Neue Wissensvideos

Kurzdoku-Format für Expeditive

Wie wir “beta stories” nutzerzentriert entwickelt haben

Salvan Joachim
Dec 7, 2020 · 5 min read

„beta stories“ ist ein neues Kurzdoku-Format, in dem wir die Geschichten erzählen, die in Zukunft wichtig werden. Das sind beispielsweise die CRISPR-Methode, diskriminierende Algorithmen oder Xenotransplantation. In der nutzerzentrierten Formatentwicklung experimentieren wir mit erklärendem Motion-Design, einem Expertenrat und einer neuen Kooperation.

Image for post
Image for post

Warum wir beta stories entwickeln

Anstoß zur Formatentwicklung waren zwei strategische Ziele des BR:

  1. Der BR möchte Wissenschaftsthemen stärken, also mehr und tiefere Einblicke in die Forschung geben. Das war schon vor Corona ein Ziel der Geschäftsleitung.
  2. Wir haben mit der Contentstrategie Zielgruppen identifiziert, die wir im Digitalen besser erreichen wollen: darunter sind die Expeditiven zwischen 25 und 40 Jahren.

Diese beiden Ziele verbinden sich in „beta stories“, denn wir wissen von der Medienforschung, die uns begleitet und unterstützt, dass die identifizierte Zielgruppe eine besonders hohe Affinität zu Wissensthemen hat.

Die Expeditiven sind das kreative, individualistische, mobile Milieu. In ihrem Mediennutzungsverhalten ist Streaming der Videokonsum-Standard — egal, ob kurze oder lange Formate. Sie suchen ständig nach neuen Impulsen, schätzen Expertise und wollen sich zu komplexen Themen selbst eine Meinung bilden. „beta stories“ baut auf diese Bedürfnisse auf.

Der Trailer zur 1. Staffel beta stories

Wie wir beta stories entwickelt haben

In den vergangenen Jahren haben wir eine Formel immer weiter professionalisiert:
Entwicklungsredaktion + Fachredaktion + Ausbildungsredaktion = gutes neues Format

Konkret heißt das für “beta stories”: Wir führen die Formatentwicklungsexpertise sowie das Methoden- und Digital-Knowhow plus die jahrzehntelange redaktionelle Fachexpertise in Wissenschaftsthemen plus maximal motivierte, gut ausgebildete Volontäre in der ersten Entwicklungsphase zusammen. So wie wir es bereits bei der “News WG” 2018 oder “Lohnt sich das?” 2019 gemacht haben.

Im Design Sprint im Januar 2020 sind aus der Volorunde zwölf Ideen entstanden, darunter die mit dem Arbeitstitel „Gute Technik — schlechte Technik“ (Idee: Max Sippenauer). In kleinen Schleifen haben wir immer weiter entwickelt:

Image for post
Image for post
Unser Entwicklungsprozess in kleinen Schritten; Bild: BR

Das erste Kurzdoku-Wissensformat des BR für die ARD-Mediathek

Image for post
Image for post

Ein Format ist — schlicht gesagt — eine wiedererkennbare, serialisierbare Erzählidee. Oft sind das gut durchdachte und am Ende „einfach“ wirkende Ideen: „73 Questions“ an Promis in einem Take gedreht — zackfeddich: Dauerbrenner der Vogue auf YouTube. So auch bei unserem Format „Lohnt sich das?“: 1 Frage, 1 Protagonist und 1 Tabubruch — bester Hook für ein gutes Porträt.

Bei „beta stories“ produzieren wir Wissensdokus zu sehr unterschiedlichen Zukunftsthemen. Dass es dennoch ein Format ist, liegt u.a. an

  • einer gesellschaftlich relevanten und diskussionswürdigen Ebene über den Handlungen. „Moral/Potential“ nennen wir das — also eine spannende gesellschaftspolitische, moralische, ethische Frage pro Film.
  • Protagonisten, die von einer Forschung profitieren könnten oder eben nicht.
  • Wissenschaftlerinnen, an deren Seite wir Forschung miterleben können.
  • einem an jedes Thema angepasste Design, das gleichzeitig wiedererkennbar ist.
  • einer fixen Stimme (Solveig Duda) und Sprechposition sowie wiedererkennbaren musikalischen Motiven.

“beta stories” ist die erste Wissenschafts-Kurzdoku-Reihe für die ARD-Mediathek — in Staffellogik und für eine Zielgruppe, die noch stärker für die Plattform gewonnen werden muss.

Warum wir gleichzeitig einen Youtube-Kanal aufbauen

Wie Tiere zum Organspender für Menschen werden. Von Autorin Christina Schmitt.

“beta stories” behandelt Entwicklungen aus Wissenschaft und Technologie, bei denen noch nicht klar ist, welche Richtung sie nehmen werden. Doch die möglichen Auswirkungen für unser Leben sind so groß, dass darüber diskutiert werden muss. Der YouTube-Kanal bietet einen Platz für das Publikum, um sich über die Themen auszutauschen, hier soll eine Community aufgebaut werden. Dann ist er auch Feedback-Kanal für die Macherinnen und Macher von “beta stories”, die so Input für die Weiterentwicklung des Formats bekommen.

Wie wir mit Motion Design erzählen und erklären wollen

Image for post
Image for post
Image for post
Image for post

Zum ersten Mal haben wir ein grafisch so aufwendiges Format produziert. Wir wollen die komplexen und sehr bildschwachen Themen wie CRISPR oder Algorithmen visuell ansprechend erzählen. Und vor allem: gut erklären, wie die Dinge funktionieren.
Wenn wir einfache Erzählschritte haben, darf das Design auch mal etwas detailverliebter sein, ein Blickfang, etwas Unterhaltung. Wenn wir Komplexes erklären, nimmt es sich zurück und führt Schritt für Schritt durch Zusammenhänge.

Was wir uns von dem wissenschaftlichen Beirat erhoffen

Die acht Mitglieder des Expert*innenrats
Die acht Mitglieder des Expert*innenrats
Die acht Mitglieder des Expertenrats

Noch ein erstes Mal: Der wissenschaftliche Expertenrat tauscht sich mit den Journalisten aus. So soll eine Vielfalt von Perspektiven auf die großen Fragen der Zukunft entstehen, etwa auf Gentechnik, Künstliche Intelligenz, den Kampf gegen den Klimawandel, aber auch den Wert des menschlichen Lebens.

Acht Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen haben sich freiwillig, ohne Honorar und ohne Einfluss auf unsere journalistischen Ergebnisse zu nehmen, bereit erklärt, sich mit uns auszutauschen. Wie wir genau zusammenarbeiten, steht hier.

Wir wissen noch nicht, …

... wie viele Menschen sich für unsere Filme interessieren, wie groß die Watchtime ist, ob wir genau die Zielgruppe erreichen und welche Themen besondere Aufmerksamkeit erfahren.

Deshalb finden erste Auswertungen und neue Nutzertests gerade gleichzeitig zum Launch statt. Die Erkenntnisse können dadurch sofort in die Produktion der zweiten Staffel einfließen, die vermutlich schon wieder deutlich anders aussehen wird als die erste. Wir sind also nie ganz fertig, sondern immer in der Entwicklung — eben “always in beta”.

→ Die ganze 1. Staffel in der ARD-Mediathek.
→ Die ganze 1. Staffel in der BR-Mediathek.
→ Die ersten Folgen auf Youtube.
→ “beta stories” läuft auch im BR Fernsehen bei Gut zu Wissen und bei ARD-alpha.

Image for post
Image for post

Das Kernteam, das “beta stories” 2020 entwickelt hat:
Margarete Jall, Nico Brugger, Max Ringsgwandl, Thomas Becht, Max Hofstetter, Simon Heimbucher, Annick Buhr, Salvan Joachim und der 30. Volojahrgang des BR sowie Jeanne Rubner und Manuela Baldauf.

Vielen Dank an mehr als 100 BR-Kolleginnen und -Kollegen, die die Entwicklung, Produktion und Veröffentlichung unterstützt haben.

Image for post
Image for post

BR Next

Innovative Projekte im Bayerischen Rundfunk

Salvan Joachim

Written by

Journalist | Teamlead Digitale Formatentwicklung @BR_Presse | BurnsFellow 2019 @voxdotcom | salvan-joachim.de

BR Next

BR Next

Wir arbeiten in den verschiedensten Bereichen im BR an seiner Zukunft. Wir sind Entwickler*innen, Journalisten*innen, Designer*innen, Produktmanager*innen, Gründer*innen, Innovationstreiber*innen. Hier teilen wir mit euch, was wir dabei lernen. Impressum: https://br.de/s/7Me6SL

Salvan Joachim

Written by

Journalist | Teamlead Digitale Formatentwicklung @BR_Presse | BurnsFellow 2019 @voxdotcom | salvan-joachim.de

BR Next

BR Next

Wir arbeiten in den verschiedensten Bereichen im BR an seiner Zukunft. Wir sind Entwickler*innen, Journalisten*innen, Designer*innen, Produktmanager*innen, Gründer*innen, Innovationstreiber*innen. Hier teilen wir mit euch, was wir dabei lernen. Impressum: https://br.de/s/7Me6SL

Medium is an open platform where 170 million readers come to find insightful and dynamic thinking. Here, expert and undiscovered voices alike dive into the heart of any topic and bring new ideas to the surface. Learn more

Follow the writers, publications, and topics that matter to you, and you’ll see them on your homepage and in your inbox. Explore

If you have a story to tell, knowledge to share, or a perspective to offer — welcome home. It’s easy and free to post your thinking on any topic. Write on Medium

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store