Finanzierungsmonitor: Dienstleister sind schlecht über alternative Betriebsmittelfinanzierung informiert

Pressemitteilung

Laura Gabriel
Jul 2, 2018 · 3 min read

Frankfurt, 02. Juli 2018 –Der größte Finanzierungsbedarf besteht für Dienstleistungsunternehmen bei den Betriebsmitteln. 40 Prozent der Firmen greifen in diesem Bereich auf externe Unterstützung zurück. Dabei sind zahlreiche Betriebe dazu bereit, Betriebsmittelkredite nicht unbedingt auf dem klassischen Weg über die Hausbank abzuschließen: Rund drei Viertel würden auch unkomplizierte Online-Plattformen nutzen. Besonders schnelle Entscheidungswege sprechen aus Sicht der Branche für solche Angebote. Das ergab der bereits zum dritten Mal vom digitalen Mittelstandsfinanzierer creditshelf erhobene „Finanzierungsmonitor“. Für die Studie wurden zusammen mit der TU Darmstadt Finanzentscheider aus mittelständischen Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen befragt.

creditshelf — der digitale Mittelstandsfinanzierer

Geschwindigkeit bei der Kreditzusage ist für 95 Prozent der Dienstleister eine entscheidende Größe. „In der Dienstleistungsbranche schließt die Leistungserbringung oft unmittelbar an die Auftragsvergabe an. Lange Vorlaufzeiten wie etwa in der Industrie sind eher unüblich. Wenn Dienstleister also Aufträge finanzieren müssen, dann benötigen sie schnell Geld“, erklärt Prof. Dr. Dirk Schiereck, Leiter des Fachbereichs Unternehmensfinanzierung an der TU Darmstadt die Besonderheiten der Dienstleistungsbranche.

Doch obwohl Dienstleister gerne auf Online-Finanzierungslösungen zurückgreifen würden, bleibt dieser Schritt häufig aus. Das liegt vor allem daran, dass die Hälfte der Entscheider nicht weiß, dass entsprechende Optionen bereits existieren. Industrie und Handel sind hier erheblich besser informiert. „Dieses Ergebnis hat uns in seiner Deutlichkeit selbst überrascht“, sagt Dr. Daniel Bartsch, Vorstand von creditshelf. „Gerade die Dienstleistungsbranche verbindet man üblicherweise mit einer größeren Beweglichkeit und der Bereitschaft, neue Wege einzuschlagen. Unternehmen in Deutschland scheinen also gerade in Finanzierungsfragen noch sehr auf traditionelle Abläufe und Gewohnheiten festgelegt zu sein.“

Die Suche nach alternativen Finanzierungsoptionen dürfte aber an Bedeutung gewinnen, auch für die Dienstleister. Trotz EZB-Strafzinsen, die das Kreditgeschäft für Banken eigentlich attraktiver machen sollte, und einer hervorragenden wirtschaftlichen Gesamtsituation wird für Unternehmen der Zugang zu Krediten immer schwieriger. 59 Prozent der Studienteilnehmer insgesamt erkannten hier bereits 2017 eine Verschlechterung für Mittelständler. Und gerade die Dienstleister erwarten eine noch restriktivere Kreditvergabe. Das wird den Druck erhöhen, sich in der Betriebsmittelfinanzierung aktiv neue Optionen zu erschließen.

Über die Studie „Finanzierungsmonitor 2018“
Die Studie „Finanzierungsmonitor 2018“ beruht auf einer Befragung des digitalen Mittelstandsfinanzierers creditshelf (www.creditshelf.com) im Dezember 2017. Insgesamt nahmen 200 Finanzentscheider aus mittelständischen Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen an der Befragung per Online-Erhebung durch ein Marktforschungsinstitut teil. Die Studie wurde wissenschaftlich begleitet von Prof. Dr. Dirk Schiereck, Leiter des Fachbereichs Unternehmensfinanzierung an der TU Darmstadt

Weitere Informationen:
creditshelf Aktiengesellschaft
Birgit Hass
Leiterin Marketing und Kommunikation
Mainzer Landstraße 33a
60329 Frankfurt
+49 (0)69 348 77 240
birgit.hass@creditshelf.com
www.creditshelf.com

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Thöring & Stuhr
Partnerschaft für Kommunikationsberatung
Arne Stuhr
Mittelweg 142
20148 Hamburg
Tel: +49 40 207 6969 83
Mobil: +49 177 3055 194
arne.stuhr@corpnewsmedia.de

Über creditshelf — www.creditshelf.com
creditshelf gestaltet seit Jahren Finanzierungen für den Mittelstand — einfach, schnell, innovativ. Denn die Kreditentscheidungen erfolgen auf Basis einer von creditshelf selbst entwickelten technologiegestützten Analyse. Der Pionier der digitalen Mittelstandsfinanzierung in Deutschland wurde 2014 am Finanzplatz Frankfurt gegründet. Das creditshelf-Team besteht aus erfahrenen Experten, die über jahrelange Erfahrungen in der Finanzierung mittelständischer Unternehmen verfügen.

Tägliche News von creditshelf auf
Facebook https://www.facebook.com/creditshelf/
Twitter https://twitter.com/creditshelf
LinkedIn https://www.linkedin.com/company/5317762/und
Xing https://www.xing.com/xbp/pages/creditshelf-gmbh

creditshelf in der Presse

Hier finden Sie die Pressemitteilungen von creditshelf…

Medium is an open platform where 170 million readers come to find insightful and dynamic thinking. Here, expert and undiscovered voices alike dive into the heart of any topic and bring new ideas to the surface. Learn more

Follow the writers, publications, and topics that matter to you, and you’ll see them on your homepage and in your inbox. Explore

If you have a story to tell, knowledge to share, or a perspective to offer — welcome home. It’s easy and free to post your thinking on any topic. Write on Medium

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store