Atropoli
Published in

Atropoli

Verkaufen sich Produkte auf Etsy besser mit Videos? 7 Argumente: Für und Gegen

Ist Video den Aufwand wert? Steigern Videos die Reichweite und Verkäufe bei Etsy? Welche Rolle spielen Videos auf Etsy in den nächsten Jahren?

4 von 5 Produkten auf der Landing Page von Etsy zeigen ein Video.

Etsy ist durch die Pandemie stärker gewachsen als je zuvor. Mehr als 96 Millionen Kunden kauften bei Etsy 2021 ein, ein Anstieg um das 10-Fache seit 2012, als es noch 9,32 Mio. waren.

Doch genauso wie sich immer mehr Kunden auf Etsy tummeln, gibt es immer mehr Verkäufer und eine wachsende Konkurrenz. Von 830 Tausend auf 4,7 Mio. Verkäufern hat sich die Zahl in 9 Jahren verfünffacht von 2012 bis 2021.

Es ist nicht einfach aus der Masse hervorzustechen. Daher müssen alle Werkzeuge genutzt werden, die Etsy bietet, um sich von der Konkurrenz zu differenzieren und von der Zielgruppe gefunden zu werden.

Einer der neuesten Werkzeug sind Produktvideos. Waren Videos für individuelle Produkte im Juli 2020 noch in der Beta, wurden sie spätestens im Dezember 2020 für alle Verkäufer dauerhaft freigegeben.

Macht es also Sinn Videos für Ihren eigenen Etsy-Store zu benutzen? Fotos und Blog-Posts gibt es bei Etsy schon länger als Alternative, was ist also besser: Text, Bild oder Video?

Nachteile von Video

3 Gründe gegen Video: Komplex, zwangsläufig im Team, teure Technik

Video ist mit Abstand das aufwendigste Medium, um Online-Content zu erstellen. Dafür gibt es 3 Gründe:

  1. Die Komplexität des Mediums
  2. Die Teamgröße als Folge der benötigten, hochspezialisierten Expertise
  3. Die technische Infrastruktur

Video ist komplexer als alle anderen Content-Formate

Zuallererst ist Video, anders als Text, stehendes Bild oder Podcasts ein Mix aus allem.

Die meisten Videos auf Social Media, YouTube oder E-Commerce-Shops benötigen zugleich ein überzeugendes Skript für Voiceover oder Texteinblendungen. Es verlangt das Talent viel in wenigen Worten zu präsentieren, daneben aber auch ein Verständnis für die Kernaussage der Werbung, das Ziel der Marketing-Kampagne und die Denkweise der Zielgruppe.

Es müssen visuelle Bilder gefilmt werden, die gut aussehen und den dreidimensionalen Raum durch Bewegung geschickt nutzen, um zu überzeugen. Erfahrung mit Belichtung und Postproduktion sind von Vorteil.

Zuletzt verlangt es ein aufwendiges Sound-Design, welches allzu häufig vergessen wird, aber dem Produkt unterbewusst Professionalität und Seriosität einhaucht.

Video benötigt Spezialisten und dadurch immer ein Team

In seltenen Fällen gibt es Menschen, die als Multitalent genannte Bereiche allein beherrschen.

Das heißt: Eine Person müsste sowohl ein marktwirtschaftliches Verständnis fürs Branding und die Marketingstrategie des Kunden haben, dazu ein Talent im Schreiben, Fähigkeiten zur Erstellung von visuellen Bilder durch Fotografie, Licht-, Kameratechnik, sowie Postproduktion, und Interesse für Audio und Ton.

In der Realität ist meist ein zwei- oder dreiköpfiges Team das Minimum, um nicht an Kompetenz und Qualität einzubüßen. Wobei wirklich hochwertige Videos ein deutlich größeres Team verlangen.

Expertise ist ohne Werkzeug nutzlos

Technik ist ausgesprochen teuer: Grundausstattung kostet bereits 1850 Euro.

Zuletzt ist Video teuer, schlicht und einfach weil die Werkzeuge teuer sind. Eine 4K-Kamera gibt es zwar schon für 500 Euro, doch der gesamte Produktionszyklus benötigt viel mehr.

Wenn das Produkt gestochen scharf ist, aber ohne Belichtung und professionellen Hintergrund billig ausschaut, verkaufen sich auch keine Produkte.

Und wenn einmal schöne Videos in hoher Bildqualität aufgenommen wurden, benötigt es teure Software und Hardware, um Videos zu sichten, zu bearbeiten und zu einem überzeugenden Paket zusammenzuschneiden.

Wenn es also so schwierig ist Videos zu produzieren, warum sollte man sich überhaupt die ganze Arbeit machen? Liefert es angemessene Ergebnisse für all die Zeit und Kosten, die investiert wurden?

Vorteile von Video

Es gibt Gründe warum Video heute immer präsenter ist in der digitalen Welt, egal ob auf Social Media oder E-Commerce. Vier Vorteile machen Video trotz der Kosten so attraktiv:

  1. Video verschafft die meiste Aufmerksamkeit
  2. Video ist überzeugender als Audio, Foto oder Text
  3. Ohne Video steigt jedes Jahr die Gefahr abgehängt zu werden
  4. Plattformen und Suchmaschinen favorisieren Video vor allem anderen

Video verschafft die meiste Aufmerksamkeit

Wie lange werden Videos am Tag konsumiert? Ein kontinuierlicher Anstieg um 23 Prozent von 61 Minuten auf 86 Minuten ist zu beobachten.

Video ist das beliebteste Content-Format im Internet. Konsumenten lieben Video und gucken es mehr als alles andere. Das hat eine amerikanische Studie von eMarketer ergeben laut der 2019 durchschnittlich 86,35 Minuten Videos pro Tag geguckt werden. 2015 wurde noch 61,23 Minuten am Tag Videos geschaut. Das ist ein Anstieg um 23% innerhalb von 4 Jahren.

Global betrachtet deckt sich das mit einer anderen Studie von Renderforest vom Dezember 2020. Sie prognostiziert, dass 82% der gesamten Internetnutzung ab 2022 über Video-Streaming stattfindet. Video wird global mit Abstand mehr konsumiert als Text, Bild oder Audio.

Was das konkret für Unternehmen und Werbetreibende bedeutet, zeigt sich beim Einfluss von Video auf den Traffic von Websiten. Laut einer Umfrage von Wyzowl konnten 86 Prozent der Video-Werbetreiber den Traffic auf ihre Website durch Video erhöhen. Videos sind hierbei besonders auf der Landing Page sinnvoll.

Und auch auf Social Media verbringen Nutzer am meisten Zeit mit Video. SocialMediaToday kam zum Ergebnis, dass ein Facebook-Post mit Video eine 135 Prozent größere Reichweite hat, als ein Bild, von reinem Text ganz abgesehen.

Video ist überzeugender als Audio, Foto oder Text

Video erzeugt nicht nur viele Klicks und Besuche, sondern auch Verkäufe. 71 Prozent der Werbetreibenden sagen, dass Besucher auch deutlich länger auf der Website geblieben sind und mehr Interesse für das Produkt gezeigt haben. Je länger ein Kunde sich informiert, umso schneller wird er überzeugt und mehr Besucher werden zu Kunden.

Das sagen nicht nur Firmen und Marketingleiter, das bestätigen auch Konsumenten. 84 Prozent der Konsumenten geben an durch Video von einem Produkt überzeugt worden zu sein.

Dazu kommt, dass kurze Videos der beliebteste Weg für Kunden ist, um über ein Produkt im E-Commerce zu erfahren. Wyzowl hat in einer Studie von 2020 kurze Videos mit Blog-Artikeln, Infografiken, Webinars und mehr verglichen.

Die Ergebnisse: 69 Prozent der Konsumenten wollten am liebsten durch ein kurzes Video mehr zu einem Produkt erfahren. Gefolgt wurde Video von Blog-Artikeln, welche als zweitbeliebtestes Medium nur von 18 Prozent der Befragten präferiert worden sind. Alle anderen Optionen wurden von weniger als 10 Prozent favorisiert.

Im Weiteren, ist Video das erinnerungswürdigste Medium. Produkte, die in Videos gezeigt werden, bleiben am längsten in Erinnerung. Satte 80 Prozent der Nutzer erinnern sich an eine Videoanzeige, die sie in den letzten 30 Tagen gesehen haben.

Ohne Video steigt jedes Jahr die Gefahr abgehängt zu werden

Das Video Kunden magisch anzieht und Besucher konvertiert ist kein Geheimnis mehr. Firmen sind schon seit Jahren dabei Video immer effektiver und dominanter in ihre Marketingstrategie zu integrieren. Haben 2016 noch 61% der Firmen auf Video-Marketing gesetzt, sind es 2020 bereits 86%.

Globale Investition in Medien fürs Marketing: 77% der Befragten investieren zukünftig mehr in Videos (Investition №1).

Eine Umfrage von WARC Data aus dem Jahr 2021 zeigte, dass in Video derzeit und in Zukunft mehr investiert wird als irgendeine andere Marketing-Strategie anderes. Verglichen wurde Video mit 12 anderen Marketingformaten, darunter Podcasts, Social Media, Suchmaschinen-Optimierung oder Print. 77 Prozent der über 1500 Befragten sagten, sie würden im Jahr 2022 mehr in Video investieren, wodurch es insgesamt das am schnellsten wachsende Medium ist.

Dies bestätigt auch eine andere Studie von Hubspot aus dem Jahr 2021, laut der kurze Videos von den meisten Marketingabteilungen in Zukunft ausprobiert wird.

Dazu benutzen laut der Studie von WARC Data nur 4 Prozent der Befragten kein Video und wollen es in Zukunft auch nicht nutzen. Damit ist Video das zweit-relevanteste Marketing-Tool nach Social Media.

Plattformen und Suchmaschinen favorisieren Video vor allem anderen

Kurze Videos sind heute dominanter als je zuvor. Der Trend zu kurzen Videos ist nirgends so sichtbar, wie beim Wachstum von TikTok, einer junger Social-Media Plattform des chinesischen Konzerns ByteDance.

TikTok hatte 2017 noch 65 Mio. Nutzer, aber 2020 bereits 1,04 Milliarden. Damit ist es die am schnellsten wachsende Social-Media-Plattform aller Zeiten. Und was macht es so erfolgreich? Kurze Videos von maximal 15 bis 60 Sekunden.

Das Potenzial und die Gefahr des neuen Kontrahenten haben Meta (ehemals Facebook) und Google schnell erkannt. So wurden auf ihren Plattformen Instagram, Facebook (Meta) und YouTube (Google) ähnliche Kurzvideo-Formate schnell als Funktion hinzugefügt.

Am 18. März 2021 startet YouTube die Beta-Phase für YouTube-Shorts. Damit nicht genug, stellt YouTube am 11. Mai 2021 den sogenannten YouTube Shorts Fund vor, ein Förderungsprogramm von 100 Millionen Dollar, um Creator für die Nutzung von Shorts zu belohnen.

Und nicht nur auf Social Media, auch Suchmaschinen favorisieren Video mehr als alles andere. Eine Studie von Lemonlight ergab, dass das Suchranking von Blog-Artikeln durch Video signifikant verbessert wird und den Traffic um 10 bis 250 Prozent erhöht.

Was bedeutet das für Etsy?

4 von 5 Produkten auf der Landing Page von Etsy zeigen ein Video.

Während es bei Amazon seit Jahren die Möglichkeit gibt Videos in der Artikelvorschau hochzuladen, war das bei Etsy lange Zeit nicht möglich. Mit dem zunehmenden Fokus von Plattformen auf Videos und der längeren Aufmerksamkeit, die Konsumenten Videos schenken, musste Etsy etwas ändern.

Am 9. Juli 2020 wurde bekanntgegeben, dass Videos in der Artikelvorschau in die Beta-Phase geht. Dann, am 3. Dezember 2020 wurde bekanntgegeben, dass Videos für alle Shop-Besitzer/innen freigegeben wird und dauerhaft bleiben wird. Video ist damit auch bei Etsy angekommen.

Doch während der Trend zu Video bei anderen Plattformen schon seine volle Blüte erreicht hat, ist Video noch jung und eine Rarität auf Etsy. Doch ist das in einigen Jahren vermutlich nicht mehr so, wodurch Video besonderes Potenzial birgt.

Das Etsy mehr Videos sehen möchte, sagt Community Manager FidosFlowers im Forum selbst:

“Wir werden im Jahr 2021 Videos weiterhin für Kunden besonders hervorheben. Wenn Sie Videos zu Ihren Shops hinzufügen, erhöhen Sie Ihre Chancen, durch unsere Marketing-Kanäle von Etsy beworben zu werden.”

Offizielles Statement von einer Etsy Community Managerin: Videos bleiben dauerhaft auf Etsy und werden priorisiert.

Fazit

Video ist ungemein aufwendig und kostspielig zu produzieren. Es ist komplizierter, benötigt ein größeres Team und mehr technische infrastruktur.

Dafür ist Video beliebter als je zuvor. Nutzer, die Konkurrenz und Online-Plattformen favorisieren Video vor allem anderen. Video bietet demnach beste Chance Aufmerksamkeit zu erzeugen und zu überzeugen, trotz der hohen Kosten.

Dabei ist Etsy noch in der Anfangszeit. Video ist relativ neu. Das bietet eine einmalige Chance, bevor Video auch auf Etsy immer dominanter wird.

Mehr von Atropoli

Wenn Sie einen e-Commerce-Shop führen und interessiert sind in Wirtschaft, Gründung und Marketing, dann folgen Sie unserer Publikation oder unsere Newsletter, um Experte in den Gebieten zu werden. Alternativ finden Sie uns hier auf Social Media (@atropoli.film).

Du benötigst ein Produktvideo auf Etsy, Shopify, Amazon oder Instagram? Lass Dein nächstes Produktvideo von Atropoli Film produzieren! Wir sind Spezialisten für Mode-, Beauty-, Accessoire- & Lifestyle-Marken.

--

--

--

Themen: Gründung, BWL, Marketing & Management im E-Commerce. Wir führen E-Commerce-Shops auf Etsy, Shopify & Amazon mit empirischen Ansatz zum Erfolg. Weil 66% der Startups scheitern — Atropoli Film ist eine berliner Videoproduktion.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store
Moritz C. Reischl

Moritz C. Reischl

Gründer von Atropoli Film — Ich erhöhe die Erfolgschancen von Shops auf Etsy, Shopify & Amazon durch E-Commerce Artikel mit 1000+ Wörtern: https://linktr.ee/at

More from Medium

How to turn your leads into paying customers

Free Personalized Email Marketing 2022

SEO 1301: How to Backlink ( Blogs )

Newsletter Advertising 101: What Makes a Creator Easy to Work With