Comsysto Reply Sommerevent 2019

Dieses Jahr waren wir mit Comsysto Reply im Tauern SPA Kaprun zum entspannen.

Wie jedes Jahr gab es im Juli 2019 ein Sommerevent bei Comsysto Reply. Dieses Mal durften wir als Mitarbeiter abstimmen, ob wir das Sommer- oder das Winterevent mit Übernachtung bevorzugen. Die Mehrheit war für das Sommerevent!

Diesmal lag der Schwerpunkt auf Entspannung und Erholung. Gemeinsam verbrachten wir zwei wunderschöne und entspannte Tage im Wellness Hotel “Tauern SPA Kaprun”.

Unser Bus, der Hopfenexpress

Treffpunkt war um 8:00 Uhr morgens vor unserem Bürogebäude in der Tumblingerstraße in München. Nach und nach trudelten gemütlich alle Teilnehmer mit Gepäck ein. Unser Bus stand schon bereit. Meine Kolleginnen Anna, Sabine und ich haben vorerst niemanden in den Bus gelassen, denn — man kennt es aus der Schule — keiner betritt den Bus, ohne dass er auf der Checkliste abgehakt wurde! So konnten wir sicherstellen, dass niemand vergessen wurde! Es bildete sich eine lange Menschenschlange vor unserem Reisebus und wir hakten alle nacheinander ab. Als Give Away verteilten wir kleine Sonnencremes bedruckt mit unserem Maskottchen MacCody, die wir zuvor extra für dieses Event organisierten.

Als alle Platz genommen hatten ging die Busfahrt los! In den ersten Reihen ging es etwas ruhiger zu. Die letzten Reihen waren voll und ganz mit der Nintendo Switch und Mario Kart beschäftigt. Ab und zu drang bis nach vorne ein lautes “Neeeeeein!” durch. Die Fahrt dauerte ca. 2,5 Stunden.

Gegen Mittag trafen wir ein, die einen verschlafen, die anderen immer noch aufgekratzt von der Partie Mario Kart. Wir mussten kurz warten, dann konnten viele von uns ihre Zimmer beziehen. Ich teilte mir mit meiner Kollegin Sabine das Zimmer. Als wir herein kamen waren wir sprachlos: Der Ausblick von unserem Balkon war sehr schön! Berge und Wälder soweit das Auge reichte. Wir saßen draußen, als wir von dem Balkon eine Etage über uns ein leises: “Bine? Elisa?” vernahmen. Es war Anna. Als wir realisierten, dass wir so nah aneinander waren, streckten wir unsere Köpfe über das Geländer und quasselten drauf´ los. Währenddessen entdeckten wir, dass ein weiterer Kollege, Artem, sein Zimmer ebenfalls quer über uns hatte. Das sah von außen bestimmt lustig aus!. :D

Ankunft im Hotel
Tischtennisduell um die Wartezeit zum Zimmerbezug zu verkürzen

Nachdem wir uns alle sortiert und in unseren Zimmern eingerichtet hatten ging es zum Mittagessen in den Speisesaal. Dort wartete ein riesiges Buffet auf uns, welches extra vom Hotel auf uns angepasst wurde. Es gab vegane, vegetarische und Fleischgerichte. Klassisch war das Mittagessen in Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise gegliedert. Wobei jeder selbst wählen konnte welcher Gang zuerst an der Reihe war. ;)

Gemeinsames Mittagessen

Vollgegessen und zufrieden machten wir uns nach dem Mittagessen auf den Weg in unserer Zimmer um unsere Wellnesstasche und die Bademäntel zu holen. Gemütlich packten wir alles zusammen und schlenderten in den vierten Stock zum Panorama Pool. Nach und nach kamen auch andere Comsystoianer dazu. Wir waren begeistert, von der Teebar im Wellnessbereich und dem Pool komplett aus Glas. Vom Pool hatte man einen wunderschönen Blick auf die Berge. Einige unserer Leute hatten sich im Voraus bereits eine Massage gebucht und besuchten diese, andere genossen die großzügige Saunawelt.

Comsystoianer im Panorama Pool

Gegen 19:00 Uhr gab es Abendessen. Wir versammelten uns alle im Speisesaal. Es gab wieder ein großes Buffet mit vielen verschiedenen Speisen. Dennoch hatte es den Anschein, dass der Schokobrunnen mit am meisten Aufmerksamkeit erregte — zumindest war das bei mir der Fall. ;)

Bei Wein, Bier und anderen Getränken aßen wir gemeinsam. Einige sind nach dem Essen nochmal in den Pool gegangen, andere haben sich auf ihr Zimmer zurückgezogen, oder setzten sich gemeinsam an die Hotelbar.

Nächster Morgen: Meine Kolleginnen und ich standen früh auf, damit wir vor dem Frühstück in Ruhe in den Panorama Pool gehen konnten, und wir waren als erstes dort. Da sich der Pool draußen befand, genossen wir die Ruhe und die frische Bergluft. Schnell wurde klar, dass nicht nur wir diese grandiose Idee hatten. Einige Comsystoianer kamen nach und nach dazu.

Der nächste große Treffpunkt war das Frühstück. Wir trafen uns und aßen zusammen. Danach ging es zum Checkout und wir warteten auf unseren Bus. Als der Bus da war kontrollierten wir zuerst die Anwesenheit aller Teilnehmer und dann ging es wieder in Richtung München.

This blogpost is published by Comsysto Reply GmbH

comsystoreply

Innovation through insight.

comsystoreply

Innovation through insight. Thinking lean and moving agile when delivering software products for the digital era.

Elisa @ Comsysto Reply

Written by

comsystoreply

Innovation through insight. Thinking lean and moving agile when delivering software products for the digital era.