Daten und drahten

In Hamburg findet am kommenden Wochenende Deutschlands größter Industrie-Hackathon 2016 statt. Über 50 Programmierer, Hobby-Tüftler und IT-Profis treffen sich in diesem Jahr am Technologiezentrum Energie-Campus Hamburg. Auf dem „What The Data!?“-Hackathon entwickeln die Teilnehmer über zweieinhalb Tage zusammen komplett neue, digitale Geschäftsmodelle. Veranstaltet von dem Hamburger Startup Cybus, zusammen mit Dezera und der HAW Hamburg, entstehen dann durch die vorhandenen Anlagen und Daten ganz neue Anwendungen für Energie und Industrie. „Es haben sich Schüler, Studenten und IT-Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen angemeldet. Vom Programmierer über den Elektrotechniker, bis hin zum Unternehmensberater haben wir alles vertreten“, erzählt Marius Schmeding, Organisator des Hackathons bei Cybus.

Der Energie-Campus selbst ist eine Forschungseinrichtung des Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz (CC4E) der HAW Hamburg, das diverse Energieanlagen, wie Blockheizkraftwerk, Methanisierungsanlage, Gasmischer, E-Bikes & BMW eDrive und eine Photovoltaik betreibt. Während des Hackathons haben die Teilnehmer die bisher einmalige Chance, auf die Daten der Anlagen und der Gebäude-Technik zuzugreifen und zu nutzen. Der Hackathon wird auch dieses Jahr wieder von prominenten Partnern aus der Industrie 4.0-Branche unterstützt. Darunter Hamburger Unternehmen wie die Pfannenberg Group, Secucloud und Silpion. Aber auch IT- & Technologie-Firmen wie Dell, HMS und Harting tragen mit eigenen Prototypen und Geräten dazu bei, dass die Teilnehmer technisch bestens ausgestattet sind. Andreas Pfannenberg, Geschäftsführer des gleichnamigen Unternehmens aus Hamburg, ist einer der Sponsoren. „Es ist eine tolle Sache für die Teilnehmer Geräte und Anlagen für die eigene Experimentierfreude nutzen zu können. Für uns ist es eine tolle Sache, unsere Geräte, mit denen wir täglich arbeiten, einmal in einem völlig neuen Anwendungsbereich zu sehen“, so Pfannenberg. Die Teilnehmer können mit den Geräten und Anlagen beliebig interagieren, um neue Anwendungsbeispiele zu entwickeln.

Die Anmeldephase für den Hackathon wird am Mittwoch beendet. Weitere Infos zur Veranstaltung und zum Technologiezentrum Energie-Campus Hamburg finden sich unter www.what-the-data.com.

A single golf clap? Or a long standing ovation?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.