Bettertalk.to — Hertje Brodersen

Hertje Brodersen

Wer bist du?

Hertje Brodersen, Experience Strategist / Information Architect.

Was machst du?

Ich helfe Unternehmen dabei, ihre Produkte und Services mehr auf die Bedürfnisse ihrer Kunden auszurichten. Als Strategin entwickle ich Lösungsansätze, um die “Customer Experience” über alle Kanäle hinweg konsistent und positiv zu gestalten. Als Informationsarchitektin arbeite ich an der konkreten Umsetzung von Websites und Apps. Außerdem mache ich, was dem Team sonst noch weiterhilft: Sparringspartner sein, kühlen Kopf bewahren, Mut zusprechen, Kuchen backen.

Nebenbei bin ich freiberufliche Literaturgutachterin für englischsprachige Belletristik — ein kleines Andenken an mein Amerikanistikstudium und meinen damaligen Wunsch, Lektorin zu werden.

Was hast du zuletzt getan, auf das du stolz bist?

Stolz macht mich, wenn meine Arbeit sich als nachhaltig erweist. Ich bin oft nur kurz in Projekte involviert, die über Monate laufen. Wenn ich später höre dass mein strategischer Ansatz oder ein Websitekonzept sich wie erhofft langfristig bewähren, dann klopfe ich mir schon ein wenig auf die Schulter.

Und dann sind da noch die kleinen Erfolge im Hintergrund. Als UXer hat man die Finger überall mit drin und merkt schnell, wenn es irgendwo im Projekt hakt. Ich freue mich wenn ich dazu beitragen kann, dass die Zusammenarbeit reibungsloser funktioniert.

Welche geheimen Talente hast du?

Ich habe einen sechsten Sinn für ausgesetzte Stühle und habe über 1000 Fotos davon in meiner #misplacedchairgallery auf Flickr und Instagram gesammelt.

Warum Freelancen?

Ich wollte das Freelancen unbedingt mal ausprobieren. Nicht nur wegen der unabhängigeren Zeiteinteilung, sondern auch um mehr rumzukommen und mich selbstbestimmter weiter zu entwickeln. Vor drei Jahren ergab sich durch einen Ortswechsel ein guter Zeitpunkt für eine Zäsur.

Schön ist: Man trifft interessante, talentierte Leute, hat viel Abwechslung, lernt unterschiedlichste Arbeitsweisen und -kulturen kennen. Erfrischend ist auch, dass man weniger in interne Politik verwickelt ist.

Nicht alles ist toll. Die kafkaeske deutsche Bürokratie beispielsweise, Verwaltungsgedöns, Planungsunsicherheit. Aber vor allem fehlt mir manchmal ein festes UX-Team. Ich hatte es immer mit fantastischen Vorgesetzten und tollen Konzept-Kollegen zu tun. Den Luxus habe ich als Freelancer natürlich nicht mehr.

Wo siehst du dich morgen, in einer Woche oder in einem Jahr?

Morgen prokrastiniere ich hoffentlich weniger als heute… aber das sage ich mir jeden Tag. In den nächsten Monaten steht ein Umzug nach Berlin an (4-Zimmer-Wohnung gesucht!). Ansonsten lasse ich die Dinge auf mich zukommen. Das hat bisher ziemlich gut funktioniert.


Weitere Arbeiten von Hertje findet ihr auf ihrer Website, auf Twitter und auf Instagram — und sie persönlich auf bettertalk.to als Hertje Brodersen.

Jede Woche stellen wir euch einen Freelancer oder ein Team vor, dass wir toll finden. Mehr Freelancer und die neusten Jobs der Kreativbranche in Deutschland gibt es täglich — auf Facebook oder Twitter.

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.