BR Next
Published in

BR Next

Sternstunden

Spenden-Livestream mit “GameTube”

4 Dinge, die wir aus Charity-Aktionen mit Twitch-Creators gelernt haben

Es begann 2019 mit einer einfachen Idee: Bayerische YouTuber streamen live auf ihrer Plattform eine Weihnachtssendung — und sammeln damit Spenden für Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks.

Das Ergebnis beim diesjährigen “GameTube schenkt Sternstunden”: 50.000 Euro für Kinder in Not! In den vergangenen Jahren konnten wir insgesamt 150.000+€ sammeln. Doch wie kamen wir zu diesem Projekt und was haben wir daraus gelernt?

Das Video zum “GT schenkt Sternstunden”-Livestream von 2021

Hintergrund: Warum wir uns mit Gaming befassen

Gaming ist besonders bei jungen Menschen ein wichtiger Zeitvertreib und kommt immer stärker in der Mitte der Gesellschaft an.

Inzwischen spielen 50% der Bevölkerung Videospiele, besonders die jungen und auch oft öffentlich-rechtlich-fernen Zielgruppen (Hedonisten, Adaptiv-Pragmatisch, Performer) (Quelle: ARD Big Five Studie 2021).

Das Thema Gaming bietet mit seinem großen Verbreitungsgrad und den jungen Zielgruppen also ein besonders interessantes Handlungsfeld für uns als öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt.

Wir entschieden deshalb 2019, uns in einem ersten kleinen Pilotprojekt dem Thema zu nähern. In einem entsprechenden Konzept verbanden wir das BR-fremde Thema Gaming mit der bekannten und durchweg positiv besetzten Sternstunden-Aktion des Bayerischen Rundfunks, in der jedes Jahr mehrere Millionen Euro für den guten Zweck gesammelt werden.

Einhundert Prozent der Spenden gehen direkt an Kinder in Not. Als Inspiration dienten uns die bereits sehr erfolgreichen Charity-Livestreams „Friendly Fire“ und „Loot für die Welt“.

Das Video zum “GT schenkt Sternstunden”-Livestream von 2020

Konzept: Was haben wir uns überlegt?

In einem mehrstündigen Livestream tauschen sich bayerische Creators zu Gaming-Themen aus und werben um Spenden für die Benefiz-Aktion Sternstunden.

Bereits früh konnten wir die Macher von „GameTube“ für das gemeinsame Projekt gewinnen. Anfang 2012 gründeten Daniel Feith, Martin Le, Christian Schneider und Michael Obermeier ihren YouTube-Kanal „GameTube“.

Ihr Fokus liegt dort auf „Let’s Plays“, also Livestreams zu Spielen, Themen rund um die Popkultur, und hin und wieder Vlogs von dem ein oder anderen Freizeitpark-Besuch.

Alle vier Mitglieder waren oder sind bis heute Redaktionsmitarbeiter der größten deutschsprachigen Magazine zum Thema Videospiele (GameStar und GamePro).

Ihre Leidenschaft für die Gaming-Welt brachten sie auf ihrem YouTube-Kanal mit 345.000 Abonnent:innen zum Ausdruck. Seit Anfang 2021 streamen sie „GameTube“ exklusiv bei Twitch für über 5.000 Follower:innen.

Wir entschieden uns, den Charity-Livestream als Medienpartnerschaft zwischen dem Bayerischen Rundfunk und „GameTube“ anzulegen — initiiert und mitorganisiert vom Innovations-Hub des Bayerischen Rundfunks „BR Next“.

Im Gespräch mit der GameStar-Kollegin Ann-Kathrin Kuhls

Von da an ging es im Oktober 2019 in die genauere Planungsphase und in einen Workshop. Für die digitale Abwicklung der Spenden gingen wir früh auf die Plattform „betterplace“ zu.

Diese bietet über ihre — mit der Sparkasse München betriebene –Unterseite „gut-fuer-muenchen.de“ eine Abwicklung ohne jegliche Gebühren an. So konnten wir sicherstellen, dass auch bei der digitalen Spendenaktion einhundert Prozent der Spenden bei Kindern in Not ankommen.

Nach dem großen Erfolg im Dezember 2019 (35.000€ Spenden) führten wir den Charity-Livestream auch im Dezember 2020 (65.000€) und 2021 (50.000€) durch.

Ergebnis: Das ist rausgekommen

  • insgesamt mehr als 150.000€ Spenden
  • bis zu 9.000 gleichzeitige Livezuschauer:innen (2021)
  • Platz 1 der deutschen Twittercharts (2019)
  • insgesamt 20 Stunden Livestream
  • insgesamt 350.000+ Videoaufrufe
  • insgesamt 2000+ positive Livekommentare

Überblick über die Jahre:

Damit war der Livestream bereits im ersten Jahr so erfolgreich, dass die Creators von GameTube zur Sternstundengala im BR Fernsehen eingeladen wurden und einige Zuschauer:innen deshalb erstmalig zur Ausstrahlung im TV eingeschaltet haben.

GameTube bei der Sternstundengala des Bayerischen Rundfunks 2019

“Wir von GameTube sind froh und dankbar, dass wir bei unserem vorweihnachtlichen Spendenstream so viele Zuschauer hatten wie noch nie zuvor auf unserem Kanal, die so spendenbereit waren, dass wir diese Wahnsinns-Summe von fast 50.000 Euro zusammen erlösen konnten für die Sternstunden.” — Daniel Feith

Was wir gelernt haben:

1. Bleib authentisch und bei deinen Leisten

Wenn man mit externen Creators zusammenarbeitet, ist es nicht sinnvoll, diesen das eigene Konstrukt — in unserem Fall die öffentlich-rechtliche Struktur — überzustülpen.

Die Creators haben sich mit ihrer eigenen Art eine Community aufgebaut. Diese in ein vollkommen anderes Setting zu verpflanzen, macht die Zusammenarbeit unauthentisch.

Wir haben uns deshalb gemeinsam entschieden, den Stream nicht in einem BR-Studio oder mit BR-Technik, sondern unter Nutzung der vorhandenen Streamingtools der Creators umzusetzen.

GameTube spielt mit ihrer Community den Mulitplayertitel “Among Us”

2. Binde die Community durch analoge Maßnahmen mit ein…

Besonders positiv hat die Community auf die Möglichkeit reagiert, durch eine Spende analog auf das Geschehen einzuwirken. So wurde zum Beispiel für jede Spende über 100€ eine Weihnachtskugel an den kleinen Studiobaum gehängt und bei größeren Beträgen eine extra eingebaute Glocke geklingelt.

Pro 1000€ Spenden, wird dem Baum eine Kugel hinzugefügt

3. …dann gibt die Community zurück

Dies ging sogar so weit, dass die Community im zweiten und dritten Jahr ein besonderes Lied und Geschenke für die Creators gestaltet hat.

Der gemeinsame Song der Community

4. Egal wie klein man ist, mit einer guten Community kann man etwas bewegen

Im ersten Jahr hatten wir uns 1.000€ als erstes bescheidenes Spendenziel gesetzt. Umso begeisterter waren wir, als wir dieses Ziel bereits in den ersten 3 Minuten erreichen konnten. Am Ende des ersten Streams 2019 stand dann die unglaubliche Zahl von 30.000€.

Zwar haben die Creators von GameTube nicht die enorme Reichweite anderer Livestreamer:innen (im Schnitt haben ihre Videos um die 10.000 Abrufe), doch konnten die vier seit 2011 eine kleine und treue Community aufbauen, zu der sie ein gutes Verhältnis pflegen.

Besonders bei engagierten Themen wie einem Spendenstream kann sich eine kleine und treue Community mehr auszahlen als eine große und breit gestreute.

Fazit:

Vom großen Erfolg des Projektes waren wir selbst etwas überrascht. Besonders freut uns natürlich die große, anhaltende Spendenbereitschaft der GameTube-Community und die Möglichkeit, junge Menschen mit Inhalten des Bayerischen Rundfunks bekannt zu machen.

Unsere bisherigen Erfahrungen (z.B. auch bei unserem Pen&Paper-Projekt) haben bestätigt, dass im Themenfeld Gaming großes Potential für uns steckt und es sich lohnt, dort nach Anknüpfungspunkten für unsere journalistische Arbeit zu suchen.

Team

BR: Tim Pfeilschifter (Konzept + Umsetzung)

GameTube: Daniel Feith, Michael Obermeier, Christian Schneider, Martin Lee (Konzept + Umsetzung)

Special Thanks: Christiane Schmidpeter, Manuela Baldauf, Katrin Nachbar, Tessa Beste, Britta Stephan, Florian Steinert, Thomas Sessner, Robin Greene, Birgit Baier, Christine Eberle, Bettina Brömme, Nancy Elmazoska, Anja Hentschel, Christian Schiffer, Wibke Heise, Tanja Putz, Betterplace.de, GutfürMünchen.de, Abendschau, BAYERN 3, BR24 und PULS

GameTube besucht im “Flight Simulator” das Funkhaus des Bayerischen Rundfunk in München
GameTube live im BR Fernsehen bei der “Abendschau”

--

--

--

Wir arbeiten in den verschiedensten Bereichen im BR an seiner Zukunft. Wir sind Entwickler:innen, Journalisten:innen, Designer:innen, Produktmanager:innen, Gründer:innen, Innovationstreiber:innen. Hier teilen wir mit euch, was wir dabei lernen. Impressum: https://br.de/s/7Me6SL

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store
Tim Pfeilschifter

Tim Pfeilschifter

Innovationsmanager im Bayerischen Rundfunk. Game Designer, Spielleiter und digitaler Hutmacher privat.

More from Medium

How it all started

Organizational Culture : Differentiation and Growth of Subculture

Young People Should Rethink Social Media

“Social Media Activism is Not What it Seems”