Fernsehnachrichten in Österreich: ZIB 20 ist der klare Platzhirsch.

Die TV-Landschaft abendlicher Nachrichtensendungen in Österreich ist definitiv überschaubar. Dies könnte daran liegen, dass neben dem „Platzhirsch“ ZIB 20 auf ORF1 einfach wenig Raum ist für weitere, aufwendig produzierte Nachrichtensendungen zur attraktiven Prime-Time.

Im Folgenden zeigen wir einen Vergleich der Zuschauerentwicklung zwischen ZIB 20 auf ORF1 und ATV Aktuell im Januar 2017. Die zugrunde liegenden Leistungswerte basieren ausschließlich auf Daten aus unserer einzigartigen Kooperation mit A1. Ein eigens kreiertes IPTV-Panel, basierend auf 4.000 IPTV-Haushalten, in Kombination mit AdScanners Algorithmen zur Auswertung und automatischen Spot- und Werbeblockerkennung, liefert dabei sekundengenaue Reichweiten, Quoten und Zielgruppen-Erkenntnisse auf Spot-Ebene.


Durchschnittlich konnte ZIB 20 mit 9,2% mehr als dreimal so viele Menschen pro Tag erreichen wie ATV Aktuell (2,8%). Auch wird deutlich, dass ZIB 20 viel höheren Schwankungen von Tag zu Tag unterliegt, die einerseits abhängig sind von Schlagzeilen des Tages, aber auch von einer grundsätzlichen Entwicklung im Verlauf einer Woche. So war beispielsweise jeweils Sonntag der Zuschauer-reichste Wochentag bei ZIB 20, während ATV Aktuell Montag bis Mittwoch mehr Zuschauer anzieht, als im Rest der Woche.

Betrachtet man die Marktanteile auf Minutenebene, so wird klar: Beide Wettbewerber sind insgesamt sehr konstant. Allerdings schalten ZIB-20-Zuschauer zunehmend in der letzten Minute ab, da sie mutmaßlich eher die Folgeprogramme der anderen Sender verfolgen, während bei ATV Aktuell ein gegenläufiger Effekt zu erkennen ist: Einige Zuschauer schalten erst gegen Ende der Sendung ein und interessieren sich offensichtlich für das darauffolgende Abendprogramm.

Die Belegung der beliebten Werbeblöcke rund um ZIB 20 auf ORF1 zeigt, dass die Nachrichtensendung ein starker Reichweitenbringer für Werbungtreibende ist. Drei Marken konnten im Januar alleine durch diese Werbeblöcke auf über 150 XRP kommen: Österreichische Lotterien, McDonald’s sowie Leiner. Ein XRP ist dabei AdScanners Version des GRP. XRPs basieren auf dem A1 IPTV-Haushaltspanel und werden auf Spotebene ausgewiesen — anders als GRPs, welche lediglich auf Blockebene veröffentlicht werden.

Insgesamt dominiert ZIB 20 also die abendlichen News. Nicht verwunderlich, denn hinter dem Konzept stehen letztlich nicht nur kommerzielle Interessen und die Absicht auf Gewinnerzielung durch Werbegelder, sondern vor allem auch der offizielle Informationsauftrag eines öffentlich-rechtlichen Senders sowie langjährig aufgebaute Sehgewohnheiten der Bevölkerung.


Über AdScanner:

AdScanner bietet Lösungen für einen datengetriebenen Einsatz und Kontrolle von TV-Werbung. Ziel ist es, eigene TV-Strategien zu optimieren, Wettbewerbsaktivitäten zu verfolgen sowie einen höheren Grad der Transparenz und Geschwindigkeit zu erlangen. AdScanner hat ein eigenes System zur TV-Spoterkennung und -Analyse entwickelt, bei der alle Ausstrahlungen durchsuchbar und nach Präsenz in Dashboards visualisiert werden. Zusätzlich werden TV-Leistungswerte integriert, basierend auf einem Next Generation TV-Panel aus 4.000 A1-Haushalten, deren TV-Nutzung gemessen wird. Dies ermöglicht eine Ausweisung von Reichweiten inkl. soziodemografischer Merkmale auf Spotbasis.

AdScanners vier Hauptprodukte gliedern sich wie folgt auf:

BUZZ: Alertfunktion per Mail z.B. bei Wettbewerbsaktivitäten oder Erreichen / Überschreiten gewisser KPIs
REPORT: Standardisierte wöchentliche Auswertungen per Mail
TV RADAR: Zugang zum TV-Analyse-Dashboard inkl. Auswertung von Ausstrahlungen, Sendermixen, Zeitzonenmixen, Platzierungen innerhalb von Werbeblöcken, Programmumfelder sowie ein dursuchbarer Katalog und Video-Playback aller Spots
MARKETING COCKPIT: Kundenindividuelles Dashboard mit Möglichkeit zur weiteren Integration interner und externer Daten. Beinhaltet alle Leistungswerte und die Möglichkeit, tiefergehende Zielgruppenanalysen durchzuführen

Interessiert? Sehr gerne demonstrieren wir Ihnen unsere Lösungen live und lassen Ihnen Testzugänge zukommen.

Marin Curkovic