Europäische Züge

Antragstext:

Hochgeschwindigkeitszüge der Bahn sollen an gut sichtbaren Stellen mit dem europäischen Flaggensymbol gekennzeichnet werden.

Begründung:

Die Bahn hat seit den Tagen ihrer Gründung die europäischen Städte und Länder miteinander verbunden. Sie ist seither ein wichtiges Hilfsmittel des Menschen bei Gestaltung von Begegnungen in Europa. Bereits 1989 haben die europäischen Bahnunternehmen einen Vorschlag zur Gestaltung europäischen Hochgeschwindigkeitsnetzes veröffentlicht, der Ministerrat und die Kommission haben sich mit diesen Vorschlägen auseinandergesetzt. Das Herzstück dieses Netzes wird die zentraleuropäischen Ballungsmetropolen Paris, London, Brüssel, Amsterdam und Köln miteinander verbinden. Im Verbund mit den bestehenden und geplanten weiteren Hochgeschwindigkeitsstrecken werden Zentren wie Rom und Madrid, die französische Mittelmeer — und Atlantikküste, Berlin (mit Anschluss an Osteuropa) sowie mit der Fertigstellung der Belt Querungen die skandinavischen Geschäftszentren mit erheblicher Zeitersparnis gegenüber heute auf dem Landwege erreichbar sein. Europa wächst zusammen! Diesen Zusammenschluss gilt es zu symbolisieren, um den Bürgerinnen und Bürgern auch auf diesem Wege verstärkt den europäischen Einigungsprozess näherzubringen.

Europa braucht neben Worten und Taten auch Symbole an mit dem Fortschritt in Verbindung gebrachten Einrichtungen, um den Europäerinnen und Europäern auf den europäischen Einigungsprozess verstärkt einzustimmen, die Bahn kann einen wichtigen Beitrag hierzu leisten.

Hinweis: Die Hochgeschwindigkeitszüge der Deutschen Bahn wurden anlässlich der EXPO 2000 in Hannover auch mit dem Logo der EXPO an gut sichtbarer Stelle gekennzeichnet. Ferner sind Flugzeuge i.d.R. auch mit dem nationalen Flaggensymbol ausgestattet. Insofern könnten auch die oben genannten Züge neben dem europäischen Flaggensymbol mit dem jeweiligen nationalen Flaggensymbol ausgestattet werden.