Bitcoin, NICHT Blockchain

CryptoMulde
Sep 19, 2019 · 18 min read

Schaut bei meinen Telegram Kanal vorbei, wenn ihr mehr über Bitcoin lernen wollt: cryptomulde.com


Übersetzung von: https://www.unchained-capital.com/blog/bitcoin-not-blockchain/

Hast du jemals einen intelligenten Freund sagen hören, dass er sich nicht sicher über Bitcoin ist, aber er glaubt an die Blockchain-Technologie? Das ist wie zu sagen, dass er an Flugzeuge glaubt, aber bei den Flügeln ist er sich unsicher; mit hoher Wahrscheinlichkeit versteht er beides nicht. In der Realität sind Bitcoin und seine Blockchain voneinander abhängig. Wenn Du jedoch neu bei Bitcoin bist, kann es unglaublich schwierig sein zu verstehen, wie es funktioniert und die gesamte Themenlandschaft zu analysieren. Ehrlich gesagt kann es überwältigend sein; angesichts der Komplexität und des schieren Umfangs der Projekte. Wer hat die Zeit alles zu bewerten? Es gibt einen kurzen und überschaubaren Weg, aber man muss wissen, wo man anfängt. Während es scheinbar tausende von Kryptowährungen und Blockchain-Initiativen gibt, gibt es wirklich nur eine die zählt: Bitcoin. Ignoriere alles andere, als ob es nicht existiert und versuche zuerst, ein Verständnis dafür zu entwickeln warum es Bitcoin gibt und wie es funktioniert; das ist die beste Grundlage, um dann über die Gesamtheit von allem anderen Nachdenken zu können.

Es ist auch der praktischste Einstiegspunkt; bevor Du dein hart verdientes Geld riskierst, nimm Dir die Zeit Bitcoin zu verstehen und nutze dieses Wissen dann, um das gesamte Feld zu bewerten. Es gibt keine Sicherheit, dass Du zu den gleichen Schlussfolgerungen kommen wirst, aber meistens erkennen diejenigen, die sich die Zeit nehmen, intuitiv zu verstehen, warum Bitcoin besser funktioniert, als andere Möglichkeiten. Und selbst wenn nicht, bleibt der Einstieg bei Bitcoin deine beste Hoffnung, eine fundierte und unabhängige Bewertung vorzunehmen. Letztendlich geht es bei Bitcoin nicht darum, Geld zu verdienen und es ist kein “get-rich-quick” System; es geht im Grunde genommen darum, den Wert zu speichern (aufzubewahren), den Sie bereits geschaffen haben. Niemand sollte das ohne die erforderliche Wissensbasis riskieren. In der Welt der digitalen Währungen hat Bitcoin die längste Erfolgsbilanz und die größte Menge an Lehrmaterial für die Ausbildung, weshalb Bitcoin das beste Lernmittel ist.

Um auf dieser Reise zu starten, sollten Sie sich zunächst darüber im Klaren sein, dass Bitcoin entwickelt wurde, um ein spezielles Problem anzugehen, welches mit modernem Geld besteht. Der Gründer von Bitcoin machte sich daran, ein Peer-to-Peer-Digitalkassensystem zu entwickeln, ohne einen Drittanbieter, welchem vertraut werden müsste, zu benötigen. Eine Blockchain war fundamentaler Bestandteil dieser Lösung. In der Praxis sind Bitcoin (die Währung) und seine Blockchain voneinander abhängig. Das eine existiert nicht ohne das andere; Bitcoin braucht seine Blockchain, um zu funktionieren. Es gäbe keine funktionierende Blockchain ohne eine native Währung (Bitcoin), um Ressourcen zum Schutz der Blockchain (Mining) richtig zu incentivieren. (um die richtigen Anreize zu schaffen) Diese native Währung (Bitcoin) muss als Geldmittel überlebensfähig sein, denn die Währung ist es, die ausschließlich und alleine für die Sicherheit des Netzwerks bezahlt. Zudem muss diese Währung glaubwürdige monetäre Eigenschaften haben, um lebensfähig zu sein.

Ohne Geld gibt es keine Sicherheit und ohne die Sicherheit brechen der Wert der Währung und die Integrität der Blockchain zusammen. Aus diesem Grund ist eine Blockchain nur bei der Anwendung von Geld nützlich. Geld wächst nicht auf magische Weise auf Bäumen. Ja, es ist so einfach. Eine Blockchain ist nur für eine Sache gut, die Notwendigkeit eines vertrauenswürdigen Drittanbieters entfernen, was nur im Zusammenhang mit Geld funktioniert. Eine Blockchain kann nichts durchsetzen, was außerhalb des Netzwerks passiert. Während eine Blockchain in der Lage zu sein scheint, das Eigentum außerhalb des Netzwerks zu verfolgen, kann sie nur das Eigentum an der Währung durchsetzen, welche in ihrem Netzwerk nativ ist. (Bitcoin)

Bitcoin erfasst Eigentum und setzt es durch. Wenn eine Blockchain nicht beides tun kann, sind alle Datensätze, die sie aufbewahrt von Natur aus unsicher und unterliegen letztendlich möglichen Änderungen. In diesem Sinne ist Unveränderlichkeit kein innewohnendes Recht einer Blockchain, sondern eine emergente Eigenschaft. (Emergenz bedeutet, dass ein Gesamtsystem andere Eigenschaften hat, als seine einzelnen Teile.Was Augen damit zu tun haben, fällt mir nicht ein. Beliebte Beispiele für Emergenz sind Schwarmintelligenz und Bewusstsein.) Und wenn eine Blockchain nicht unveränderlich ist, wird ihre Währung nie als Geld lebensfähig sein, denn Transfer und Begleichung (settlement) sind nie zuverlässig möglich. Ohne zuverlässiges settlement ist ein Geldsystem nicht funktionsfähig und zieht keine Liquidität an.

Letztendlich konvergieren Geldsysteme auf ein Medium, weil der Nutzen Liquidität vor Konsum oder Produktion steht. Die Liquidität konsolidiert sich um den sichersten, langfristigsten Wertspeicher; es wäre irrational, Vermögen in einem weniger sicheren, weniger liquiden monetären Netzwerk zu speichern, wenn ein sichereres, liquideres Netzwerk als erreichbare Option existierte. Die aggregierte Schlussfolgerung ist, dass nur EINE Blockchain lebensfähig und letztendlich notwendig ist. Jede andere Kryptowährung konkurriert um den gleichen Anwendungsfall wie Bitcoin, und zwar den des Geldes; einige erkennen ihn, während andere ihn nicht erkennen, doch der Wert wird sich weiterhin um Bitcoin konsolidieren, weil es die bei weitem sicherste Blockchain ist und alle um den gleichen Anwendungsfall konkurrieren. Das Verständnis dieser Konzepte ist zum Verstehen von Bitcoin von grundlegender Bedeutung und schafft die Basis, das Rauschen jenseits von Bitcoin (Altcoins, ICO’s und andere Ablenkungen) zu berücksichtigen und zu bewerten. Mit Grundkenntnissen darüber, wie Bitcoin tatsächlich funktioniert, wird deutlich, warum es keine Blockchain ohne Bitcoin gibt.

Es gibt keine Blockchain

Oft wird das Transaktions-Ledger (Kassenbuch) von Bitcoin als eine öffentliche Blockchain betrachtet, die irgendwo in einer Cloud lebt, vergleichbar mit einem digitalen öffentlichen Platz, in dem alle Transaktionen zusammengefasst werden. Es gibt jedoch keine zentrale Quelle der Wahrheit; es gibt keine Orakel und keine zentrale öffentliche Blockchain, zu der jeder selbstständig Transaktionen durchführt. Stattdessen baut und pflegt jeder Teilnehmer im Netzwerk seine eigene unabhängige Version der Blockchain auf der Grundlage eines gemeinsamen Regelwerks; niemand vertraut irgendwem und jeder überprüft alles. Jeder ist in der Lage zur gleichen Version der Wahrheit zu kommen, ohne einer anderen Partei vertrauen zu müssen. Dies ist der Kern dessen, wie Bitcoin das Problem der Entfernung von Drittanbietern aus einem digitalen Kassensystem löst.

Jeder Teilnehmer der eine Node (Knoten im Netzwerk) innerhalb des Bitcoin-Netzwerks betreibt, verifiziert unabhängig jede Transaktion und jeden Block; dadurch aggregiert jede Node seine eigene unabhängige Version der Blockchain. Im gesamten Netzwerk herrscht Konsens, da jede Node jede Transaktion (und jeden Block) auf der Grundlage eines Kernregelwerks validiert (und die längste Kette gewinnt). Wenn eine Node eine Transaktion oder einen Block sendet, die nicht den Konsensregeln entspricht, lehnen andere Nodes diese als ungültig ab. Diese Funktionen ermöglicht es Bitcoin auf die Notwendigkeit eines zentralen Drittanbieters zu verzichten; das Netzwerk konvergiert immer im gleichen konsistenten Zustand der Blockchain, ohne dass einer anderen Partei vertrauen muss. Die Währung spielt jedoch eine integrale Rolle bei der Koordination des Konsensmechanismus und bei der Anordnung der Blöcke, die letztendlich die vollständige und gültige Transaktionsgeschichte von Bitcoin (seine Blockchain) darstellen.

Die Grundlagen von Bitcoin: Blöcke und Mining

Stellen Sie sich einen Block als einen Datensatz vor, der die Vergangenheit mit der Gegenwart verbindet. Technisch gesehen erfassen einzelne Blöcke Änderungen des Gesamtstatus des Bitcoin-Besitzes (ownership) innerhalb eines bestimmten Zeitintervalls. Insgesamt erfassen Blöcke die gesamte Historie der Bitcoin-Transaktionen, sowie das Eigentum an allen Bitcoins zu jedem Zeitpunkt. In jedem übergebenen Block werden nur Zustandsänderungen aufgezeichnet. Wie Blöcke konstruiert, gelöst und validiert werden, ist entscheidend für den Prozess des Netzwerkkonsenses und stellt sicher, dass Bitcoin ein festes Angebot von 21 Millionen hat. Miner konkurrieren um den Bau und die Lösung von Blöcken, die dann dem Rest des Netzwerks zur Annahme vorgeschlagen werden. Um es einfacher zu machen, betrachten Sie die Mining-Funktion als einen kontinuierlichen Prozess der Validierung der Historie und des Clearings anstehender Bitcoin-Transaktionen; mit jedem Block fügen die Miner eine neue Transaktionshistorie zur Blockkette hinzu und validieren die gesamte Historie der Kette. Durch diesen Prozess sichern Miner das Netzwerk; jedoch überprüfen alle Netzwerkknoten (Nodes) dann die von Minern geleistete Arbeit auf Gültigkeit, um sicherzustellen, dass der Netzwerkkonsens durchgesetzt wird. Technisch gesehen bauen Miner Blöcke, die Datensätze darstellen, die drei kritische Elemente enthalten (wiederum vereinfachend):

  1. Verweis auf den vorherigen Block → Validierung der gesamten Historie der Kette
  2. Bitcoin-Transaktionen → Ausführen ausstehender Transaktionen (Änderungen der Eigentumsverhältnisse)
  3. Coinbase Transaktion + Gebühren → Kompensation für Miner zur Sicherung des Netzwerks

Um Blöcke zu lösen, führen Miner eine so genannte Proof-of-Work-Funktion durch, indem sie Energieressourcen verbrauchen. Damit Blöcke gültig sind, müssen alle “Inputs” gültig sein und jeder Block muss der aktuellen Netzwerk-Difficulty entsprechen. Um die Difficulty zu erfüllen, wird jedem Block ein Zufallswert (Nonce genannt) hinzugefügt und dann wird der kombinierte Datensatz durch den kryptographischen Hashing-Algorithmus von Bitcoin (SHA-256) geleitet; die resultierende Ausgabe (oder Hash) muss als “Antwort” das Difficulty Level (Schwierigkeit des Netzwerks erreichen), um gültig zu sein. Betrachten Sie dies als eine einfache Vermutungs- und Prüffunktion, aber wahrscheinlich müssen Billionen von Zufallswerten erraten und überprüft werden, um einen gültigen Beweis für jeden vorgeschlagenen Block zu erstellen. Das Hinzufügen einer zufälligen Nonce mag unbedeutend erscheinen. Aber es ist diese Funktion, die Miner zwingt erhebliche Energieressourcen zu verbrauchen, um einen Block zu lösen. Dadurch wird es extrem teuer das Netzwerk anzugreifen was zu einer höheren Sicherheit führt.

Das Hinzufügen einer zufälligen Nonce zu einem vorgeschlagenen Block, der ein ansonsten statischer Datensatz ist, bewirkt, dass jede resultierende Ausgabe (oder Hash) einzigartig ist; mit jeder anderen geprüften Nonce hat die resultierende Ausgabe eine ebenso geringe Chance, die Netzwerkdifficulty zu erreichen (d.h. einen gültigen Beweis darzustellen). Während es oft als hochkomplexes mathematisches Problem bezeichnet wird, ist es in Wirklichkeit nur deshalb schwierig, weil ein gültiger Beweis das tippen und ausprobieren von Billionen möglicher Lösungen erfordert. Es gibt keine Abkürzung, es muss Energie verbraucht werden. Ein gültiger Beweis ist leicht durch andere Nodes zu verifizieren, aber ohne massive Ressourcenausgaben unmöglich zu lösen.

Wenn mehr Mining-Ressourcen zum Netzwerk hinzugefügt werden (siehe Grafik), nimmt die Netzwerkdifficulty zu. Dies bedeutet, dass mehr Inputs überprüft werden müssen und mehr Energie aufgewendet werden muss um jeden Block zu lösen. In erster Linie fallen für den Miner Materialkosten (Fertigungskosten) an, im Anschluss können alle Nodes die Arbeit sehr einfach und quasi kostenlos validieren.

Insgesamt ermöglicht diese Anreizstruktur dem Netzwerk, einen Konsens zu erzielen. Miner müssen erhebliche Vorlaufkosten für die Sicherung des Netzes tragen, werden aber nur bezahlt, wenn gültige Arbeit geleistet wird. Der Rest des Netzes kann, ohne das dies Kosten verursacht aufgrund der Konsensregeln sofort feststellen, ob die Arbeit gültig ist oder nicht. Es gibt mehrere Konsensregeln, aber wenn eine ausstehende Transaktion in einem Block ungültig ist, ist der gesamte Block ungültig. Damit eine Transaktion gültig ist, muss sie aus einem früheren, gültigen Bitcoin-Block stammen und darf kein Duplikat einer zuvor ausgegebenen Transaktion sein. Jeder Block muss aus der aktuellsten Version der Historie aufgebaut werden, um gültig zu sein, und sie muss auch eine gültige Coinbase-Transaktion beinhalten. Eine Coinbase Transaktion belohnt Miner mit neu ausgegebenen Bitcoins als Gegenleistung für die Sicherung des Netzwerks, ist aber nur gültig, wenn die Arbeit gültig ist.

Die Höhe der Coinbase Belohnungen unterliegen einem vorgegebenen Plan und derzeit werden 12,5 neue Bitcoins in jedem gültigen Block ausgegeben; in etwa acht Monaten wird die Belohnung auf 6,25 neue Bitcoins halbiert, und alle 210.000 Blöcke (oder etwa alle vier Jahre) wird die Belohnung weiter halbiert, bis sie schließlich Null erreicht. Wenn Miner eine ungültige Belohnung in einen vorgeschlagenen Block aufnehmen, wird der Rest des Netzwerks sie als ungültig ablehnen. Dies ist der Mechanismus, welcher sicherstellt, dass das Gesamtangebot von 21 Mio. Bitcoin niemals überschritten wird. Software allein reicht jedoch nicht aus, um ein fixiertes Angebot von 21 Mio. oder ein genaues Transaktionsbuch zu gewährleisten; wirtschaftliche Anreize halten alles zusammen.

Konsens auf dezentraler Basis

Warum ist das so wichtig? Innerhalb einer integrierten Funktion validieren Miner die Historie, klären Transaktionen und werden für die Sicherheit “trustless” bezahlt; die Integrität des fixierten Angebots von Bitcoin ist in seine Sicherheitsfunktion eingebettet. Da der Rest des Netzwerks die Arbeit unabhängig validiert, kann ein Konsens auf dezentraler Basis erreicht werden. Wenn ein Miner gültige Arbeit verrichtet, kann er sich darauf verlassen, dass er bezahlt wird. Umgekehrt, wenn ein Miner ungültige Arbeit verrichtet, setzt der Rest des Netzwerks die Regeln durch und hält die Zahlung zurück, bis die gültige Arbeit beendet ist. Wenn ein Miner bezahlt werden will, muss er auch das fixierte Angebot der Währung von 21 Mio. durchsetzen, was das Netzwerk zusätzlich weiter in Einklang bringt. Die Anreizstruktur der Währung ist so stark, dass jeder gezwungen ist sich an die Regeln zu halten, was der wichtigste Treiber des dezentralen Konsenses ist.

Wenn ein Miner einen ungültigen Block löst und vorschlägt, insbesondere einen der entweder ungültige Transaktionen oder eine ungültige Coinbase Belohnung beinhaltet, wird der Rest des Netzwerks ihn als ungültig ablehnen. Wenn ein Miner eine alternative Version der Geschichte aufbaut, die nicht die längste Kette mit dem größten Arbeitsnachweis darstellt, würde auch jeder vorgeschlagene Block als ungültig angesehen werden. Im Wesentlichen, sobald ein Miner einen neuen gültigen Block im Netzwerk vorgeschlagen sieht, muss er sofort damit beginnen auf diesem Block zu arbeiten oder er geht das Risiko ein zurückzufallen und ungültige Arbeit durchzuführen. In beiden Szenarien gilt, wenn ein Miner ungültige Arbeit leistet würde dies reale Kosten verursachen, der Miner aber im Gegenzug nicht kompensiert werden.

Durch diesen Mechanismus werden die Miner maximal motiviert, ehrliche und gültige Arbeit zu leisten und jederzeit im Konsens der Kette zu arbeiten. Entweder sie werden bezahlt oder erhalten nichts. Dies ist der Grund wieso das Bitcoin Netzwerk mit steigenden Miningkosten sicherer wird. Je mehr Energie benötigt wird, um die Transaktionsgeschichte von Bitcoin zu schreiben oder neu zu schreiben, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein einzelner Miner das Netzwerk untergraben könnte (oder würde). Der Anreiz zur Zusammenarbeit nimmt zu, wenn es teurer wird Arbeiten zu produzieren, welche sonst vom Rest des Netzwerks als ungültig abgelehnt würden. Mit zunehmender Netzwerksicherheit wird Bitcoin immer wertvoller. Wenn der Wert von Bitcoin steigt und die Kosten für die Lösung von Blöcken steigen, erhöht sich der Anreiz gültige Arbeit zu produzieren (mehr Umsatz, aber mehr Kosten) und die Bestrafung für das Ausführen ungültiger Arbeit wird dadurch auch höher (keine Einnahmen und höhere Kosten).

Warum verabreden sich die Miner nicht? Erstens können sie es nicht. Zweitens haben sie es versucht. Drittens ist der Hauptgrund, dass das Netzwerk mit zunehmendem Wachstum in mehr Bruchstücke/Fragmente (als vorher) zerteilt wird und der wirtschaftliche Wert, der den Minern in Summe kompensiert wird, zunimmt. Aus spieltheoretischer Sicht erschweren größerer Wettbewerb und höhere Opportunitätskosten das Konspirieren von Minern. Miner werden nur NUR für die Erbringung einer Dienstleistung bezahlt. Je mehr Miner es gibt, desto größer ist der Anreiz zur Zusammenarbeit, denn die Wahrscheinlichkeit, dass ein Miner für ungültige Arbeit bestraft wird, steigt mit zunehmendem Wettbewerb. Und erinnerst du dich an diese zufälligen Nonce; zu Beginn schien es dir noch fremd, aber er ist der Kern der Funktion, die erfordert, dass Energieressourcen verbraucht werden. Es sind diese konkreten Kosten (Skin in the game) in Kombination mit dem Wert der Währung, die valide Arbeit fördern und es dem Netzwerk ermöglichen, einen Konsens zu erzielen.

Da alle Netzwerkknoten unabhängig voneinander Blöcke validieren und Miner für ungültige Arbeit maximal bestraft werden, ist das Netzwerk in der Lage, einen Konsens über den genauen Zustand der Kette zu bilden, ohne sich auf eine einzige Quelle des Wissens oder der Wahrheit zu verlassen. Keine dieser dezentralen Abstimmungen wäre ohne Bitcoin, der Währung, möglich. Das gesamte Bitcoin-Netzwerk muss die Miner im Gegenzug für die Sicherheit entschädigen. Heute weitgehend in Form neu geschöpfter Bitcoin oder künftig ausschließlich in Form von Transaktionsgebühren. Würde die an die Miner gezahlten Entschädigungen nicht als eine zuverlässige Form von Geld angesehen, wäre der Anreiz nicht gegeben Investionen in das Lösen der Arbeit zu tätigen.

Die Rolle des Geldes in einer Blockchain

Erinnern wir uns an den Artikel “Bitcoin can’t be copied”: wenn der primäre und einzige Nutzen eines Vermögenswertes der Austausch gegen andere Waren/Dienstleistungen ist und wenn er keinen Anspruch auf den Einkommensstrom eines produktiven Vermögenswertes (wie z.B. einer Aktie oder Anleihe) hat, muss er als eine Form von Geld konkurrieren und wird nur dann Wert speichern, wenn er glaubwürdige monetäre Eigenschaften besitzt. Bitcoin ist ein Inhaberobjekt (bearer asset) und hat keinen anderen Nutzen als den Austausch gegen andere Waren oder Dienstleistungen. Bitcoin hat auch keinen Anspruch auf die Einnahmequelle eines Produktionsgutes. Bitcoin ist also nur als Geld wertvoll und hat nur deshalb einen Wert, weil es glaubwürdige monetäre Eigenschaften hat (siehe The Bitcoin Standard, Kapitel 1). Per Definition gilt dies für jede Blockchain. Jede Blockchain, die im Gegenzug für Sicherheit angeboten wird, ist ein im Netzwerk nativer monetärer Vermögenswerte, ohne durchsetzbare Ansprüche außerhalb des Netzwerks, weshalb eine Blockchain nur im Zusammenhang mit der Verwendung von Geld nützlich sein kann. Die folgende Tabelle des Bitcoin-Standards verdeutlicht diesen Punkt:

Ohne eine native Währung muss sich die Blockchain auf Vertrauen als Sicherheitsmodell verlassen, wodurch die Notwendigkeit einer Blockchain von vornherein entfällt. In der Praxis erfordert die Sicherheitsfunktion von Bitcoin erhebliche Vorabinvestitionen (Mining-Hardware) und hohe Grenzkosten (Energiekosten), die die Gültigkeit der Blockchain zuverlässig schützt. Um diese Investition und eine Rendite in der Zukunft zu amortisieren, muss die Zahlung in Form von Bitcoin die Gesamtkosten mehr als ausgleichen, da sonst die Investitionen nicht getätigt würden. Im Wesentlichen muss das, wofür die Miner bezahlt werden (Bitcoin), eine zuverlässige Geldform sein um überhaupt Investitionen in dessen Sicherheit anzuregen.

Dies ist auch von fundamentaler Bedeutung für die Anreizstruktur, die das Netzwerk ausrichtet und eint. Miner haben einen Anreiz das Netzwerk nicht zu untergraben, da dies den Wert der Währung in der die Miner entschädigt werden, direkt untergraben würde. Wenn Bitcoin nicht als Geld bewertet würde, gäbe es keine Miner, und ohne Miner gäbe es keine schützenswerte Blockchain. Die Gültigkeit der Blockchain ist letztlich das, wofür die Miner bezahlt werden. Wenn das Netzwerk nicht zu einem Konsens kommen könnte und wenn das Eigentum der Bitcoin beliebig geändert werden könnte, könnte sich niemand auf Bitcoin als Wertübertragungsmechanismus verlassen. Der Wert der Währung schützt letztlich die Blockchain und die Unveränderlichkeit der Blockchain ist ein Hauptgrund für den Wert der Währung. Es ist eine sich von Natur aus selbst verstärkende Beziehung.

Unveränderlichkeit ist eine emergente Eigenschaft

Unveränderlichkeit ist eine emergente Eigenschaft in Bitcoin und nicht das Merkmal einer Blockchain. Ein globales und dezentrales monetäres Netzwerk ohne zentrale Autorität, könnte ohne ein unveränderliches Kassenbuch nicht funktionieren (d.h. wenn die Geschichte der Blockchain unsicher und veränderbar wäre). Wenn die Abrechnung der Werteinheit (Bitcoin) nicht zuverlässig als endgültig angesehen werden würde, würde niemand im den realen Wert handeln. Betrachten Sie als Beispiel ein Szenario in dem eine Partei ein Auto von einer anderen Partei gegen Bitcoin gekauft hat. Der Käufer übernimmt das physische Eigentum am Auto (und Papiere). Wenn der Eigentumsnachweis von Bitcoin leicht umgeschrieben oder geändert werden könnte (d.h. die Geschichte der Blockchain geändert würde), könnte die Partei, die die Bitcoin ursprünglich als Gegenleistung für das Auto transferiert hat, im Besitz sowohl der Bitcoin als auch des Autos landen, während die andere Partei mit leeren Händen dastünde. Aus diesem Grund ist die Unveränderlichkeit und Endabrechnung (settlement) für die Funktion von Bitcoin entscheidend.

Denken Sie daran, dass Bitcoin keine Kenntnis über die Außenwelt hat. Alles was Bitcoin weiß, ist wie es Währung ausgibt und diese zu validieren (ist der Bitcoin wirklich ein Bitcoin). Bitcoin ist nicht in der Lage durchzusetzen, was außerhalb des Netzwerkes geschieht (so auch keine Blockchain). Es ist ein völlig in sich geschlossenes System und das Bitcoin-Netzwerk kann immer nur eine Seite einer zweiseitigen Wertübertragung validieren. Wenn Bitcoin-Übertragungen nicht zuverlässig und endgültig angesehen werden könnten, wäre es unmöglich jemals etwas von Wert gegen Bitcoin zu handeln. Deshalb ist die Unveränderlichkeit der Bitcoin-Blockchain untrennbar mit dem Wert von Bitcoin als Währung verbunden. Die Endabrechnung (settlement) in Bitcoin ist möglich aber nur, weil sein Kassenbuch zuverlässig und unveränderbar ist. Das Kassenbuch ist nur deshalb zuverlässig und unveränderbar, weil die Währung wertvoll ist. Je wertvoller Bitcoin ist, desto mehr Sicherheit gibt es. Je höher die Sicherheit, desto zuverlässiger und vertrauenswürdiger das Kassenbuch.

Letztendlich ist die Unveränderlichkeit eine emergente Eigenschaft, aber sie ist abhängig von anderen emergenten Netzwerkeigenschaften. Mit zunehmender Dezentralisierung von Bitcoin wird es immer schwieriger die Konsensregeln des Netzwerks zu ändern oder zum Beispiel gültige aber unliebsame Transaktionen zu invalidieren oder zu verhindern. (oft als Censorship-resistance oder Zensurwiderstandsfähigkeit bezeichnet) Da sich Bitcoin als zunehmend zensurresistent erweist, wächst das Vertrauen in das Netzwerk, was die Akzeptanz fördert und das Netzwerk einschließlich seiner Mining-Funktion weiter dezentralisiert. Es wird schrittweise schwerer und schwerer die Geschichte der Blockchain zu verändern, weil jeder Teilnehmer stufenweise ein kleinerer und unbedeutenderer Teil des großen Ganzen wird. Im Wesentlichen wird Bitcoin mit zunehmendem Wachstum dezentraler und zensurresistenter, was die Unveränderlichkeit seiner Blockchain verstärkt. Unabhängig davon, wie konzentriert die Besitzverhältnisse am Netzwerk und des Minings an einem bestimmten Punkt der Zeit sind, beides wird dezentraler über die Zeit, solange der Wert der Währung steigt, was dazu führt das Bitcoin immer unveränderbarer wird.

Bitcoin, nicht Blockchain

Diese multidimensionale Anreizstruktur ist kompliziert, aber es ist entscheidend für das Verständnis, wie Bitcoin funktioniert und warum Bitcoin und seine Blockchain voneinander abhängig sind. Warum jedes ein Werkzeug ist, welches auf das andere angewiesen ist. Ohne das eine ist das andere praktisch bedeutungslos. Und diese symbiotische Beziehung funktioniert nur für Geld. Bitcoin als Wirtschaftsgut ist nur als eine Form des Geldes wertvoll, weil es keinen anderen Nutzen hat. Dies gilt für alle Vermögensanlagen, die in einer Blockchain vorkommen. Der einzige Wert den Bitcoin letztendlich bieten kann, ist der gegenwärtige oder zukünftige Austausch gegen Waren oder Dienstleisungen. Das Netzwerk ist nur zu einer einzigen aggregierten Funktion fähig: der Überprüfung, ob ein Bitcoin ein Bitcoin ist und die Erfassung des Eigentums.

Das Bitcoin-Netzwerk ist ein in sich geschlossener Kreislauf und ein völlig unabhängiges System; seine einzige Verbindung zur physischen Welt erfolgt über seine Sicherheits- und Clearingfunktion. Die Blockchain führt einen Eigentumsnachweis und die Währung wird verwendet, um für die Sicherheit dieser Aufzeichnungen zu bezahlen. Genau durch diese Funktion der Währung kann das Netzwerk Sicherheit bieten, welche die Unveränderlichkeit der Blockchain gewährleisten, was wiederum den Netzwerkteilnehmern ermöglicht, leichter und konsequenter einen Konsens zu erzielen, ohne dass das Vertrauen in Dritte erforderlich ist. Der kumulative Effekt ist ein dezentrales und vertrauenloses Geldsystem mit einem festen Angebot, globaler Reichwete und ohne Genehmigung für jedermann zugänglich ist.

Jede andere Fiat-Währung, Rohstoffgeld oder Kryptowährung konkurriert um genau den gleichen Anwendungsfall wie Bitcoin. Geldsysteme neigen dazu zu einem einzigen Medium zu konvergieren. Der vorrangige Nutzen dieses Mediums ist dessen Liquidität, nicht der Konsum oder Produktion. Bei der Bewertung monetärer Netzwerke wäre es irrational, den Wert in einem kleineren, weniger liquiden und weniger sicheren Netzwerk zu speichern, wenn ein größeres, flüssigeres und sichereres Netzwerk als erreichbare Option vorhanden wäre. Bitcoin ist wertvoll, nicht wegen eines bestimmten Merkmals, sondern weil es eine endliche, digitale Knappheit geschaffen hat. Dies ist das was Bitcoin als monetäres Netzwerk sicher macht. Diese Eigenschaft ist abhängig, von vielen anderen emergenten Eigenschaften.

Eine Blockchain hingegen ist einfach eine Erfindung (ursprünglich Bitcoin), die es ermöglicht Dritte, welchen vertraut werden müsste zu entfernen. Die Blockchain dient keinem anderen Zweck. Es ist nur in Bitcoin als Teil eines größeren Puzzles wertvoll und es wäre nutzlos, wenn es nicht in Übereinstimmung mit der Währung funktioniert. Die Integrität der fixierten Menge und die Unveränderlichkeit der Blockchain hängen letztlich vom Wert der Währung selbst ab. Das Vertrauen in die Gesamtfunktion fördert die stufenweise Adoption und Liquidität, was den Wert des Bitcoin-Netzwerks als Ganzes stärkt und stärkt. Wenn sich Einzelpersonen für Bitcoin entscheiden, ziehen sie sich aus minderwertigen monetären Netzwerken zurück. Dies ist ein wesentlicher Grund, warum die emergenten Eigenschaften von Bitcoin so gut wie unmöglich zu replizieren sind und warum seine monetären Eigenschaften mit der Zeit (und mit größerem Umfang) stärker werden, aber auch auf direktem Weg zu Lasten minderwertiger monetärer Netzwerke fallen.

“I don’t believe we shall ever have a good money again before we take the thing out of the hands of government, that is, we can’t take them violently out of the hands of government, all we can do is by some sly roundabout way introduce something that they can’t stop.” -F. A. Hayek

“Ich glaube nicht, dass wir jemals wieder ein gutes Geld haben werden, bevor wir das Ding aus den Händen der Regierung nehmen.Wir können es nicht gewaltsam aus den Händen der Regierung nehmen, alles was wir tun können, ist auf eine schlaue Art und Weise etwas einzuführen, was sie nicht stoppen können.” -F. A. Hayek

Letztendlich ist eine Blockchain nur bei der Anwendung für Geld nützlich, da sie aus Sicherheitsgründen von einer nativen Währung (Bitcoin) abhängig ist. Bitcoin stellt die mit Abstand sicherste Blockchain dar. Alle anderen Blockchains konkurrieren um den gleichen Anwendungsfall von Geld. Weil der Netzwerkeffekt von Bitcoin, die Sicherheits- und Liquiditätsvorteile gegenüber anderen Konkurrenten immer nur weiter erhöht, kann keine andere digitale Währung mit Bitcoin konkurrieren. Liquidität zieht Liquidität an und Geldsysteme neigen dazu zu einem Medium zu konvergieren. Die Sicherheit und Liquidität von Bitcoin macht alle anderen Kryptowährungen obsolet. Finde eine Kryptowährung, die Bitcoin in Bezug auf Sicherheit, Liquidität oder die Glaubwürdigkeit ihrer monetären Eigenschaften nahe kommt und ich werde ein Einhorn finden.

Die echten Wettbewerber von Bitcoin bleiben die alten monetären Netzwerke, vor allem Dollar, Euro, Yen und Gold. Denke an Bitcoin im Verhältnis zu diesen “alten” monetären Vermögenswerten. Bitcoin existiert nicht im Vakuum; es stellt eine Wahl im Vergleich zu anderen Geldformen dar. Bewerte Bitcoin anhand der Stärken der monetären Eigenschaften und sobald für dich eine Verbindung zwischen Bitcoin und den “Altsystemen” existiert, ist dies eine solide Grundlage für die leichtere Bewertung jedes anderen Blockchain Projektes.

Um mehr zu erfahren, schlage ich vor, den Bitcoin Standard (Saifedean Ammous), Inventing Bitcoin (Yan Pritzker) und Mastering Bitcoin (Andreas Antonopolous) zu lesen, in dieser Reihenfolge.

Aprycot Media

Der Bitcoin-Publisher. Wir bieten euch Bücher und Medien zum Thema Bitcoin und mehr. Erfahrt mehr über das faire Geldsystem von Morgen.

 by the author.

CryptoMulde

Written by

Telegram: t.me/Cryptomulde Twitter: https://twitter.com/CryptoMulde

Aprycot Media

Der Bitcoin-Publisher. Wir bieten euch Bücher und Medien zum Thema Bitcoin und mehr. Erfahrt mehr über das faire Geldsystem von Morgen.

Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade