Schweizer Datenbank für Kinderdosierungen

Version 1.2

3.4 Mio Finanzierung für SwissPedDose.ch

SwissPedDose erhält vom Bund eine Finanzierung von CHF 3.4 Mio, gemäss Medienmitteilung.

CHF 100'000 pro Wirkstoff

SwissPedDose umfasst rund 100 harmonisierte Empfehlungen für 30 Wirkstoffe zur Indikation, Dosierung und Verabreichung von Arzneimitteln in der Infektiologie, Neonatologie und allgemeinen Pädiatrie.

Günstige Alternativen?

Als Alternative gibt es Bücher (Standardwerke), welche sich ausgiebig mit diesem Thema beschäftigen.

Folgendes Buch ist z.B. revidiert und bietet für 10 Rappen pro Wirkstoff nach Alter gestaffelte Empfehlungen zu Dosis und Indikation.

Das kann ja unmöglich das Geleistete widerspiegeln. Worin besteht jetzt genau der Mehrwert von SwissPedDose?

Wichtige Fragen die sich stellen

1. In welchem Format werden die Daten für die Kinderdosierungen
publiziert werden? XML, JSON, XLSX, TXT?
2. Unter welcher Lizenz werden die Daten publiziert werden? Meiner
Ansicht nach, müssen die Daten in den Public Domain gestellt werden,
wenn sie durch Schweizer Steuergelder finanziert werden.
3. Wer ist die Ansprechperson bei diesem Verzeichnis? Wer ist federführend?
4. Wozu werden die Gelder verwendet werden? Was ist das IT-Budget?

Die Antworten zu den Fragen

Sehr geehrter Herr Davatz

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse am nationale Verzeichnis für mehr Sicherheit bei der Arzneimitteldosierung für Kinder.
Ihre Anfrage wurde an unsere Sektion weitergeleitet. Gerne geben wir Ihnen folgende Antworten auf Ihre Fragen:

1. In welchem Format werden die Daten für die Kinderdosierungen publiziert werden?
In einem ersten Schritt werden die Daten in einem pdf-Format auf der Homepage www.swisspeddose.ch verfügbar sein. Im Laufe des Jahres werden die Daten den Fachpersonen in einem interoperablen Format online zur Verfügung gestellt. Diese Empfehlungen können in Klinikinformationssystemen weiterverwendet werden.

2. Unter welcher Lizenz werden die Daten publiziert werden? Meiner Ansicht nach, müssen die Daten in den Public Domain gestellt werden, wenn sie durch Steuergelder finanziert werden.
Die Daten sind für das medizinische Fachpersonal via die Homepage von SwissPedDose kostenlos verfügbar.

3. Wer ist die Ansprechperson bei diesem Verzeichnis? Wer ist federführend?
Das BAG hat den Zuschlag der öffentlichen Ausschreibung für die medizinische Dienstleistung (Publikation Nr. 157630 auf www.simap.ch am 22.09.2017) dem Verein SwissPedDose erteilt. Der Verein SwissPedDose wurde vom BAG für die Sammlung der Dosierungs-Empfehlungen, die Harmonisierung sowie für die Publikation der harmonisierten Daten beauftragt.

4. Wozu werden die Gelder verwendet werden?
Die Kosten sind vor allen Lohnkosten. Das IT-Budget beträgt weniger als 10% des Gesamtbudgets.

Für zusätzliche Information stehen Ihnen Frau Thomas vom BAG sabine.thomas@bag.admin.ch oder Frau Tilen von SwissPedDose romy.tilen@swisspeddose.ch gerne zur Verfügung.

Sabine Thomas, Dr. Pharm.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Biomedizin
Sektion Heilmittelrecht

Schwarzenburgstrasse 157, CH-3003 Bern
Tel. +41 58 461 88 49
Fax +41 58 462 62 33
Sabine.Thomas@bag.admin.ch
www.bag.admin.ch