Die Registrierung für das erste direkte Teilnahmeprogramm funktioniert über Facebook. Wir benutzen Facebook für unseren ersten Login, da es die größte Datensammlung von Identitäten ist, und es unser Ziel ist, so viele Menschen wie möglich mit unserem Schulungsprogramm zu erreichen, bevor das Kontingent erschöpft ist. Hierfür braucht es ein System, um doppelte und Spam-Accounts zu erkennen.

Wir werden eine Webseite einrichten, auf der sich jeder registrieren kann. Wir werden uns außerdem bemühen, betrügerische Accounts und Menschen mit mehreren Accounts zu entdecken. Nachdem das direkte Anmeldeverfahren begonnen hat, wird sich die Stiftung bemühen, alternative Vergabeverfahren zu entwickeln, inkl. SMS und andere Online-Wege um mehr Menschen zu erreichen, die auch kein Facebook-Account besitzen.

Die Menschen, die an diesem Programm teilnehmen, werden ihre erste Summe Stellar erhalten, um mit ihrem Account zu lernen, mit finanziellen Werkzeugen zu arbeiten. Zusätzlich kann man durch Absolvierung von schulischen Übungen extra Stellar erhalten.

Wir werden sicherstellen, die folgende Menge an Menschen durch das direkte Vergabeprogramm zu erreichen.

1. Monat: 10k Menschen

2. Monat: 20k Menschen

3. Monat: 50k Menschen

4.-12. Monat: 100k Menschen

Monat 12+: begrenzt nur durch technische Möglichkeiten

(Anmerkung durch den Übersetzer: Die oberen Ziele des Zeitplans wurden bereits um ein vielfaches übertroffen! 2. Woche: über 500000 Anmeldungen!)

Wir erhoffen uns sogar mehr zu erreichen und obige Zahlen zu übertreffen, limitiert nur durch die Möglichkeiten des Netzwerks. Sobald diese Limits erreicht werden, können Menschen auf Wartelisten gesetzt werden, bis mehr Platz zur Verfügung steht. Jeden Tag wird ein Teil dieser Menschen dann von der Warteliste in das System eingebunden. Wir glauben, Stellar ist umso nützlicher, je mehr Gruppen von Menschen miteinander verbunden sind und das System nutzen. In diesem Sinne, können wir Menschen außerhalb einer Reihenfolge, abhängig von Kriterien wie geographischer Lage, Erreichbarkeit von Mitteln, Sprachen, und der Menge von Freunden im System bevorzugen.

Erhöhte Erreichbarkeit Programm

25% der ersten Stellar werden für andere Non-Profit-Organisationen zur Seite gelegt. das Ziel des Programms ist es, unterlegene Populationen (schwerer zugängliche) zu erreichen, die nicht andauernden Zugang zum Internet und mobiler Kommunikation haben, die für die Registrierung des direkten Vergabeverfahrens notwendig sind.

Die Non-Profits werden gefordert, Vorschläge zu unterbreiten, wie sie an diese Gruppen Stellar verteilen können. Dieser große Bemühungsprozess wird durch den Geschäftsführer gestartet und geleitet. Der Prozess wird zur Sicherung durch die Stiftung überprüft und beobachtet. Alle Mittel, die anfänglich für diesen Zweck zur Verfügung stehen, werden vollständig in den ersten 10 Jahren nach Gründung der Stiftung an die Non-Profits ausgegeben. Zusätzliche Zeit wird zur Verfügung stehen, da wir davon ausgehen, dass die Verbreitung von Mobiltelefonen in diesen Regionen stark wachsen wird, was zu einem größeren Erfolg bei der Verteilung des Programms führen kann.

Wenn Du eine Non-Profit-Organisation darstellst, lass es uns wissen.

Bitcoin Programm

20% der anfänglichen Stellar werden beiseite gelegt, um an Besitzer von Bitcoin und XRP ausgegeben zu werden. (19% für Bitcoin und 1% für XRP)

Wir werden zu einem bestimmten Zeitpunkt einen Schnappschuss der Bitcoin-Blockchain machen und eine Seite der Berechtigung einrichten, auf der sich Bitcoin-Holder registrieren können, um unter Vergleich ihrer Adressen, die zustehenden Stellar einzufordern. Zum Beispiel würde ein BTC-Holder, dem 001% der Bitcoin in der Blockchain gehören, 001% der Stellar aus diesem Programm erhalten, oder 190000 Stellar.

Für alle Btc-Holder: Die Verteilung wird 6 Monate nach der Gründung von Stellar beginnen. Die Stiftung wird die Seite für mindestens 3 Monate zugänglich lassen.

Für XRP … (nicht übersetzt)

Stellar Schöpfung

Um sowohl ökonomischem Wachstum und verlorenen Stellar Rechnung zu tragen, gibt es eine fixe 1%ige jährliche Schöpfungsrate. Diese neuen Stellar werden auf wöchentlicher Basis durch eine direkt gewählte Vergabemethode ähnlich des “participatory budgeting” verteilt. Unsere Hoffnung ist es, dass Accountbesitzer, die inflationsgeschaffenen Stellar verwenden, um noble Geschäftsfelder zu ermöglichen oder Zwecken zukommen zu lassen, die sie unterstützen.

So soll der Mechanismus der Stellar-Schöpfung funktionieren:

Jedem Account ist es möglich, einen anderen Account für die neuen Stellar zu nominieren. Die Wahl wird gewichtet, abhängig davon, wie viele Stellar der/die wählende in seinem eigenen Account hat. Zum Beispiel, wenn Du 120 Stellar in deinem Account hast und für Jane als Teilnehmerin wählst, wird das als 120 für Jane gezählt.

Jede Woche wird das Netzwerk die Gewinner ausmachen. Die Gewinner sind die oberen 50, der von den ebenfalls zu 1,5% gewählten Teilnehmer. Wenn kein Account mehr als 1,5% der Stimmen hat, sind die oberen 50 der von allen gewählten die Gewinner. Die wöchentlich neuen Stellar werden dann anteilig an die Gewinner verteilt.

Sollte die Stiftung die neuen Stellar erhalten, können die Stellar verwendet werden, um unsere Operationen zu unterstützen oder die direkte Vergabe auszubauen und somit die Erreichbarkeit des Programms zu erhöhen.

Software Entwicklung

Eine der Aktivitäten der Stiftung wird darin bestehen ein Software-Entwicklungsteam zu unterstützen mit dem Ziel,

a) den Opensource-Code des Stellarsystems einzubinden

b) neue freie, unkommerzielle Opensource-Programme zu entwickeln, um die Mission der Schulung und der Verbreitung der Stiftung voran zu bringen. Das wird Individuen und Entwicklern ermöglichen, überall einen Basiscode zur Verfügung zu haben, mit dem sie starten können.

Der Stiftung ist es erlaubt, Bug Bounties und Entwickler mit Stellar zu belohnen, um den Fortschritt und die Sicherheit des Systems auf der Basis der Notwendigkeit zu fördern. Diese Programme werden im Quartalsbericht veröffentlicht.

Board

Die Gründungsmitglieder (3) der Stiftung sind Patrick Collison, Joyce Kim und Jed McCaleb. Anfängliche Mitglieder des Board sind weiter: Keith Rabois, Jed McKaleb, Patrick Collison. Das Board wird ausgebaut auf höchstens 5 Mitglieder bis zum Ende 2014. Wie die meisten Non-Profits erhalten Board-Mitgleider kein Gehalt für ihre Tätigkeit.

Board Verantwortung

Die Verantwortung des Board wird es sein, die Mission und den Zweck der Stiftung festzulegen, den Geschäftsführer zu wählen, der Stiftung adäquate finanzielle Mittel zukommen zu lassen und die ethische Integrität der Stiftung zu sichern.

Verantwortung des Geschäftsführers

Der Geschäftsführer ist dafür verantwortlich andere Führungspositionen zu besetzen, unter anderem aber nicht nur: Finanzen, Betrieb, Gemeinschaft, Technologie, etc. Und das Festsetzen der Gehälter und Zuwendungen für die übrigen Angestellten. Der Geschäftsführer (ED) und andere vom ED gewählten Manager können jederzeit schriftlich kündigen.

Angestelltenbezahlung

Um die besten Angestellten zu bekommen und halten zu können, gibt die Stiftung zu, dass eine Bezahlung angeboten werden muss. Die Gehälter werden durch den ED festgesetzt und durch das Board beschlossen. Das Gehalt des ED wird durch das Board festgesetzt. Angestellten wird außerdem ein, vom Board beschlossener Bonus in Stellar angeboten. Alle Angestellten der Stiftung unterliegen einem 4-Jahres-Halteplan für ihre Stellar.

Weiterführende Förderung der Stiftung und Auktion

Von der ursprünglichen Schöpfung werden 5% der Stellar beiseite gelegt, um die Geschäfte der Stiftung zu fördern. Periodisch wird die Stiftung Portionen dieser Stellar versteigern, um für die Maßnahmen und Ziele der Stiftung Geld zu schöpfen. Die Versteigerung wird innerhalb der verteilenden Ausgabe stattfinden. Dies wird nach Notwendigkeit erfolgen, obwohl wir vorhaben, diese Auktionen monatlich stattfinden zu lassen.

Die Stiftung nimmt außerdem öffentliche Spenden entgegen.

Show your support

Clapping shows how much you appreciated Yannic ’s story.