#blueoffsite 2024

Viktor Völkner
blueworld.group
Published in
3 min readJan 31, 2024

--

Während in Deutschland die klirrende Kälte herrschte, ging es für uns in den Süden. Bei knapp 15 Grad Temperaturunterschied, gaben wir unser Bestes, bei den Strategiemeetings einen kühlen Kopf zu bewahren ;)

Ziel des Offsite
Ein Offsite im Januar ist prädestiniert dafür, die Ziele für das Jahr mit frischer Energie festzulegen. Neben der beruflichen Komponente galt diese Reise natürlich auch als Teambuildingmaßnahme, mit der Möglichkeit, über alle offenen Themen zu sprechen, wie z.B. die Officegestaltung, Teamevents, Merchandise, und vieles mehr.

Durchführung

Tag 1
Der erste Tag startete für uns in Frankfurt und endete mit traditioneller Carbonara in bester Gesellschaft. Nach Ankunft in Italien hieß es: Vollgas. Unser Meetingraum “Studio 2” war der Ort, in dem das Jahr besprochen wurde. Von Erwartungen über einen Rückblick bis hin zum Status Quo verging der erste Tag wie im Flug. Nach einem erfolgreichen Strategiepart führte uns der Weg in ein typisch italienisches Restaurant — mit einzigartigen lokalen Köstlichkeiten. Für einige von uns, war es das erste Mal in Rom, oder sogar in Italien, dementsprechend gab es große Augen und satte Mägen am Ende des Abends.

Tag 2
Der erste Morgen in italienischem Flair. Nach einem leckeren Frühstück startete der zweite Strategiepart — die Besprechung unserer Jahresziele. Im Anschluss an die produktiven Stunden folgte eine geführte Tour durch Rom und wir erkundeten gemeinsam die historische Stadt. Während wir durch Rom liefen und die antiken Bauwerke und Brunnen betrachteten, hatten wir eine Menge Spaß. Zum Abschluss des Abends folgte ein gemeinsames Abendessen: Das gemeinsame Beisammensitzen, das Lachen und Diskutieren, schweißen uns Tag für Tag näher zusammen.

Tag 3
Es war so weit, der letzte Tag war gekommen. Und es zeigte sich wieder einmal, wie wichtig Feedback für uns als Team ist. Wir ließen die letzten zwei Tage Revue passieren und glichen unsere Erwartungen mit dem Erlebten ab. Nach dem Recap erhielten wir noch mehr Einblicke von Alex von Tschirnhaus in sein Arbeiten bei der 22 Capital und tägliches Tun.

Nach dem strategischen Teil des Offsites war es Zeit, sich die Beine zu vertreten und wir machten uns auf den Weg, um das Kolosseum zu bestaunen.

Der nächste Agendapunkt kam gerade recht für uns alle. Den Abschluss unserer Reise bildete eine kulinarische Tour durch Trastevere, auf der wir verschiedene traditionell italienische Köstlichkeiten probieren durften. Im Anschluss der leckeren Tour wurde der Abend mit einem gemeinsamen Umtrunk beendet und das Ende des diesjährigen Offsite eingeläutet.

Fazit
Mit neuer Motivation und geschärften Gedanken ging es für uns zurück nach Frankfurt. Geladen mit noch mehr Power und voller Tatendrang. Unser Offsite in Rom war eine unvergessliche Reise voller intensiver Meetings, inspirierenden Gesprächen und wertvollen Erfahrungen. Im letzten Jahr sind wir als Team weiter zusammengewachsen. Wir nehmen unsere positiven Erfahrungen während dem Offsite als Ansporn, um unsere Ziele mit Leidenschaft, Entschlossenheit und vor allem Spaß zu verfolgen.

“Chi ben comincia è a metà dell’opera.”
(Gut begonnen ist halb gewonnen.)
— italienisches Sprichwort

--

--