Mein erstes Jahr als Dozent bei Google’s Squared Online — Ein Interview

Vor etwa einem Jahr durfte ich als freier Dozent meine erste Live-Class bei Squared Online halten. Das besondere an dem gemeinsam mit Google entwickelten “Digital Marketing und Leadership Programm” ist, dass die Seminare komplett über einen digitalen Campus abgehalten werden — sprich Online über Webcam. Mittlerweile hat sich das innovative Format in Deutschland etabliert und auch für mich ist es heute “normal” geworden, nach Feierabend von Zuhause aus mit Marketingverantwortlichen aus ganz Deutschland über Themen wie Mobile, Programmatic oder Digitale Transformation zu sprechen. Zeit für einen Rückblick.

Das Interview wurde von Theresa Gloede geführt und am 28.12.2017 auf dem Squared Online Blog veröffentlicht:

Das Thema Mobile Marketing begleitet mich nun seit fast zehn Jahren und neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei der Mobile Data Plattform adsquare, gebe ich Seminare, halte Vorträge und berate Unternehmen. Als der Springer-Gabler Verlag mich als Experten angesprochen hat, fiel mir die Entscheidung nicht schwer und ich musste das gesammelte Wissen “nur noch” aufschreiben. Mein Buch richtet sich vor allem an Marketing Manager und Entscheider, die Mobile Marketing ganzheitlich in ihren Marketing-Mix integrieren wollen. Es vermittelt ein tiefes Verständnis für die veränderte Medien-Nutzung, hilft bei der Evaluierung mobiler Marketing-Instrumente und behandelt die neuen Anforderungen an Marketer und Unternehmen.

Das Smartphone ist das persönlichste Endgerät und unsere Verbindung zur vernetzten Welt. Innerhalb der nächsten Jahre wird es daher auch eine zentrale Rolle im Marketing einnehmen. Hierbei liegt die Herausforderung auf der einen Seite darin, das Marketing auf dem Endgerät selbst zu beherrschen, auf der anderen Seite aber auch darin, die Digitalisierung der Umgebung voranzutreiben und eine Verbindung herzustellen. Am Point-Of-Sales beispielsweise, aber auch im Smart Home, dem öffentlichen Verkehr oder im eigenen Auto.

Kein Medium ist so disruptiv wie das Smartphone: Es ermöglicht neue Innovationen und stellt etablierte Geschäftsmodelle und Marketingmaßnahmen in Frage. Dank Carsharing-Anbietern wie DriveNow benötige ich kein eigenes Auto mehr, Finanz-Apps wie N26 haben meine Bank ersetzt, Streaming-Dienste wie Spotify mein Radio und in Asien ist die Messaging-App WeChat gerade dabei, das Bargeld zu ersetzen. Für Unternehmen ist Mobile zugleich Risiko als auch Chance.

Um Mobile Marketing in Deutschland eine eigene Plattform zu bieten, habe ich zusammen mit Mark Wächter 2016 den deutschen Ableger der Mobile Marketing Association, die MMA Germany, gegründet. Auf unserem Blog sowie über die sozialen Netze informieren wir hier den Markt über die neuesten Entwicklungen sowie über unsere eigenen Veröffentlichungen und Events. Ansonsten bieten Online-Magazine wie Adzine oder Mobilbranche eigene Newsletter für die Branche.

Ich freue mich sehr darüber, dass sich so ein innovatives Format wie Squared Online in Deutschland etablieren konnte. Digitales Marketing entwickelt sich in großen Schritten und das Programm gibt Marketern wichtige Instrumente an die Hand, um mit den neuen Herausforderungen umzugehen.

Wir befinden uns mitten im digitalen Wandel und können heute noch nicht absehen, wie die Welt in fünf Jahren aussieht — vermutlich nicht einmal mehr in zwei bis drei Jahren. Aber bei allen neuen Technologien wird es immer wichtig bleiben, den Konsumenten sowie seine Mediennutzung zu verstehen und das Marketing darauf abzustimmen. Hierbei spielen Daten und Automatisierung sicher eine zentrale Rolle.

Es gibt eine Vielzahl an Trends wie beispielsweise Virtual Reality, AI oder Sprachassistenten, die aktuell eine überproportional hohe Aufmerksamkeit genießen. All diese Trends werden eine wichtige Rolle in unserer digitalisierten Welt spielen, jedoch muss der Markt noch evaluieren, für welche Use Cases welche Technologie einen echten Mehrwert liefert. Chatbots werden beispielweise sicherlich für manche Unternehmen die FAQ ersetzen — in naher Zukunft aber sicherlich nicht den persönlichen Kundenservice.

In Deutschland gibt es viele Unternehmen, die den digitalen Wandel als Chance verstanden haben und Vorreiter in ihrem Bereich sind, daher fällt es mir schwer, hier zu pauschalisieren. Was ich jedoch in meiner täglichen Arbeit immer wieder spüre, ist die in Deutschland weit verbreitete Kultur der Vorsicht, der Fehlervermeidung sowie des Festhaltens am Gewohnten — im Ausland auch als “German Angst” bekannt. Hier können wir natürlich von anderen Ländern, dem Silicon Valley oder auch China lernen.

Marketingverantwortliche sollten ihre eigene Mediennutzung sowie die in ihrem Umfeld beobachten und so stets ihre aktuelle Marketingstrategie auf den Prüfstand stellen. Viele Nutzer, gerade in jüngeren Zielgruppen, nutzen in ihrer Freizeit keinen Computer mehr und selbst während des Fernsehens schauen sie fast ausnahmslos auf ihr Smartphone. Danach, welches Medium welche Aufmerksamkeit erhält, sollte sich auch die Verteilung der Budgets richten.

→ Mehr zu Squared Online erfahren Sie hier

→ Bestellen Sie mein Buch jetzt auf Amazon oder direkt bei Springer Gabler

Daniel Rieber ist Experte für Mobile Marketing und Digitale Transformation. VP Marketing bei adsquare. Vice Chair MMA Germany. Autor bei Springer Gabler. Dozent bei Squared Online, Quadriga Hochschule und Akademie der Deutschen Medien. Mehr

Daniel Rieber

Mobile-First Marketing

    Daniel Rieber

    Written by

    Mobile Activist. VP Marketing @adsquarecom. Chair MMA Germany. Speaker, Lecturer, Author and Consultant.

    Daniel Rieber

    Mobile-First Marketing