Sabine Ettema
Jun 20, 2016 · 5 min read
#thinkahead16

Ich war ja ehrlich gesagt sehr skeptisch, ob ich das Festival dieses Jahr besuchen möchte. Die Erzählungen der vergangenen Jahre waren mehr als nur unterschiedlich. Von “Vergiss es — das ist reine Selbstdarstellung” bis hin zu “Extrem cooles Event. Top Speaker. Da MUSST du dabei sein!” Also habe ich mich dieses Jahr nun doch dazu entschlossen, mir meine eigene Meinung zu bilden. Ein kurzer Rückblick.

Menschen. Menschen. Menschen.

Schon beim Eingang überlege ich, ob ich meine Entscheidung eigentlich schon bereue. Vor mir sind gefühlte 500 Leute, die sich durch die gespannten Anstellkorridore schlängeln, und das noch vor Frühstück und Kaffee. Aber nach ca. 10 Minuten bin ich drin und ich freue mich auf das versprochene Frühstück von Martin Auer.

Damit stehe ich schon in der nächsten Warteschlange für ein Müsliweckerl. Gut, fehlt noch der Kaffee. Weiter geht’s zwischen vielen Ständen bis ich die nächste Warteschlange vor dem Hornig-Stand vorfinde. Sternförmig stehen hier die gefühlten 500 Leute von vorhin rund um den Stand und warten sehnsüchtig auf einen Kaffee. Ich beschließe, dass ich hier nicht mitmachen werde und suche die Keynote Factory um mir die Eröffnungsrede anzuhören.

Green is the new green. Let’s talk the talk and walk the walk.

Na, wenn das mal nicht sehr trivial klingt. Dahinter verbergen sich aber durchaus spannende Vorträge, ehrlich. Auch wenn uns der Moderator Hermes gleich mehr oder weniger liebevoll als Marketingfuzzis abtut. Dafür sind wir wohl das “schönste Publikum” für das er jemals moderiert hat, echt! DAS hören wir Vordenker der Nation natürlich gerne. Wir lächeln, sind wieder versöhnt und freuen uns auf das was kommt.

Den Start legt gleich Michael Dickstein, der Global Director Stustainable Development von HEINEKEN hin. Er ist der Kopf hinter Heinekens globalem CSR-Programm „Brewing a Better World“. Während seines Vortrages fallen mir einige Parallelen zu Jamie Oliver und seinen Bestrebungen auf. Bei beiden geht es darum, wesentlich mehr zu bieten als nur gutes Bier oder gutes Essen. Es geht darum, die Welt besser und nachhaltiger zu gestalten und sich als Firma dafür einzusetzen, dieses Bewusstsein bei Menschen zu schaffen.

Experience Design mit Pia Betton

Experience Design

Ein Highlight abseits der großen Bühnen war Pia Betton für mich. Sie ist Partner bei Edenspiekermann in Berlin und schlägt eine Brücke zwischen Design Thinking und Business Zielen. Wunderbar — da bin ich zuhause! In ihrer Masterclass gibt sie mir die Bestätigung, dass ich sowohl mit meinen Methoden die ich tagtäglich in meiner Firma anwende als auch mit meinem Masterstudium in Content Strategy am richtigen Weg bin.

Sie spricht über Experience Design und erzählt, wie wichtig die Useranforderungen in der Produkentwicklung sind. Diese stehen weit vor der Frage der technischen Lösung oder der gewünschten Plattform. Außerdem sieht sie die digitale Story als eine Reise die sich über alle Kanäle zieht. Ein schönes Bild, das ich gerne mit in die nächste Session nehme.

Authentische Marketingkommunikation

Daniel Ballmann ist Global Head of Digital Marketing bei Davidoff. Man würde meinen, es folgt ein Vortrag, der uns tief in die verrauchte Markenwelt der Zigarren eintauchen lässt. Weit gefehlt! Daniel startet mit einem hoch philosophischen Vortrag und beginnt bei den zwei Prinzipien “Arete” und “Wahrheit”. “Arete” — so lerne ich — ist die Vortrefflichkeit und steht für das Prinzip, in dem der Mensch das Maß aller Dinge ist. Wir durchlaufen mit Daniel einige philosophische Strömungen und lassen uns dabei ins alte Griechenland entführen.

Philosophie Nachhilfe mit Daniel Ballmann

Er zeigt uns auch, wie in unserer heutigen Kommunikation Arete, also die Vortrefflichkeit und Einzigartigkeit immer mehr verloren geht. Es geht sehr oft nur noch um das Was und nicht das Wie. Dadurch hört keiner mehr zu. Die Aufmerksamkeit geht verloren, egal wie laut man schreit.

Manipulative Kommunikation

Manipulative Kommunikation, wie wir sie oft aus der Werbung kennen, spielt mit unseren Urbedürfnissen. Sie führt uns in eine Art Abhängigkeit und schürt letztendlich Angst, ohne dass wir diese bewusst wahrnehmen. Echte, authentische Kommunikation hingegen erzeugt Freiheit. Sie inspiriert. Ein gelungenes Beispiel zeigt er uns im Film “Begin your DNA Journey here” von momondo. Ein wunderschönes Beispiel, das mich absolut abgeholt und mitgenommen hat.

Content marketing made simple. Let’s talk the talk and walk the walk.

Eine inspirierende und unterhaltsame Masterclass mit Palle Diedrichsen, Head of EMEA MediaCom Beyond Advertising.

Gehen wir weg vom Silodenken

Auch bei ihm sehe ich viele Parallelen zum Content Strategy Studium Wir müssen weg vom Silodenken. Hören wir auf, einzelne Kommunikationskanäle gesondert zu betrachten. Sie alle laufen irgendwo zusammen, nämlich beim User. Dennoch muss sichergestellt sein, dass jeder Kanal oder jede Röhre wie in diesem Bild funktioniert. Ein essentieller Satz in diesem Zusammenhang war für mich “Content needs to be created with the connection in mind”.

Fazit

Das waren nun einige ausgewählte Höhepunkte des Festivals, die sich abseits der großen Bühnen abgespielt haben. Dass es daneben noch jede Menge Reizüberflutung, Warteschlangen bei jeder Gelegenheit, überfüllte Masterclasses, nette Unterhaltungen mit neuen und alten Kollegen, Goodies und Spielchen gab, sei hier am Rande erwähnt. Das ermäßigte Early Bird Ticket um ca. € 100 hat sich in jedem Fall ausgezahlt, bei einem Vollpreisticket um ca. € 600 wäre ich mir da für mich persönlich nicht so sicher. Also mal sehen, ob es nächstes Jahr einen weiteren Erfahrungsbericht gibt.

CosARTig’s Blog

Insights rund um unser Studium Content Strategy

    Sabine Ettema

    Written by

    marketing strategy, content strategy, konzeptschmiede

    CosARTig’s Blog

    Insights rund um unser Studium Content Strategy

    Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
    Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
    Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade